Ergebnis 1 bis 19 von 19
  1. Beitrag #1
    Themenstarter
    Cadet

    Registriert seit
    08.03.2013
    Beiträge
    7
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0

    Hilfe HDD defekt was nun...?

    Hallo Leute,
    ich habe ein echt großes Problem. Gestern ging meine interne Festplatte meines Laptops flöten…ohne vorher irgendwelche Anzeichen zumachen. Der Lappi ist einfach ausgegangen und das war’s. Ich hab die Festplatte auch schon an ein externes Gehäuse gehängt, aber nix…läuft einfach nicht…beziehungsweise sie summt aber es passiert nix. Gibt es eine Möglichkeit diese wiederzubeleben…ich habe im Internet gelesen das es Firmen gibt, die diese wiederherstellen…aber wie teuer ist so etwas? Habt ihr Erfahrung mit solchen Dienstleistern? Ist es sinnvoll als neue Platte eine SSD zu verwenden…wenn mein Lappi keinen SATA3 controller hat?
    Vielen Dank,
    Grüße

  2. Beitrag #2
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von W0RSCHD
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Acer Aspire 5750G Corei7 2630QM
      Desktopsystem
      Prozessor: I7 6700k @ 4800Mhz
      Mainboard: Asus Maximus VIII Hero
      Kühlung: Corsair H110i GTX
      Arbeitsspeicher: 32GB DDR4 3200 GSkill Ripjaws
      Grafikkarte: Palit Super Jetstream 1080 Ti
      Display: LG IPS 277L
      SSD(s): Samsung 950pro, Sandisk Ultra 1TB
      Festplatte(n): WD15EADS
      Optische Laufwerke: LG Sata DVD Brenner
      Soundkarte: Creative Soundblaster Z
      Gehäuse: BeQuiet Silent Base 800 Modded
      Netzteil: Seasonic 750W Gold
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro 64Bit
      Browser: Firefox
      Sonstiges: Philips 43" 4K Monitor

    Registriert seit
    28.02.2006
    Ort
    In der schönen Pfalz :)
    Beiträge
    1.271
    Danke Danke gesagt 
    29
    Danke Danke erhalten 
    11
    Hallo,
    erstmal willkommen an Bord
    Also mit einer SSD wirst du auch am Sata3 Port Geschwindigkeitsvorteile haben und zwar a) bei der Übertragungsrate und wichtiger noch b) bei der Zugriffszeit und c) sind sie sparsamer als normale HDD´s, somit erhöt sich die Akkulaufzeit deines Laptops (wenn auch nur minimal).
    Die Rettung deiner Daten würde ich aufgeben, denn das ist sehr sehr teuer und lohnt sich wirklich nur wenn es sehr sehr wichtige Daten auf der Platte waren.
    Wenn du sie selbst nicht ans laufen bekommst würde ich sie direkt entsorgen, da sich die Rettung durch ein Unternehmen preislich nicht rechnet.

  3. Beitrag #3
    Themenstarter
    Cadet

    Registriert seit
    08.03.2013
    Beiträge
    7
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Danke für deine schnelle Antwort...Ok, also lohnt es sich mehr Geld zu investieren. Wie sieht es mit Lebenszeit einer SSD aus…sind die vergleichbar mit USB-Sticks? Ist die 840Serie von Sams… ok? Die Daten waren schon ziemlich wichtig…bis 200€ wäre es mir die Sache schon Wert…doof nur das nirgends preise angezeigt werden?. ..

  4. Beitrag #4
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von W0RSCHD
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Acer Aspire 5750G Corei7 2630QM
      Desktopsystem
      Prozessor: I7 6700k @ 4800Mhz
      Mainboard: Asus Maximus VIII Hero
      Kühlung: Corsair H110i GTX
      Arbeitsspeicher: 32GB DDR4 3200 GSkill Ripjaws
      Grafikkarte: Palit Super Jetstream 1080 Ti
      Display: LG IPS 277L
      SSD(s): Samsung 950pro, Sandisk Ultra 1TB
      Festplatte(n): WD15EADS
      Optische Laufwerke: LG Sata DVD Brenner
      Soundkarte: Creative Soundblaster Z
      Gehäuse: BeQuiet Silent Base 800 Modded
      Netzteil: Seasonic 750W Gold
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro 64Bit
      Browser: Firefox
      Sonstiges: Philips 43" 4K Monitor

    Registriert seit
    28.02.2006
    Ort
    In der schönen Pfalz :)
    Beiträge
    1.271
    Danke Danke gesagt 
    29
    Danke Danke erhalten 
    11
    also Empfehlen werden dir da die meissten sicherlich nicht die 840 standard, sondern wenn dann die 840pro, denn die hat mehr Garrantie und eine höhere Lebensdauer, da andere Chips (verträgt mehr Schreibzyklen pro Chip).
    Bei normaler Benutzung solltest du die SSD eigentl. nicht kaputt bekommen, bzw. die Chips ans Ende ihrer Schreibzyklen... Ein vorzeitiger defekt ist natürlich nicht auszuschliessen, aber das kann dir egal mit welcher Hardware ja passieren....

    Wenn du aber günstig irgendwo noch eine SSD830 herbekommst kannst du bedenkenlos auch zu dieser greifen, das wäre auch meine erste Wahl.
    Geändert von W0RSCHD (08.03.2013 um 13:49 Uhr)

  5. Beitrag #5
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral

    Registriert seit
    10.07.2011
    Beiträge
    739
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Zitat Zitat von AlexR Beitrag anzeigen
    Danke für deine schnelle Antwort...Ok, also lohnt es sich mehr Geld zu investieren. Wie sieht es mit Lebenszeit einer SSD aus…sind die vergleichbar mit USB-Sticks? Ist die 840Serie von Sams… ok? Die Daten waren schon ziemlich wichtig…bis 200€ wäre es mir die Sache schon Wert…doof nur das nirgends preise angezeigt werden?. ..

    Mit 2000€ kommt man eher hin.
    Im Übrigen kostet eine Backup Platte.... jetzt ja etwas zu spät, aber vielleicht für die Zunkunft ein Rat.... deutlich weniger.

    Die Lebenszeit einer SSD ist größtenteils von den Schreibzyklen abhängig, es kann natürlich auch so ein Defekt auftreten.
    Meine beste Erfahrung bisher mit SSDs habe ich mit der Crucial M4 gemacht.

  6. Beitrag #6
    Themenstarter
    Cadet

    Registriert seit
    08.03.2013
    Beiträge
    7
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Ohhh... das ist dann doch etwas heftig! Vielen Dank! Na gut dann schau ich mal am weekend bissel rum…vielleicht finde ich ja noch was Schönes. Warum die 830er und nicht die 840er?

  7. Beitrag #7
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von W0RSCHD
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Acer Aspire 5750G Corei7 2630QM
      Desktopsystem
      Prozessor: I7 6700k @ 4800Mhz
      Mainboard: Asus Maximus VIII Hero
      Kühlung: Corsair H110i GTX
      Arbeitsspeicher: 32GB DDR4 3200 GSkill Ripjaws
      Grafikkarte: Palit Super Jetstream 1080 Ti
      Display: LG IPS 277L
      SSD(s): Samsung 950pro, Sandisk Ultra 1TB
      Festplatte(n): WD15EADS
      Optische Laufwerke: LG Sata DVD Brenner
      Soundkarte: Creative Soundblaster Z
      Gehäuse: BeQuiet Silent Base 800 Modded
      Netzteil: Seasonic 750W Gold
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro 64Bit
      Browser: Firefox
      Sonstiges: Philips 43" 4K Monitor

    Registriert seit
    28.02.2006
    Ort
    In der schönen Pfalz :)
    Beiträge
    1.271
    Danke Danke gesagt 
    29
    Danke Danke erhalten 
    11
    weil die 830er "fast" genau so gut ist, aber preislich attraktiver, sofern verfügbar...

  8. Beitrag #8
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von MagicEye04
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Thinkpad Edge E325
      Desktopsystem
      Prozessor: R7-1700@-0,1375V - FX-8350 4GHz@1,27V - PhenomII X4-945
      Mainboard: Asus Prime B350M-A - Asus M5A97 EVO R2.0 - Gigabyte GA-M56S-S3
      Kühlung: Wraith Spire - TR Macho - TT BigTyphoon
      Arbeitsspeicher: 2x8GiB Corsair LPX2400C14 - 2x8GiB DDR3-1600 G.E.I.L. - 4x2GB DDR2-800
      Grafikkarte: XFX RX460 passiv - Asus GTX970 Strix - Asus GTX750ti Strix
      Display: 61cm LG M2452D-PZ - 50cm Philips 200W
      SSD(s): Crucial MX300-275GB - Samsung 840pro 128GB - Crucial M4 128GB
      Festplatte(n): nix - Seagate 7200.14 2TB - Seagate 7200.12 1TB
      Optische Laufwerke: nix - 2x LG DVDRAM GH24NS90
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: nix - Nanoxia Deep Silence1 - Sharkoon Rebel 9
      Netzteil: 3xBeQuiet StraightPower 10 400W - E9 400W - E7 400W
      Betriebssystem(e): Win7 HP, Ubuntu
      Browser: Feuerfuchs
      Sonstiges: 5x Nanoxia Lüfter (120/140mm) Festplatte in Bitumenbox
    • Mein DC

      MagicEye04 beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Seti,WCG + was gerade Hilfe braucht
      Lieblingsprojekt: Seti
      Rechner: FX-8350 + GTX970 , X4-945 + GTX750ti, X2-5000 + HD4200
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    oops,wrong.planet..
    Beiträge
    7.136
    Danke Danke gesagt 
    20
    Danke Danke erhalten 
    3
    Einen ersten Preisvorschlag senden Dir die meisten Datenrettungsfirmen für wenig Geld, incl. der Dateinamen und evtl. noch deren Wiederherstellungswahrscheinlichkeit.
    Dann kannst Du immer noch entscheiden, ob es Dir die paar 100€ wert sind oder nicht. 2000 halte ich für übertrieben. Manchmal reicht schon ein Platinenwechsel, dann kann es nicht viel kosten. Nur bei mechanischem Defekt, wenn die Platte im Reinraum geöffnet und ggf. repariert werden muß bzw. wenn die Daten dann Sektor für Sektor einzeln zusammengepuzzelt werden, wird es teuer.

    Die Haltbarkeit von SSD würde ich eher im Bereich einer HDD ansiedeln (also 1-3% Ausfall, OCZ auch mal deutlich mehr), USB-Sticks sterben deutlich schneller.
    _____________________________________________________________________
    Deutsch für Fortgelaufene, Lektion 0815: (Quelle: Duden)
    Im Vergleich steht bei Gleichheit des Verglichenen - die Konjunktion WIE. Bei Ungleichheit des Verglichenen steht ALS
    >> Mitglied im Verein gegen den im P3D-Forum herrschenden Netzteilleistungs-Wahn VgP3DhNlW <<

  9. Beitrag #9
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von boidsen
    • Mein System
      Notebook
      Modell: DIN-A 5, kariert, ohne Rand
      Prozessor: Brain 2.0
      Sonstiges: System?!? Ähhh - bin total unsystematisch... LOL

    Registriert seit
    21.11.2004
    Ort
    Negnidürtressaw
    Beiträge
    15.076
    Danke Danke gesagt 
    251
    Danke Danke erhalten 
    4
    IMHO derzeit am interessantesten für die Umrüstung älterer Rechner sind http://geizhals.at/de/sandisk_ssd_12...5_a791352.html bzw. http://geizhals.at/de/sandisk_ssd_25...5_a848022.html
    Geändert von boidsen (08.03.2013 um 22:27 Uhr)
    Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche nie die Welt angeschaut haben.
    Alexander von Humboldt

    Free Your Hard Disk Drive


  10. Beitrag #10
    Themenstarter
    Cadet

    Registriert seit
    08.03.2013
    Beiträge
    7
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Danke für die Antworten. Ich habe mir am Weekend eine SSD-HDD geholt. Ich habe den Rat von W0RSCHD beherzigt und kann sagen das ich bis jetzt voll zufrieden bin. Der Start geht etwas schneller…aber am meisten merkt man die SSD bei Programmen (Aufruf, Arbeiten etc.). Dann werde ich die Tage mal nach einer Firma bei mir in Dresden und Umgebung schauen…vielleicht lässt Sie sich ja wirklich günstig wiederherstellen.
    Viele Grüße

  11. Beitrag #11
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von ghostadmin

    Registriert seit
    11.11.2001
    Ort
    Dahoam Studios
    Beiträge
    10.794
    Danke Danke gesagt 
    12
    Danke Danke erhalten 
    33
    Bei Firmen die speziell sowas machen, ist man gut 500€ los. Es gibt aber auch diverse freie Tools mit denen man noch was retten kann.

  12. Beitrag #12
    Moderation MBDB
    Moderation
    Avatar von OBrian
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Phenom II X4 940 BE, C2-Stepping (undervolted)
      Mainboard: Gigabyte GA-MA69G-S3H (BIOS F7)
      Kühlung: Noctua NH-U12F
      Arbeitsspeicher: 4 GB DDR2-800 ADATA/OCZ
      Grafikkarte: Radeon HD 5850
      Display: NEC MultiSync 24WMGX³
      SSD(s): Samsung 840 Evo 256 GB
      Festplatte(n): WD Caviar Green 2 TB (WD20EARX)
      Optische Laufwerke: Samsung SH-S183L
      Soundkarte: Creative X-Fi EM mit YouP-PAX-Treibern, Headset: Sennheiser PC350
      Gehäuse: Coolermaster Stacker, 120mm-Lüfter ersetzt durch Scythe S-Flex, zusätzliche Staubfilter
      Netzteil: BeQuiet 500W PCGH-Edition
      Betriebssystem(e): Windows 7 x64
      Browser: Firefox
      Sonstiges: Tastatur: Zowie Celeritas Caseking-Mod (weiße Tasten)

    Registriert seit
    16.10.2000
    Ort
    NRW
    Beiträge
    15.040
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    54
    Hmm, wenn sie nicht mal anläuft, wird wohl kein Tool was reißen können.

  13. Beitrag #13
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 7 1700
      Mainboard: MSI X370 Gaming Pro Carbon
      Kühlung: Wasserkühlung
      Arbeitsspeicher: 2x 8GB G.Skill Ripjaws 4 DDR4-2666
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 290X Tri-X
      Display: 1x 24" Dell Ultrasharp 2405FPW + 2x Dell UltraSharp U2410, 24" 1920x1200
      SSD(s): Crucial MX200 500GB, Samsung 960 Evo 500GB, Intel 600p 512GB
      Festplatte(n): Samsung HD103UJ 1 TB, Western Digital WD Red 2 & 3TB
      Optische Laufwerke: LG GGC-H20L
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Thermaltake Armor
      Netzteil: be quiet! Dark Power Pro 11 1000W
      Betriebssystem(e): Windows 7 Professional 64Bit, Windows 10 Professional, Ubuntu 16.10
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    09.02.2009
    Beiträge
    4.909
    Danke Danke gesagt 
    19
    Danke Danke erhalten 
    23
    Eventuell kann auch der Austausch der Leiterplatte helfen allerdings muss man hier auch das eine oder andere beachten.
    Zum einen benötigst du natürlich den Typ der Festplatte aber zum anderen sollte man auch die Revision der Leiterplatte beachten. Ein entsprechendes Ersatzteil kann man ev. bei ebay finden.

    Ich selbst hatte eine solche Transplantation auch schon vorgenommen und die Platte hatte zumindest so lange gehalten das ich die wichtigsten Daten sichern konnte.

  14. Beitrag #14
    Themenstarter
    Cadet

    Registriert seit
    08.03.2013
    Beiträge
    7
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Also, das mit dem Datenretten habe ich nun aufgegeben...ich finde mich nun einfach damit ab. Wie kann ich so etwas in Zukunft vermeiden…wie und wo kann ich am besten meine Daten Backupen? Auf externe Platte oder gibt es auch online dienste? Beste Grüße

  15. Beitrag #15
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von ghostadmin

    Registriert seit
    11.11.2001
    Ort
    Dahoam Studios
    Beiträge
    10.794
    Danke Danke gesagt 
    12
    Danke Danke erhalten 
    33
    Zitat Zitat von OBrian Beitrag anzeigen
    Hmm, wenn sie nicht mal anläuft, wird wohl kein Tool was reißen können.
    Von "nicht anlaufen" in Form des Motors, sehe ich hier nichts. Da steht nur "läuft nicht" und das ist eine sehr unpräzise Aussage.
    Nur weil die Partition nicht mehr erkannt wird, heisst das nicht das man noch was machen könnte.
    Ich konnte in 4 von 5 Fällen noch alle Daten retten.

  16. Beitrag #16
    Themenstarter
    Cadet

    Registriert seit
    08.03.2013
    Beiträge
    7
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Kurzer nachtrag...
    Kurzer Nachtrag...also die Platte läuft via externes Gehäuse gar nicht…ich habe es schon mit diversen Tools versucht…sie erscheint zwar, aber kann nicht initialisiert werden (auch in der Datenträger Verwaltung). Ich dachte das vielleicht der MBR weg ist also habe ich sie gestern nochmal in den lappi gemacht und versucht Windows zu installieren…dort erscheint zwar der Datenträger, aber mit 0MB Größe…er lässt sich auch nicht neu partitionieren. Wenn ich die Platte via externen Gehäuse an einen alten Lappi (8Jahre alt mit Windows XP) hänge, stürzt der Computer sogar immer ab. Hat einer eine Idee?
    Danke

  17. Beitrag #17
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 7 1700
      Mainboard: MSI X370 Gaming Pro Carbon
      Kühlung: Wasserkühlung
      Arbeitsspeicher: 2x 8GB G.Skill Ripjaws 4 DDR4-2666
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 290X Tri-X
      Display: 1x 24" Dell Ultrasharp 2405FPW + 2x Dell UltraSharp U2410, 24" 1920x1200
      SSD(s): Crucial MX200 500GB, Samsung 960 Evo 500GB, Intel 600p 512GB
      Festplatte(n): Samsung HD103UJ 1 TB, Western Digital WD Red 2 & 3TB
      Optische Laufwerke: LG GGC-H20L
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Thermaltake Armor
      Netzteil: be quiet! Dark Power Pro 11 1000W
      Betriebssystem(e): Windows 7 Professional 64Bit, Windows 10 Professional, Ubuntu 16.10
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    09.02.2009
    Beiträge
    4.909
    Danke Danke gesagt 
    19
    Danke Danke erhalten 
    23
    Vermutlich ist die Elektronik defekt. Sehr viel mehr als den Tausch der Leiterplatte und eine anschließende Datensicherung wird man da wohl nicht machen können.
    Allerdings sollte man sich mit der Datensicherung nicht all so viel Zeit lassen denn bei meiner reaktivierten Platte hielt es bestenfalls ne Stunde bis sich die neue Leiterplatte ebenfalls verabschiedete.
    Vermutlich zieht da einer der Motoren zu viel Strom und läßt nen Steuerchip abrauchen..

  18. Beitrag #18
    Themenstarter
    Cadet

    Registriert seit
    08.03.2013
    Beiträge
    7
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    danke für die Info. Ich denke ich lebe nun einfach damit.
    Vielen Dank an alle

  19. Beitrag #19
    Cadet

    Registriert seit
    15.11.2003
    Beiträge
    6
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Mahlzeit,

    die Kosten der Datenrettung richten sich aber auch nach dem Datenvolumen der HDD...
    Unter datenambulanz.de gibt es ein "Angebot" für Privatleute (die Datenrettung dauert länger), für ca. 500€ + MwSt für 500 GB...
    Viel Geld, aber neben der umzubauenden Elektronik, der einzig gangbare Weg.
    Wie sagt man aber auch so schön:
    Daten, die nicht im backup sind, sind auch nicht wiichtig ;-)

    Gruß

    Carsten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •