Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. Beitrag #1
    User-News Von E555user ist offline
    Hinweis: Diese "User-News" wurde nicht von der Planet 3DNow! Redaktion veröffentlicht, sondern vom oben genannten Leser, der persönlich für den hier veröffentlichten Inhalt haftet.

    Community zur AM4 Kompatibilität für ZEN2

    Im Vorfeld der Einführung neuer Ryzen-CPUs auf Basis der Zen2 Architektur fragen sich viele Anwender, ob die aktuell genutzte Mutterplatine für eine Aufrüstung mit den neuen CPUs genutzt werden kann, oder ob ein Wechsel in Betracht gezogen werden muss.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	zen2biostable.png 
Hits:	123 
Größe:	92,1 KB 
ID:	38649
    Im Forum von Hardwareluxx wird eine ausführliche Liste mit UEFI/BIOS Unterstützung gepflegt (Initiator Reous, Mr AMD), die den aktuellen Stand wiedergibt. Die letze Aktualisierung war erst gestern. Der dort verwendete Begriff ComboAM4 für die Zen2 CPU-Support wird von Herstellern auch als ComboPi bezeichnet, das sollte bei eigenen Recherchen berücksichtigt werden.

    Eine grundlegender Support scheint heute für die meisten gelisteten Mainboards bereits vorhanden zu sein. Mit weiteren BIOS-Upgrades für Optimierungen gerade von Asrock und Asus ist noch zu rechnen, denn Biostar, Gigabyte und MSI haben bereits durchgängig BIOS Versionen mit AGESA ComboPi 1.0.0.1 und höher im Angebot. Für Mainboards basierend auf der 5xx Chipsatz-Serie werden zusätzlich Übersichten der Produkteigenschaften zusammengetragen.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	oclocktable.png 
Hits:	117 
Größe:	40,4 KB 
ID:	38648
    Für die Overclocker-Gemeinde wird auf Google-Docs eine Tabelle gepflegt (Initiatoren Cr1318 & Cautilus#5912), welche versucht aus diversen Quellen die Eignung einzelner Platinen für die Übertaktung von Zen2 basierten CPUs zusammenzufassen. Auch hier wird viel Recherche-Aufwand betrieben, eine Fortführung der Tabelle mit Erfahrungswerten in den kommenden Wochen ist daher anzunehmen.

    --Nachtrag--
    Leicht zu übersehen ist dabei die Annahme, dass die Stromstärke im Standard-Betrieb [Stock] jeweils eine Klasse unter der Stromstärke im Overclocking-Betrieb [OC] angesetzt wurde. Entsprechend vermutet man für viele der älteren Boards Probleme im Betrieb und deshalb keine Freigaben für CPUs mit mehr als 8 Kernen. Gerade hier werden die Hersteller mit eigenen Messungen der Mainboards und CPUs unter Last die Freigaben bestimmter CPU-Typen ohne Overclocking sicherlich noch nachliefern. Das Google-Doc spiegelt hierbei nur die aktuellen Annahmen wieder.
    Leider fehlt in der Übersicht aktuell noch der Hersteller Biostar. Beim X370GT7 findet man eine ähnliche Spannungsversorgung wie beim Asus Crosshair 6 Hero vor. Allerdings ist der aktuelle Preis unter 90.- Euro eine echte Empfehlung für Käufer, die noch ein günstiges Mainboard mit ähnlich guten Voraussetzungen suchen.

    --Update--
    Biostar ist jetzt in der Goole-Docs Liste enthalten.

    —Follow Up Update—
    Auf Computerbase hat ein Artikel auf eine Google Docs Tabelle über AM4 Mainboards (Initiator: raisonjohn) aufmerksam gemacht. Allerdings geht es darin nicht um BIOS Versionen und Bewertung der Stromversorgung für Ryzen 3000 CPUs sondern um technische Eigenschaften der Boards im Detailvergleich.
    Geändert von E555user (12.07.2019 um 20:38 Uhr) Grund: Nachtrag & GT7-Tipp & follow up

  2. Die folgenden 3 Benutzer sagen Danke zu E555user für diesen nützlichen Beitrag:

    skibice (18.07.2019), Spacecake (05.07.2019), Unbekannter Krieger (03.07.2019)

  3. Beitrag #2
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von eratte
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP PAVILION 14-dk0002ng
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen R9 3900x
      Mainboard: ASUS ROG Crosshair 8 Hero
      Kühlung: Noctua NH-D15
      Arbeitsspeicher: 2 x 16 GB Crucial Ballistix Sport LT@3200 CL14
      Grafikkarte: MSI RX 5700 XT Evoke OC
      Display: S27A850D 2560x1440 / U2412M 1920x1200
      SSD(s): Samsung 960 Pro 512 und 950 Pro 512
      Optische Laufwerke: LG BH10LS30 Blu-Ray Brenner
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: Lian Li PC-A51 Schwarz
      Netzteil: Seasonic Platinum 860 (80+ Platinum)
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro 64
      Browser: Firefox
      Sonstiges: 4 x NF-S12A u. 1 x NF-A14 Noctua Lüfter. Corsair K70, Steelseries Rival 300, Plantronics HS.
    • Mein DC

      eratte beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: YoYo, Collatz
      Lieblingsprojekt: YoYo
      Rechner: i7-980x - Rest nach Bedarf und Laune
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    11.11.2001
    Ort
    Rheinberg / NRW
    Beiträge
    9.932
    Danke Danke gesagt 
    95
    Danke Danke erhalten 
    608
    Wo zu in die Ferne wenn wir hier eine AMD Mainboard Datenbank haben?

    Da finden sich such recht schnell die entsprechenden Infos. Unterstützung wird bestimmt gerne gesehen.

  4. Beitrag #3
    Themenstarter
    Commodore
    Special
    Commodore
    Avatar von E555user

    Registriert seit
    05.10.2015
    Beiträge
    432
    Danke Danke gesagt 
    44
    Danke Danke erhalten 
    139
    Na weil die Übersicht in solchen Tabellen besser ist, die direkte Gegenüberstellung unterschiedlicher Modelle bietet immer auch Kontext-Informationen.

    Die Mainboardsuche in der P3D Datenbank für den aktuellen Stand der BIOS-Kompatibilität und Eignung fürs Overclocking ist dann doch eher umständlich.
    Beim CPU-Support wird auf offizielle Webseiten der Hersteller verlinkt, die leider zu oft nicht gut gepflegt sind. Die Stromversorgung auf den unterschiedlichen Mainboards ist kein Datenpunkt und liefert keine Relation der erwarteten/bekannten Verbräuche im Overclocking je Modell.


    ----
    PS: Wenn ich mit der Mainboardsuche Asus, AM4 suche bekomme ich 35 Ergebnisse. Eine Suche nach Asus, AM4, DDR4-3200 ergibt 0 Ergebnisse.
    Ich denke unbedarfte Anwender wollen in erster Linie für eine oder mehrere bestimmte CPUs in der Auswahl ein passendes Mainboard finden. Das geht über die DB Suche nicht weil die unterstützten CPUs je Board nicht in der DB hinterlegt sind.
    Anwender, die CPUs und Mainboards gerne etwas mehr ausreizen, suchen nach Informationen zur Übertakbarkeit und was jenseits der Mindest-Spezifikationen noch gut möglich ist. Auch da hilft die DB nicht weiter, weil die Erfahrungswerte der Community nicht gespeichert werden, wohl auch nicht die Marketing-Angaben zum OC?

    Die DB hat für mich eher historischen Wert, wenn man ein Board sucht, das auf Geizhals.de nicht mehr gelistet ist, bzw. aus dem Handel und von den Herstellerseiten verschwunden ist.
    Geändert von E555user (02.07.2019 um 13:18 Uhr)

  5. Beitrag #4
    Themenstarter
    Commodore
    Special
    Commodore
    Avatar von E555user

    Registriert seit
    05.10.2015
    Beiträge
    432
    Danke Danke gesagt 
    44
    Danke Danke erhalten 
    139
    Wichtige Informationen für Käufer sind auch Erkenntnisse zur Speicheranbindung bei Zen2, hier von elmor, der auf Overclock.net sehr aktiv ist. Habe ich gefunden via eratte hier...mit anschliessender Diskussion HW spezifisch.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •