Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. Beitrag #1
    Themenstarter
    Cadet

    Registriert seit
    31.07.2008
    Beiträge
    36
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0

    Günstige Raven-Ridge Notebooks: Wirklich nur HDMI-1.4 (4k@30Hz)

    Hi,

    Beim Durchstöbern der aktuellen Raven-Ridge Notebooks ist mir aufgefallen, dass diese in der Mittel/Unterklasse ausschließlich HDMI-1.4 unterstützen - z.B. bei HP erst ab der Elitebook-Reihe (1100€+ für 14 Zoll).

    Nun sind volle HDMI-2-Kompatibilität und 4k@60Hz zwei unterschiedliche Themen - bei den B350/X370-Mainboards wollen sich Mainboard-Hersteller die hohen Lizenzkosten sparen und sparen sich schlicht die Kompatibilitätsprüfung für HDMI-2 - mit der Desktopversion von Raven schaffen dennoch nahezu alle Boards 4k@60Hz - obwohl die Boards offiziell nur bis HDMI-1.4 spezifiziert sind.

    Weiß wer, wie es diesbezüglich bei den Notebooks aussieht? Hat schon wer Erfahrung sammeln können mit diesen "HDMI 1.4b"-Notebooks mit Raven-Ridge und 4k@60Hz?

    Danke & lg

  2. Beitrag #2
    Themenstarter
    Cadet

    Registriert seit
    31.07.2008
    Beiträge
    36
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Betreibt echt niemand einen 4k Monitor an einem Raven-Ridge Notebook?

  3. Beitrag #3
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Notebook
      Modell: ÄischPii 625
      Prozessor: AMD Phenom II X640@3,4Ghz
      Kühlung: Heatpipe, Luft
      Arbeitsspeicher: 4Gb DDR III 1333
      Grafikkarte: ATI RADEON HD4250
      Display: 15,6", Anti Glare
      Festplatte(n): 1000GB+500GB+30GB SSD
      Netzteil: 65 Watt, 19 volt
      Betriebssystem(e): XP Pro
      Browser: Firefox, Opera
      Sonstiges: Broadcom WLAN mit Bluetooth 3,0 2MP Webcam USB 3.0 per ExpressCard (Fresco Chipsatz)

    Registriert seit
    31.05.2004
    Ort
    Europa/Ostfriesland
    Beiträge
    2.280
    Danke Danke gesagt 
    25
    Danke Danke erhalten 
    165
    Zitat Zitat von Linuxhippy Beitrag anzeigen
    Betreibt echt niemand einen 4k Monitor an einem Raven-Ridge Notebook?
    Ich kann später mein X360 Envy mal anschließen. Worauf soll ich achten bzw. was soll ich testen?



    Viele Grüße,
    stolpi
    ...the world is sick and we are the doctors...

    SYSTEM: Äitsch Pii SixTwoFive (HP625) CPU: AMD Phenom II X640@2x 3,4Ghz Grafik: ATI HD 4250 HDD: Intern 1x Toshiba SSD 30GB & 1x Seagate ST9500325AS 500Gb/5400 OS: Windows XP Home
    SYSTEM: ÄitschPii FourFiveThreeFive Ssss (HP4535s)CPU: AMD Llano A8-3550MX@4x 2,5Ghz APU Grafik: Radeon HD 6620G & HD 7450M HDD:1x Samsung HM100UI 1TB/5400 OS: Windows 7, Ubuntu 14.04
    SYSTEM: ACER V5-552G P3DNOW Club Modell APU: A8-5557M GPU: Radeon HD 8750M/2GB VRAM HDD: 500GB SSHD (mit 8GB SSD Cache) OS: Dualboot mit Windows 7 und Ubuntu 14.04

    .....RIP ... lange her, aber keiner wird vergessen....

  4. Beitrag #4
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von derDruide
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD A10-6700
      Mainboard: Asus A88X-Pro
      Kühlung: Noctua NH-C14
      Arbeitsspeicher: 8 GB DDR3-2133
      Grafikkarte: keine (APU)
      Display: 19", Eizo FlexScan S1910
      SSD(s): Plextor M5 Pro 256 GB
      Festplatte(n): Seagate Desktop SSHD (2 TB)
      Optische Laufwerke: Plextor PX-880SA
      Soundkarte: Creative Soundblaster X-Fi XtremeMusic
      Gehäuse: Antec P280
      Netzteil: be quiet! Straight Power E9 400W
      Betriebssystem(e): openSUSE 13.1
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    09.08.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.256
    Danke Danke gesagt 
    29
    Danke Danke erhalten 
    5
    Eigentlich nur, ob 4K bei 60 Hertz geht. Wenn Kabel und Monitor das überhaupt mitmachen.

    Es wird aber nicht anders sein als bei den Mainboards, wo das Signal der APU einfach durchgeschleift wird.

  5. Beitrag #5
    Themenstarter
    Cadet

    Registriert seit
    31.07.2008
    Beiträge
    36
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    @derDruide: Danke für dein Angebot - "leider" unterstützt das envy x360 auch laut Datenblatt / Herstellerangabe HDMI 2.

    Es wird aber nicht anders sein als bei den Mainboards, wo das Signal der APU einfach durchgeschleift wird.

    Genau das ist die Frage - bei den Mainboards war der Fall ja doch etwas anders - der HDMI-Anschluss war anfangs (als die MB-Modelle released wurden) nur mit bristol ridge nutzbar, und der konnte bekanntlicherweise nur HDMI 1.4.

    Was mich stutzig macht ist, dass die Notebook-Hersteller hier klar in den Datenblättern unterscheiden: Die günstigeren Serien unterstützen laut Datenblatt allesamt nur HDMI 1.4, ab Acer Swift / HP Elitebook etc. gibts HDMI2. Es könnte ja auch sein, dass günstigere passive Bauelemente verwendet werden (Buchsen, interne Kabek/Schirmung) und sie die notwendige Signalqualität für die hohen Datenraten einfach nicht erreichen?

  6. Beitrag #6
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von MIWA
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP
      Desktopsystem
      Prozessor: Coming soon
      Display: Phillips 55zoll
      Betriebssystem(e): Linux
      Browser: Firerfox
    • Mein DC

      MIWA beim Distributed Computing

      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    27.10.2015
    Beiträge
    1.074
    Danke Danke gesagt 
    188
    Danke Danke erhalten 
    8
    BR konnte doch auch schon HDMI 2.0

  7. Beitrag #7
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von derDruide
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD A10-6700
      Mainboard: Asus A88X-Pro
      Kühlung: Noctua NH-C14
      Arbeitsspeicher: 8 GB DDR3-2133
      Grafikkarte: keine (APU)
      Display: 19", Eizo FlexScan S1910
      SSD(s): Plextor M5 Pro 256 GB
      Festplatte(n): Seagate Desktop SSHD (2 TB)
      Optische Laufwerke: Plextor PX-880SA
      Soundkarte: Creative Soundblaster X-Fi XtremeMusic
      Gehäuse: Antec P280
      Netzteil: be quiet! Straight Power E9 400W
      Betriebssystem(e): openSUSE 13.1
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    09.08.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.256
    Danke Danke gesagt 
    29
    Danke Danke erhalten 
    5
    Bei Mainboards ist es so, dass (zumindest bei Ryzen) grundsätzlich HDMI 2.1 funktioniert, egal, was der Mainboard-Hersteller behauptet. Das Signal wird einfach durchgeschleift. Womöglich will der Mainboard-Hersteller höhere Lizenzgebühren vermeiden.
    Geändert von derDruide (14.09.2018 um 14:33 Uhr)

  8. Beitrag #8
    Themenstarter
    Cadet

    Registriert seit
    31.07.2008
    Beiträge
    36
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Zitat Zitat von derDruide Beitrag anzeigen
    Bei Mainboards ist es so, dass (zumindest bei Ryzen) grundsätzlich HDMI 2.1 funktioniert, egal, was der Mainboard-Hersteller behauptet. Das Signal wird einfach durchgeschleift. Womöglich will der Mainboard-Hersteller höhere Lizenzgebühren vermeiden.
    Genai deshalb auch meine Frage - weshalb unterscheiden die Notebook-Hersteller zwischen HDMI-1.4 bei den günstigen und HDMI-2 bei den Top-Modellen.
    Lizenzkosten oder technische Einschränkungen? Aber anscheinend hat niemand einen derartiges (HDMI-1.4 gelabeltes Ryzen Notebook) samt 4k Monitor.

    Lg

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •