Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. Beitrag #1
    Themenstarter
    Administration Avatar von Nero24.

    Registriert seit
    01.07.2000
    Beiträge
    19.611
    Danke Danke gesagt 
    10
    Danke Danke erhalten 
    8.410
    Blog-Einträge
    24

    AMD soll ARM-CPU Seattle für Amazon entwickelt haben

    Im Jahr 2012 überraschte AMD mit der Bekanntmachung, künftig auch Server-Prozessoren entwickeln zu wollen, die auf der ARM-Architektur basieren, also keine x86-Ableger. Erst vier Jahre später, 2016, veröffentlichte AMD ein einziges Modell, den Opteron A1100 mit acht Kernen. Inzwischen gibt es Gerüchte, wie es dazu kam.

    (…)

    » Artikel lesen

  2. Die folgenden 7 Benutzer sagen Danke zu Nero24. für diesen nützlichen Beitrag:

    C4rp3di3m (28.11.2018), cyrusNGC_224 (30.11.2018), MIWA (28.11.2018), MrBad (28.11.2018), skelletor (28.11.2018), The_crow (29.11.2018), Unbekannter Krieger (28.11.2018)

  3. Beitrag #2
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: 4200+
      Mainboard: M3A-H/HDMI
      Kühlung: ein ziemlich dicker
      Arbeitsspeicher: 2GB
      Grafikkarte: onboard
      Display: Samsung 20"
      Festplatte(n): WD 1,5TB
      Netzteil: Extern 100W
      Betriebssystem(e): XP, AndLinux
      Browser: Firefox
      Sonstiges: Kaum hörbar

    Registriert seit
    24.06.2010
    Beiträge
    2.173
    Danke Danke gesagt 
    13
    Danke Danke erhalten 
    12
    Wenn ARM mehr nachgefragt wird, könnte AMD ja einen ARM Chiplet fertigen und den bei ROME verbauen. Wäre für AMD eine billige Möglichkeit auch bei ARM Servern mitzumischen. Da die ARM Kerne was kleiner sind, sollte man auch doppelt soviele verbauen können, also 128 ARM Cores auf der ROME Platform?

  4. Beitrag #3
    Administration Avatar von pipin
    • Mein System
      Notebook
      Modell: --
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 5 1600x
      Mainboard: ASRock X370 Gaming K4
      Arbeitsspeicher: 2x 8192 MB Corsair (DDR4 3000)
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 390
      Display: 27 Zoll Acer + 24 Zoll DELL
      SSD(s): Samsung 960 EVO 250GB
      Festplatte(n): diverse
      Soundkarte: Onboard
      Betriebssystem(e): Windows 10
      Browser: Firefox, Vivaldi
    • Mein DC

      pipin beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SETI
      Rechner: Ryzen 5 1600X, Xeon E3-1225 v3, Phenom II x4 945
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    16.10.2000
    Ort
    East Fishkill, Minga, Xanten
    Beiträge
    13.440
    Danke Danke gesagt 
    40
    Danke Danke erhalten 
    5.429
    Zitat Zitat von amdfanuwe Beitrag anzeigen
    Wenn ARM mehr nachgefragt wird, könnte AMD ja einen ARM Chiplet fertigen und den bei ROME verbauen. Wäre für AMD eine billige Möglichkeit auch bei ARM Servern mitzumischen. Da die ARM Kerne was kleiner sind, sollte man auch doppelt soviele verbauen können, also 128 ARM Cores auf der ROME Platform?
    Das wird mit ziemlicher Sicherheit nicht passieren. AMD in Gestalt von Lisa Su hat gestern noch mal ausdrücklich klar gemacht, dass man sich auf die Kernkompetenzen konzentrieren und eventuelle Nebenprojekte nur mit der Hilfe von Partnern angehen wird. Siehe auch Kooperation mit Xilinx.

    Das schließt natürlich nicht aus, dass man solche Projekte angeht. Imo ist sowas in Verbindung mit Gen-Z durchaus im Rahmen des Möglichen: https://genzconsortium.org/about-us/membership/members/

    Es dürfte auch sehr spannend werden, was AMD beim Infinity Fabric geändert hat.

  5. Beitrag #4
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: 2950X | FX8350 @4GHz 1,15V NB@2,6GHz 1,25V
      Mainboard: X399 Taichi | Sabertooth 990FX R2.0
      Kühlung: - | Cuplex XT DI
      Arbeitsspeicher: - | 32GB Corsair Vengeance DDR3-1866 CL9
      Grafikkarte: - | 2x XFX 7970 DD 3GB + Heatkiller
      Display: 2x Asus VG248QE
      SSD(s): SM951, ein paar MX500 | Asus RAIDR Express (Win 7)
      Festplatte(n): - | 2x WD Raptor 1TB Raid0 (WinLH und WinXP)
      Optische Laufwerke: 1x BH16NS55 mit UHD-BD-Mod | 2x LG GGW-H20L
      Soundkarte: Audigy X-Fi Titanium Fatal1ty Pro | Audigy X-Fi Titanium Fatal1ty Pro
      Gehäuse: Chieftec | Irgendeins aus alter Zeit
      Netzteil: Antec HCP-850 Platinum | Antec HCP-850 Platinum
      Betriebssystem(e): Win7 x64, Win10 x64 | WinXPPro x86, WinLH x64 UTM, Win7 x64 UTM
      Browser: Firefox
      Sonstiges: LS120 mit umgebastelten USB -> IDE (Format wie die gängigen SATA -> IDE)
    • Mein DC

      bschicht86 beim Distributed Computing

      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    14.12.2006
    Beiträge
    2.314
    Danke Danke gesagt 
    121
    Danke Danke erhalten 
    53
    Zitat Zitat von amdfanuwe Beitrag anzeigen
    Wenn ARM mehr nachgefragt wird, könnte AMD ja einen ARM Chiplet fertigen und den bei ROME verbauen. Wäre für AMD eine billige Möglichkeit auch bei ARM Servern mitzumischen. Da die ARM Kerne was kleiner sind, sollte man auch doppelt soviele verbauen können, also 128 ARM Cores auf der ROME Platform?
    Liest sich jedenfalls spannend. Allerdings müsste AMD dann jedes CPU-Chiplet mit eigener Spannungsversorgung ansteuern, dann wäre es sicher möglich, einen EPYC mit 8 x86-Kerne und ein "paar Hundertschaften" ARM-Kerne zu bauen.

  6. Beitrag #5
    Themenstarter
    Administration Avatar von Nero24.

    Registriert seit
    01.07.2000
    Beiträge
    19.611
    Danke Danke gesagt 
    10
    Danke Danke erhalten 
    8.410
    Blog-Einträge
    24
    Hier ein paar Benchmarks zum Graviton-Prozessor:
    https://www.servethehome.com/putting...ce-in-context/

    Edit: noch welche:
    https://www.phoronix.com/scan.php?pa...formance&num=1
    Geändert von Nero24. (29.11.2018 um 14:21 Uhr)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •