PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Suche leiseste und kühlste 2TB Festplatte für SilentPC (WD20EARS vs Samsung HD204UI Spinpoint F4) Wie 3 von 4 Platterversion unterscheiden?



Der_Ventilator
30.12.2010, 01:03
Die Samsung (http://www.alternate.de/html/product/Festplatte/Samsung/HD204UI_2_TB/666198/?tn=HARDWARE&l1=Festplatten&l2=SATA&l3=3%2C5+Zoll) ist ähnlich teuer wie die Western Digital (http://www.alternate.de/html/product/Festplatte/Western_Digital/WD20EARS_2_TB/144631/?baseId=683515)

ca. 80€

Nun möchte ich eine 2TB Platte in meinen bestehenden Sharkoon? Silencer einbauen (so ein Teil, in dem die Festplatten in Gummiringen hängen). Da damit die Wärmeleitung eher schlecht ist, suche ich eine möglichst leise und sparsame Festplatte. (Für meine bestehenden Laufwerke brauche ich z.Z. einen Gehäuselüfter, den ich gerne abschaffen würde)

Bisher tendiere ich zur WD, da sie leiser sein soll als die Samsung

Samsung:
(Stromverbrauch: Leerlauf / Last 3,9 / 6,1 Watt
Betriebsgeräusch: Leerlauf / Last 0,2 / 0,3 Sone
Temperatur Leerlauf / Last 30 / 48 ° Celsius)

WD:
Stromverbrauch: Leerlauf / Last 4,0 / 6,7 Watt
Betriebsgeräusch: Leerlauf / Last 0,1 / 0,3 Sone
Temperatur Leerlauf / Last 28 / 49 ° Celsius

Quelle: PCWelt

Nun habe ich gelesen, dass es die WD in einer 3 und einer 4 Platterversion geben soll, die aber beide WD20EARS heißen. Wird die potentiell langsamere und wärmere 4 Platterversion noch verkauft?

Edit: Die 3er Version heißt wohl WD20EARS-00MVWB0, wird aber bei Amazon auch nur als WD20EARS gelistet. Da sie aber seit Juli produziert wird, hoffe ich einfach mal, die verkaufen nur noch "neuere" Versionen.

Ach ja, das 4k-Sektorproblem ist mir bekannt, dahingehend brauche ich keine Beratung :).

Danke.

BoMbY
30.12.2010, 11:11
Also die leiseste und kühlste 2 TB "Platte" dürfte das hier sein: OCZ Z-Drive R2 p88 PCIe SSD 2 TB (http://www.ocztechnology.com/products/solid-state-drives/pci-express/z-drive-r2/mlc-performance-series/ocz-z-drive-r2-p88-pci-express-ssd.html).

Hat nur einen Hacken - den Preis:


Mehr als 7.000 Euro ... ;D


Ansonsten wenn es wirklich leise sein soll mit einer herkömmlichen Festplatte, dann hilft glaube ich nur eine 2,5" Platte im 2,5" Scythe Quiet Drive (http://www.scythe-eu.com/produkte/hdd-kuehler/quiet-drive-25.html), welcher dann im Sharkoon Vibe Fixer (http://www.sharkoon.com/?q=en/node/915) aufgehängt wird. Da gibt's aber leider erst 1 TB Modelle.

Oi!Olli
30.12.2010, 22:30
Also die leiseste und kühlste 2 TB "Platte" dürfte das hier sein: OCZ Z-Drive R2 p88 PCIe SSD 2 TB (http://www.ocztechnology.com/products/solid-state-drives/pci-express/z-drive-r2/mlc-performance-series/ocz-z-drive-r2-p88-pci-express-ssd.html).

Hat nur einen Hacken - den Preis:


Mehr als 7.000 Euro ... ;D


Ansonsten wenn es wirklich leise sein soll mit einer herkömmlichen Festplatte, dann hilft glaube ich nur eine 2,5" Platte im 2,5" Scythe Quiet Drive (http://www.scythe-eu.com/produkte/hdd-kuehler/quiet-drive-25.html), welcher dann im Sharkoon Vibe Fixer (http://www.sharkoon.com/?q=en/node/915) aufgehängt wird. Da gibt's aber leider erst 1 TB Modelle.


Also ich höre meine Festplatten (alles Samung von F1 bis F4 alles dabei) entkoppelt gar nicht. Nur die eine Platte die z. Z im Laufwerkskäfig hängt hört man. Und die is manschmnal schon nervig laut.

Reina
31.12.2010, 01:39
Festplatten sind klar die lautesten Komponenten in einem modernen Silent-PC.

Nur gibt es ja bei 2 TB nicht viel Auswahl. Die WD Green EARS dürfte mittlerweile nur noch in der 3 Pattern Version ausgeliefert werden und ist im Zugriff noch leiser als die Samsung F4.

Der_Ventilator
31.12.2010, 18:00
So, nach nur 36h ist die Platte von Amazon geliefert worden. Es ist eine EARS vom Oktober, also mit 3 Platter und den Einbuchtungen an der Unterseite, an denen man erkennt, dass das Gehäuse nicht mit 4 Platter gefüllt sein kann.

Leider gab's erst mal Stromprobleme, es liefen immer nur 2 von 3 Festplatten an. Nachdem ich die Grafikkarte kurzzeitig ausgebaut habe und auf Onboard gewechselt bin und festgestellt habe, dass mein Win sich aufhängt beim Starten, wenn ich die Übertaktung zurücknehme (liegt wohl an den dann wieder aktivierten Stromsparmechanismen, die Probleme trotz deaktiviertem CnQ verursachen) stellte sich heraus, dass eine teildefektes SATA Kabel Windows 7 dazu bringt, die Platte auszuwerfen, wenn man auf sie zugreift. Nach einer Stunde konnte ich die Platte mit der Datenträgerverwaltung formatieren.

Nun bin ich dabei meine Systempartition zu kopieren. Leider kann True Image (WD Edition) keine einzelnen Partitionen kopieren, sondern nur ganze Platten. Also mit EASEUS Partition Master die Partition kopiert. Dabei hat der Hund natürlich den Startsektor auf 63 gelegt. Jetzt läuft also erst mal das WD-Alignment-Tool drüber, das wieder zu richten. Dauert auch wieder so 30min für 100GB (Sagt jedenfalls das Programm vorraus).

Frage: Wie bekomme ich nun Windows 7 bootfähig? Der Partition Master hat ja nur den Inhalt kopiert, aber den Bootmanager/MBR vergessen. Kann man den Nachinstallieren, vor allem wenn ich auch noch plane, zusätzlich eine alte WinXP Installation zu migrieren (als Notfall-OS)

MadMax22
17.01.2011, 07:55
Windows CD einlegen und Reparatur durchlaufen lassen, um die Platte wieder startfähig zu machen. XP nach 7 installieren? Das bringt dann Probleme mit dem Bootmanager, da XP ja nicht weiss, was da ein paar Jahre später aus den MS Laboren gekommen ist)

Der_Ventilator
17.01.2011, 11:16
Ich habe das Orginal-Windows von meiner alten Festplatte wieder gestartet, mit EasyBCD den Bootmanager auf die neue Platte schreiben lassen.

Leider ging dann Kopie-Windows 7 davon aus, auf Laufwerk F:\ installiert zu sein (war der Laufwerksbuchstabe, den die leere Festplatte im Orginalwindows hatte), startete trotzdem, weil Laufwerk C:\ ebenfalls vorhanden war und die Programme sich unter Kopie-Windows ihre Dateien von der Orginal-Windows-Platte geholte haben, die ja C: hieß. Also wieder zurück ins Orginalwindows, von dort die Registry von Kopiewindows geladen und den Laufwerksbuchstaben manuell geändert (Tuturials dazu gibts häufig im Internet)

Wollte das erst mit einer LinuxLiveCD machen, habe aber keine gefunden, die Win-Registry laden kann. Ging so auch.

Um das alte WinXP müßte ich mich jetzt noch kümmern, vielleicht muss ich das nur in meine Win7 Bootmanager dazu eintragen, ist mir gerade nicht so sonderlich wichtig und liegt schlafend auf einer eigenen Partition rum (die natürlich auch erst mal wieder mit dem WD-Alignment-Tool gefixed werden musste). Laut Forum von EASEUS Partition Master werden 4k Sektoren erst in einigen Versionen unterstützt werden.

Der_Ventilator
20.05.2011, 13:53
z.Z. gibt es EASEUS Partition Manager Prof. 8.0.1 gratis, der aber immernoch kein Alignment beherrscht. Sauerei.

Immerhin gibts jetzt das WD-Alignment-Tool mittlerweile von Acronis, sieht hübscher aus, tut dasselbe wie das alte Tool.

http://www.heise.de/software/download/western_digital_alignment_tool_wd_align_utility/71182

SPINA
20.05.2011, 16:03
Falls es noch wen interessiert: Ich habe eine Samsung HD204UI/Z4 in einem externen IOCell Netdisk 351UNE Gehäuse laufen.
Es ist eine der lautesten 5400rpm Platten der letzten Jahre, die mir unter kam. Also nicht störend laut, aber deutlich vernehmbar.

Die WD10EADS aus meinem externen Western Digital Elements Gehäuse ist dagegen nur mit Stethoskop heraushörbar.
Also in Sachen Lautstärke ist die EcoGreen F4 an für sich die letzte Wahl und dann wäre da noch das F/W-Debakel.

Insofern hast du dich damals ganz richtig entschieden (aber 54 Euro für 2TB war zu verlockend)...

Der_Ventilator
20.05.2011, 16:35
Seit heute läuft die 2. WD-EARS-2-TB Platte. Ich bin vollends überzeugt.

Um SPINA zu zitieren:

Ist nur mit Stethoskop heraushörbar Beide Platten laufen in einem Sharkoon Silencer

bbott
20.05.2011, 16:35
Falls es noch wen interessiert: Ich habe eine Samsung HD204UI/Z4 in einem externen IOCell Netdisk 351UNE Gehäuse laufen.
Es ist eine der lautesten 5400rpm Platten der letzten Jahre, die mir unter kam. Also nicht störend laut, aber deutlich vernehmbar.

Die WD10EADS aus meinem externen Western Digital Elements Gehäuse ist dagegen nur mit Stethoskop heraushörbar.
Also in Sachen Lautstärke ist die EcoGreen F4 an für sich die letzte Wahl und dann wäre da noch das F/W-Debakel.

Insofern hast du dich damals ganz richtig entschieden (aber 54 Euro für 2TB war zu verlockend)...

Ich habe die Samsung F4 in einem Zegamax Gehäuse und die ist viel leiser als die WD WD10EADS und WD20EADS... und die leiseste 5400er die ich bisher hatte.

Ich habe 3 WD WD20EADS zwei davon sind klar lauter, eine ist "nur" etwas laut die wie F4.

Also ich finde bei solche Aussagen HDD X ist leiser als Y absoluter nonsens weil es:
a) Produktions Schwankungen gibt
b) es sehr stark vom Gehäuse abhängig ist.