RSS-Feed anzeigen

C4rp3di3m

CORSAIR AX760i User-Review (Teil1)

Bewerten
CORSAIR AX760i - 760W / 80+ PLATINUM CLASS
Dominanz Pur oder ein Papiertiger? (Teil 1)

Willkommen bei C4rp3di3m´s neuem Review, vielen Dank an den Corsair PR-Manager für Deutschland, Österreich und die Schweiz, Michael Schmid
und das Planet 3DNow! Magazin für die Bereitstellung des Testmusters.


-= Einleitung =-


Wenn der UPS Mann zweimal Klingelt...

Ein Computer Netzteil und ein Hund können einiges Gemeinsam haben. Ein Hund steht für Kraft, Treue und Freundschaft. Zumindest die ersten beiden Punkte kann man auf ein PSU übertragen.
In der Regel tauscht man ein Netzteil im PC eher selten aus, es ist sogar oft beim Umzug in ein neues System weiter mit an Bord. Im Optimalfall begleitet es einen viele Jahre und steht weit weniger im Fokus der Erneuerung. Corsair gibt bei der neuen AX Serie 7 Jahre Garantie, zusammen mit der 80+ Platinum Zertifizierung kann es also ein langjähriger Begleiter sein/werden.
Wenn die Leistung ausreicht, die Funktionalität gegeben ist spricht auch nichts dagegen, aber auch dieses Bauteil altert. Neuerungen gehen hier viel Langsamer von Statten, als bei anderen Komponenten. 80 Plus gibt es schon einige Jahre, die Hersteller müssen sich also was Neues einfallen lassen um ihre Käufer anzusprechen.
Die Effizienz zu steigern ist da nur ein Punkt dass machen alle, neue Funktionen wie die Corsair Link-Technologie ist da schon eher etwas Besonderes. Die AX Serie von CORSAiR bietet diese, was ist dass genau?

Die Kontrolle über das AX760i erhalten Sie, wenn Sie es mit dem beiliegenden Kabel direkt an einen USB-Header auf der Hauptplatine oder an einen Corsair Link Commander (separat erhältlich) anschließen. Laden Sie dann die kostenlose Corsair Link Dashboard-Software herunter, um Stromzufuhr und Leistung ungehindert überwachen und steuern zu können.
So behalten Sie den Überblick über Eingangs- und Ausgangsleistung, Effizienz, Lüfter Geschwindigkeit und interne Temperatur direkt von der Windows-basierten Anwendung aus. Sie können auch noch einen Schritt weitergehen und Lüftergeschwindigkeitsprofile einrichten und ändern oder sogar aus Softwaremodi mit Überstromschutz für Einzelschienen- oder Mehrschienenbetrieb auswählen.

Ich bin sehr gespannt auf diese neue Steuerungsfunktion und wie die Leistung eines Platinum Netzteils im Gegensatz zu einem 80+ Bronze Gerät ist. Praktisch dass ich noch meine Beiden ersten Testnetzteile das Antec TruPower New 650 sowie das Enermax Triathlor FC 650W vor Ort habe (80+Bronze/Beide).


-=Testsystem=-


  • AMD Thuban X6-1100T (6x3,3GHz Turbo 3,7GHZ) UV (1,300v VC)
  • Sapphire AMD Radeon HD6950+* 2GB Dual FAN (*Dualbios Version - Werksbios 2 schaltet alle Shader, TMU ect der 6970 Frei+Aktiv!)
  • Gigabyte GA990FXA-UD3 v1.0 AMD 990/SB950 (ErP-Lot-6 ready!)
  • 16GB Kingston HyperX Blu 1600MHz 9-9-9-22-33 CR/1T (1,48v)
  • C: SSD - Patriot Pyro SE 60GB SATA3 (SF-2281 mit qualified syncron Micron MLC NAND 25-nm)
  • D: Western Digital Black 1TB SATA3 (7200upm)
  • E: Western Digital Green 1TB SATA2 (5400upm)
  • LG Super Multi DVDRAM Drive GH22NS70
  • Antec H2O-620 AiO Wakü
  • 2x140mm FAN Noiseblocker XK1 800upm (Rooftop)
  • 7x120mm FAN Arctic Cooling F12 1500upm (Front/Back/Side/Ground alle im PMW Modus)



-= Lieferumfang, Lüfter und Nennleistung =-


Dem AX760i liegt ein Kaltgerätekabel, vier (Schwarze) Schrauben zur Befestigung des Netzteils im PC-Gehäuse, eine Tasche für die Modularenkabel, vier Kabelbinder, das Kabel für die Corsair Link Digital-Schnittstelle, der Corsair Link USB-Dongle und ein Corsair Gehäuseaufkleber bei. Ein Handbuch und Garantiekarte liegen ebenfalls mit bei. Der Hauptstrang, die 12v EPS und die PCie sind gesleeved, der Rest der Kabel im Low Profile, was einem das Verlegen bequem und leicht macht, dazu Morgen mehr im Teil2.
Die Verpackung ist gut, weniger Plaste wünschenswert. Positiv auch, es kommen einem beim Auspacken keine störenden Gerüche entgegen.
Es entspricht den Standards ATX12V v2.31 und EPS 2.92; abwärtskompatibel mit den Standards ATX12V 2.2 und ATX12V 2.01.

Schutzfunktionen:
OCP (over current protection), OVP (over voltage protection), UVP (under voltage protection), SCP (short circuit protection),
OTP (over temperature protection), OPP (over power protection)

Weitere Infos:
Spoiler



Das AX760i bietet eine dedizierte +12 V-Einzelschiene (single rail) mit konfigurierbaren virtuellen Einzel- und Mehrschienen-Softwaremodi. Dieses PSU ist voll Modular!
Die Pulverbeschichtung gefällt mir Persönlich besser als Hochglanz und ist bei meinem Exemplar perfekt Verarbeitet.

Produktmerkmale:
Spoiler





Lüfter:
Der Kugelgelagerte 120mm Yate Loon Lüfter aktiviert sich erst zwischen 20 und 30 Prozent Last, das AX760i ist so mit semi-passiv gekühlt. Man kann in der Corsair Link Software auch eine Drehzahl selbst einstellen. Bei 100% erreicht der Lüfter ca. 1900 U.p.M. bei mir, dann ist er deutlich Hörbar, dennoch einiges Leiser als die beiden Grafikkartenlüfter auf Vollgas. Ab ca. 60/5% höre ich ihn nicht mehr raus. Wehrend ich hier Schreibe hat das Netzteil 38,5°c im Raum sind es 26°c und der Lüfter ist aus.


Weiter geht´s zum Teil2...
Link:Teil 2 - Hier Klicken

Aktualisiert: 10.07.2013 um 15:06 von C4rp3di3m (PicFix!)

Stichworte: Corsair, PSU, Review
Kategorien
User-Review

Kommentare

Trackbacks