Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. Beitrag #1
    Themenstarter
    Administration Avatar von pipin
    • Mein System
      Notebook
      Modell: --
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 5 1600x
      Mainboard: ASRock X370 Gaming K4
      Arbeitsspeicher: 2x 8192 MB Corsair (DDR4 3000)
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 390
      Display: 27 Zoll Acer + 24 Zoll DELL
      SSD(s): Samsung 960 EVO 250GB
      Festplatte(n): diverse
      Soundkarte: Onboard
      Betriebssystem(e): Windows 10
      Browser: Firefox, Vivaldi
      sysProfile: System bei sysProfile
    • Mein DC

      pipin beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SETI
      Rechner: Ryzen 5 1600X, Xeon E3-1225 v3, Phenom II x4 945
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    16.10.2000
    Ort
    East Fishkill, Minga, Xanten
    Beiträge
    15.570
    Danke Danke gesagt 
    78
    Danke Danke erhalten 
    6.877

    AMD: Zen 5 in Design, wann kommt Zen 3 und gibt es Zen 3+ ?

    Nachdem vor kurzem durch die ins Netz gestellte AMD-Präsentation vom HPC-AI Advisory Council in Leicester möglichen Spekulationen über SMT4 für Zen 3 eine offizielle Absage erteilt wurde, wurden mit Zen 5 und einem möglichen Zwischenschritt Zen 3+ wiederum Gerüchte quer durchs Internet gejagt, die allerdings einer gewissen Logik entbehren. Nach jahrelangen Stillstand bedingt durch fehlende Innovationen bei AMD und einer dadurch anscheinend bei Intel eingekehrten Behäbigkeit, sowie Problemen bei der Fertigung in 10-nm, scheint es manchen jetzt teilweise nicht schnell genug gehen zu können.

    (…)

    » Artikel lesen

  2. Die folgenden 5 Benutzer sagen Danke zu pipin für diesen nützlichen Beitrag:

    cyrusNGC_224 (28.11.2019), LordNord (27.11.2019), MrBad (27.11.2019), seTTam (28.11.2019), Unbekannter Krieger (30.11.2019)

  3. Beitrag #2
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Berniyh

    Registriert seit
    29.11.2005
    Beiträge
    4.254
    Danke Danke gesagt 
    31
    Danke Danke erhalten 
    19
    wenn Zen 4 erst Anfang 2020 erschei*nen soll*te
    Da sollte wohl 2022 stehen, oder?

  4. Beitrag #3
    Themenstarter
    Administration Avatar von pipin
    • Mein System
      Notebook
      Modell: --
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 5 1600x
      Mainboard: ASRock X370 Gaming K4
      Arbeitsspeicher: 2x 8192 MB Corsair (DDR4 3000)
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 390
      Display: 27 Zoll Acer + 24 Zoll DELL
      SSD(s): Samsung 960 EVO 250GB
      Festplatte(n): diverse
      Soundkarte: Onboard
      Betriebssystem(e): Windows 10
      Browser: Firefox, Vivaldi
      sysProfile: System bei sysProfile
    • Mein DC

      pipin beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SETI
      Rechner: Ryzen 5 1600X, Xeon E3-1225 v3, Phenom II x4 945
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    16.10.2000
    Ort
    East Fishkill, Minga, Xanten
    Beiträge
    15.570
    Danke Danke gesagt 
    78
    Danke Danke erhalten 
    6.877
    Zitat Zitat von Berniyh Beitrag anzeigen
    Da sollte wohl 2022 stehen, oder?

    Hach immer diese vielen Dati.

  5. Beitrag #4
    Commodore
    Special
    Commodore
    Avatar von E555user

    Registriert seit
    05.10.2015
    Beiträge
    451
    Danke Danke gesagt 
    46
    Danke Danke erhalten 
    139
    Zitat Zitat von pipin Beitrag anzeigen

    Nachdem vor kurzem durch die ins Netz gestellte AMD-Präsentation vom HPC-AI Advisory Council in Leicester möglichen Spekulationen über SMT4 für Zen 3 eine offizielle Absage erteilt wurde, wurden mit Zen 5 und einem möglichen Zwischenschritt Zen 3+ wiederum Gerüchte quer durchs Internet gejagt, die allerdings einer gewissen Logik entbehren. Nach jahrelangen Stillstand bedingt durch fehlende Innovationen bei AMD und einer dadurch anscheinend bei Intel eingekehrten Behäbigkeit, sowie Problemen bei der Fertigung in 10-nm, scheint es manchen jetzt teilweise nicht schnell genug gehen zu können.

    (…)

    » Artikel lesen
    Gute Übersicht. Fehlt m.E. noch ein kurzer Hinweis zu Ryzen 4000 als Renoir mit Zen2 in Q1/2020 erwartet wird sowie dass Zen+ nur im Desktop relevant war (oder gab es die auch in Servern?).

    Ein Absatz über unbestätigte/mögliche Entwicklungen könnte folgendes beinhalten: 3d Stacking, HBM Chiplet als LLC, PCIe5 bzw. IF Taktsteigerung, neuer I/O in 7nm, MC für DDR5...

  6. Beitrag #5
    Themenstarter
    Administration Avatar von pipin
    • Mein System
      Notebook
      Modell: --
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 5 1600x
      Mainboard: ASRock X370 Gaming K4
      Arbeitsspeicher: 2x 8192 MB Corsair (DDR4 3000)
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 390
      Display: 27 Zoll Acer + 24 Zoll DELL
      SSD(s): Samsung 960 EVO 250GB
      Festplatte(n): diverse
      Soundkarte: Onboard
      Betriebssystem(e): Windows 10
      Browser: Firefox, Vivaldi
      sysProfile: System bei sysProfile
    • Mein DC

      pipin beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SETI
      Rechner: Ryzen 5 1600X, Xeon E3-1225 v3, Phenom II x4 945
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    16.10.2000
    Ort
    East Fishkill, Minga, Xanten
    Beiträge
    15.570
    Danke Danke gesagt 
    78
    Danke Danke erhalten 
    6.877
    Zitat Zitat von E555user Beitrag anzeigen
    Gute Übersicht. Fehlt m.E. noch ein kurzer Hinweis zu Ryzen 4000 als Renoir mit Zen2 in Q1/2020 erwartet wird sowie dass Zen+ nur im Desktop relevant war (oder gab es die auch in Servern?).

    Kommt noch. Werde noch mal alles zu den APUs zusammenfassen, da 2020 AMDs Hauptaugenmerk meiner Meinung nach besonders auf Mobile liegen wird.
    Außerdem dann noch mal die inoffiziellen Roadmaps, wenn ich irgendwann entschieden habe, wo ich "Rembrandt" hinschiebe.

  7. Beitrag #6
    Redaktion
    Redaktion
    Avatar von Opteron
    Registriert seit
    13.08.2002
    Beiträge
    21.607
    Danke Danke gesagt 
    350
    Danke Danke erhalten 
    2.122
    Irgendwie scheint mir Zen4 langsam wirklich nur der Zen3-Tick = Shrink zu sein.

    Erstens redete der andere Entwickler letztens so komisch von Ticks, zweitens bietet es sich mit dem Wechsel auf 5nm und auf DDR5 einfach an. 5nm kann man übrigens schon den 12nm von Zen+ gleichsetzen, das ist auch nur ne Half-Node.

    Ich fänds sinnvoll mit ner bewährten Architektur ne neue Plattform zu entwickeln, war bei AMD doch eigentlich fast immer so.
    Die Chief-Architekten sprechen auch dafür. Clark wird logischerweise Zen3 machen und wie wir wissen, wechseln sich die Teams normalerweise ab. Wenn Suggs jetzt Zen5 verantwortet, passt das aber nicht. Die naheliegende Erklärung ist, Clarks auch Zen4 macht, weil der Unterschied der Architektur marginal ist. Halt ein Zen3+ mit mehr Takt Dank 5nm und DDR5. Im Endeffekt wäre das ein ähnlicher Schritt wie von Phenom1 auf Phenom2.

    Einen "echten" Zen3+ würde ich aber auch nicht ausschließen, den könnte AMD einschieben, falls das DDR5-I/O-Die früher fertig ist und das dann mit dem Zen3-7nm-Chip kombinieren.
    Falls aber TSMC mit dem 5nm Prozess schneller als erwartet ist, wäre das für AMD auch kein Beinbruch, da AMD auch schon fertig ist. Da hinge nur alles vom DDR5-I/O-Die ab. Aber auch falls das nicht fertig ist, könnte ein Zen3+ dann auch einfach ein 5nm Zen3 mit altem DDR4-I/O sein. Den könnte AMD rel. schnell aus dem Hut zaubern, solange TSMC es packt.

    AMD ist halt flexibel, die können mit der Teilung in CPU und I/O Die schneller reagieren, vermutlich wirds deshalb auch so viele Gerüchte geben.

    P.S: Vor allem wg. des stark umkämpften Serverbereichs wäre AMD dumm einen frühen 5nm Prozess von TSMC nicht auszunutzen. Da gehts bekanntlich nur um Perf/Watt, jeder Shrink ist dort Gold wert.
    Geändert von Opteron (27.11.2019 um 22:40 Uhr)

  8. Beitrag #7
    Leitung Moderation
    Moderation
    Avatar von Riddler82
    • Mein System
      Notebook
      Modell: 3x Lenovo: X61, T61, Z50-70
      Desktopsystem
      Prozessor: i7-3770
      Mainboard: Asus P8H77-M Pro
      Kühlung: Arctic Alpine 12
      Arbeitsspeicher: 4x8GB DDR3-1600 A-Data
      Grafikkarte: XFX RX480 8GB
      Display: Samsung Syncmaster 245B + 2443
      SSD(s): 1x WD Blue 1TB
      Festplatte(n): 1x Toshiba 4TB+3TB, 1x4TB HGST, 1x Seageate 4TB
      Optische Laufwerke: LG BluRay-Brenner
      Soundkarte: Realtek ALC892
      Gehäuse: Fractal Design Core 3000
      Netzteil: Seasonic Focus 650W
      Betriebssystem(e): Win10 Pro/64, Linux 64bit (wechselnd)
      Browser: Primäre: Firefox, sekundär: Wechselnd
    • Mein DC

      Riddler82 beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Dieses und jenes
      Rechner: FX-8350, X2 5200+
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    12.11.2001
    Ort
    Am Rande des Wahnsinns, irgendwo in Bayern
    Beiträge
    5.665
    Danke Danke gesagt 
    29
    Danke Danke erhalten 
    83
    Bei dem Tempo hab ich immer noch mein aktuelle System am Start, wenn Zen4 kommt. Oder vielleicht sogar Zen5, sind ja bloß 3 Jahre.

  9. Beitrag #8
    Commodore
    Special
    Commodore
    Avatar von E555user

    Registriert seit
    05.10.2015
    Beiträge
    451
    Danke Danke gesagt 
    46
    Danke Danke erhalten 
    139
    Zitat Zitat von Opteron Beitrag anzeigen
    Irgendwie scheint mir Zen4 langsam wirklich nur der Zen3-Tick = Shrink zu sein.

    Erstens redete der andere Entwickler letztens so komisch von Ticks, zweitens bietet es sich mit dem Wechsel auf 5nm und auf DDR5 einfach an. 5nm kann man übrigens schon den 12nm von Zen+ gleichsetzen, das ist auch nur ne Half-Node.
    Da die I/O Chiplets selbst unabhängig je SKU zu Zen Chiplets shrinken können ist potentiell auch Ticki-Tacka möglich

  10. Beitrag #9
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: 2950X
      Mainboard: X399 Taichi
      Kühlung: Heatkiller IV Pure Chopper
      Arbeitsspeicher: 64GB 3466 CL16
      Grafikkarte: 2x Vega 64 @Heatkiller
      Display: Asus VG248QE
      SSD(s): PM981, SM951, ein paar MX500 (~5,3TB)
      Festplatte(n): -
      Optische Laufwerke: 1x BH16NS55 mit UHD-BD-Mod
      Soundkarte: Audigy X-Fi Titanium Fatal1ty Pro
      Gehäuse: Chieftec
      Netzteil: Antec HCP-850 Platinum
      Betriebssystem(e): Win7 x64, Win10 x64
      Browser: Firefox
      Sonstiges: LS120 mit umgebastelten USB -> IDE (Format wie die gängigen SATA -> IDE)
    • Mein DC

      bschicht86 beim Distributed Computing

      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    14.12.2006
    Beiträge
    2.755
    Danke Danke gesagt 
    138
    Danke Danke erhalten 
    72
    Zitat Zitat von E555user Beitrag anzeigen
    Ticki-Tacka
    Du meinst wohl eher Ticka-Tacki

  11. Beitrag #10
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Denniss
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Phenom II X4 945
      Mainboard: Asrock M3A770DE
      Kühlung: Artic Freezer 64 Pro
      Arbeitsspeicher: Kingston 2x 8 GiB PC3-12800
      Grafikkarte: ATI Radeon HD 6450 1 GiB DDR3
      Display: Acer X223W + BenQ FP93GS, 1680 + 1280
      Festplatte(n): Samsung 500 GB, WD Green 2 TB
      Optische Laufwerke: 2x LG DVD
      Soundkarte: mit VIA Envy24
      Netzteil: P3D-300
      Betriebssystem(e): Win7 x64
      Browser: FF + SM

    Registriert seit
    25.04.2002
    Ort
    Region Hannover
    Beiträge
    4.754
    Danke Danke gesagt 
    294
    Danke Danke erhalten 
    19
    Zen3+ kann ich mir nur vorstellen wenn DDR5 nicht großflächig und halbwegs günstig zur Verfügung steht und Zen4 auf AM5 mit DDR5 (+PCIe5?) als komplette Plattform zu teuer wäre.

  12. Beitrag #11
    Redaktion
    Redaktion
    Avatar von Opteron
    Registriert seit
    13.08.2002
    Beiträge
    21.607
    Danke Danke gesagt 
    350
    Danke Danke erhalten 
    2.122
    Zitat Zitat von Denniss Beitrag anzeigen
    Zen3+ kann ich mir nur vorstellen wenn DDR5 nicht großflächig und halbwegs günstig zur Verfügung steht und Zen4 auf AM5 mit DDR5 (+PCIe5?) als komplette Plattform zu teuer wäre.
    Das kann halt auch eintreten, wenn 5nm früher zur Verfügung stünde und DDR5 noch gar nicht auf dem Markt ist.

  13. Beitrag #12
    Themenstarter
    Administration Avatar von pipin
    • Mein System
      Notebook
      Modell: --
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 5 1600x
      Mainboard: ASRock X370 Gaming K4
      Arbeitsspeicher: 2x 8192 MB Corsair (DDR4 3000)
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 390
      Display: 27 Zoll Acer + 24 Zoll DELL
      SSD(s): Samsung 960 EVO 250GB
      Festplatte(n): diverse
      Soundkarte: Onboard
      Betriebssystem(e): Windows 10
      Browser: Firefox, Vivaldi
      sysProfile: System bei sysProfile
    • Mein DC

      pipin beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SETI
      Rechner: Ryzen 5 1600X, Xeon E3-1225 v3, Phenom II x4 945
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    16.10.2000
    Ort
    East Fishkill, Minga, Xanten
    Beiträge
    15.570
    Danke Danke gesagt 
    78
    Danke Danke erhalten 
    6.877
    Zitat Zitat von Opteron Beitrag anzeigen
    Das kann halt auch eintreten, wenn 5nm früher zur Verfügung stünde und DDR5 noch gar nicht auf dem Markt ist.
    Ich hab bislang nicht gesucht, aber gibt es zu Terminen für DDR5 schon was von den Speicherherstellern?

  14. Beitrag #13
    Redaktion
    Redaktion
    Avatar von Opteron
    Registriert seit
    13.08.2002
    Beiträge
    21.607
    Danke Danke gesagt 
    350
    Danke Danke erhalten 
    2.122
    Zitat Zitat von pipin Beitrag anzeigen
    Ich hab bislang nicht gesucht, aber gibt es zu Terminen für DDR5 schon was von den Speicherherstellern?
    Prinzipiell jetzt:
    Since that date, SK Hynix has actually come out with some good news stating that DDR5 will be officially released by the end of 2019
    #
    https://www.wepc.com/reviews/ddr5-latest/

    Micron expects to start production of 16 Gb DDR5 chips using its “sub-18nm” fabrication process late in 2019, though this does not necessarily mean that actual applications featuring this memory will be available by the end of next year.
    https://www.anandtech.com/show/13490...on-ddr5-update

  15. Beitrag #14
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Crashtest
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Toshiba NB550D & hp pavilion zv5415ea (mod.)
      Desktopsystem
      Prozessor: Athlon 200 GE
      Mainboard: ASRock A320M-HDV
      Kühlung: boxed
      Arbeitsspeicher: 2x 4GB DDR4-2667
      Grafikkarte: IGP
      Display: 23" TFT @ 1900*1080*60Hz - reicht mir
      Festplatte(n): 1TB HDD - Rest (16TB) im Homeserver
      Optische Laufwerke: 1x B.Ray - LG GGW-H20LRB
      Soundkarte: onboard HD?
      Gehäuse: Chieftec Bravo BA-01 schwarz
      Netzteil: be quit Sys Power 7 300W
      Betriebssystem(e): Windows 10 18362.145
      Browser: IE11
    • Mein DC

      Crashtest beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Collatz, yoyo, radac
      Lieblingsprojekt: yoyo
      Rechner: 2QCO2382, 2SCO2419, PhII x6 1055, 6x Ryzen, 10x Op3280 ...
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    11.11.2008
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    5.400
    Danke Danke gesagt 
    1.084
    Danke Danke erhalten 
    542
    AMD wird kein I/O Shrink machen lassen - maximal der Starship I/O vom Epyc und TR wird von 14nm auf 12nm geshrinkt.

    Grund 1 ist einfach: GF hat nix besseres als 12nm und AMD muss bei GF Chips abnehmen (Wafer-Dingsda)
    Grund 2 ist praktischer Natur: es macht fast kein Sinn PCIE und MC zu shrinken - geht auch Großteils nicht wirklich

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •