Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 46
  1. Beitrag #1
    Themenstarter
    Lieutenant
    Lieutenant
    Avatar von G8r8e8g

    Registriert seit
    19.05.2005
    Ort
    Mosel
    Beiträge
    54
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0

    Office-PC für gelegentliches Spielen (ca. 500-600 Euro)

    Hallo liebes Forum!

    Es ist mal wieder soweit. Ich habe mir in 2005 und dann 6 Jahre später in 2011 jeweils auf Basis eurer Empfehlungen einen PC zusammengestellt. Nun schreiben wir das Jahr 2020. Die alte Kiste läuft also schon 9 Jahre und ich glaube, es ist mal Zeit, in etwas neues zu investieren (die Windows 7 Sicherheitswarnungen nerven so langsam… ).

    Die alten Komponenten des PCs aus 2011 habe ich natürlich noch. Die Frage ist aber: irgendetwas davon nochmal verwenden, oder komplett neu? Das Gehäuse ist schon recht mitgenommen, da würde ich lieber in ein neues investieren. Festplatte hatte ich mal eine SanDisk 480 GB SSD Sata 6 G/s 2.5‘‘ (SDSSDA-480G) auf Vorrat gezogen.

    Unten die üblichen zu beantwortenden Fragen. Bin gespannt was ihr meint.
    Viele Grüße und bleibt gesund
    Gregor

    Was sind deine Anforderungen an den neuen Computer? Welche Anwendungen möchtest du nutzen?
    Internet, Office-Anwendungen, ab und an Spiele (Skyrim, Sims 3 und 4, ggf. mal was neueres, i.d.R. aber nicht zu Grafik-Anspruchsvoll).

    Hast du noch ein vorhandenes System, aus dem gegebenfalls einzelne Komponenten übernommen werden können? Vielleicht möchtest du auch nur ein bestehendes System auf den neuesten Stand bringen?
    Ja, siehe oben. Genaue Liste hier:
    • - Microsoft: Windows 7 Home Premium 64Bit
    • - Netzteil: HuntKey Jumper 300G planet3dnow-Edition, 300W ATX 2.3
    • - RAM: G.Skill Sniper DIMM Kit 8GB PC3-14900U CL9-10-9-28 (DDR3-1866) (F3-14900CL9D-8GBSR)
    • - HD: Crucial m4 SSD 128GB, 2.5", SATA 6Gb/s (CT128M4SSD2)
    • - Board: ASRock A75 Pro4, A75 (dual PC3-14900U DDR3)
    • - CPU: AMD A-Series A8-3850, 4x 2.90GHz, boxed (AD3850WNGXBOX
    • - Kühler: Thermalright HR-02 Macho (Sockel 775/1155/1156/1366/AM2/AM3/AM3+/FM1)


    Wieviel möchtest du investieren? Nenn bitte eine Preisspanne, in der sich der neue Computer bewegen darf.
    500-600 Euro

    In welchem Zeitraum muss das neue System zur Verfügung stehen?
    1-2 Wochen wären top

    Möchtest du das System später übertakten?
    Nein

    Gibt es bestimmte Vorlieben für die Hersteller von Komponenten oder willst du bestimmte Hersteller umgehen?
    Flexibel.

    Für welche Zeitspanne ist das System vorgesehen? Anders formuliert: Rüstest du deinen Computer gelegentlich auf oder möchtest du dir einmalig einen Computer anschaffen, mit dem du dich (bezogen auf die Komponenten) über einen längeren Zeitraum nicht beschäftigen musst?
    Zweiteres: Anschaffen – Nutzen und mich in 9 Jahren hier wieder melden

    Auf welchem Lautstärkeniveau sollte sich dein neuer Rechner bewegen?
    Lautstärke? Naja, es kommt ne kleine harman / kardon Aura Studio dran.

    Wieviel wert legst du auf einen geringen Stromverbrauch?
    Wäre gut, da der PC gerne mal länger läuft.
    Mein System:
    Gigabyte GA-K8NF-9, nForce4
    AMD Athlon 64 3000+ 0.09µ SSE3 Sockel-939 boxed, 1.80GHz, 512kB Cache - Venice
    2x MDT DIMM 512MB PC3200 DDR CL2.5 (PC400)
    GigaByte GV-NX66128DP Silentpipe
    Avance Midi Tower B031 mit zusätzlichem Lüfter
    Tagan TG380-U01 380W ATX S-ATA


  2. Beitrag #2
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von NEO83
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD R5 3600X
      Mainboard: MSI MEG X570 UNIFY
      Kühlung: cuplex kryos NEXT mit VISION @ Custom Loop
      Arbeitsspeicher: 32GB G.Skill Trident Z Neo DDR4-3600 DIMM CL16 Dual Kit
      Grafikkarte: MSI GeForce RTX 2080 SUPER GAMING X TRIO
      Display: LG 27GL850-B WQHD@144Hz, FreeSync & G-Sync
      SSD(s): Corsair Force Series MP510 960GB
      Optische Laufwerke: USB BD-Brenner
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: Lian Li PC-O11DX
      Netzteil: Seasonic Prime Ultra 750W 80+ Titanium
      Betriebssystem(e): Windows 10 64Bit
      Browser: Chrome
    • Mein DC

      NEO83 beim Distributed Computing

      Rechner: R7 1800X, i7 7700HQ, Pentium 2020, RasPi 3
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    19.01.2016
    Ort
    Wilhelmshaven
    Beiträge
    1.250
    Danke Danke gesagt 
    14
    Danke Danke erhalten 
    1
    https://www.mindfactory.de/shopping_...b12dde7e795627

    Als kleiner Richtwert, an vielen Stellen sind Möglichkeiten zu sparen oder halt auch mehr aus zu geben.
    Das ist auch kein Ultimativer Vorschlag, wenn du mit der Grafikleistung deiner APU zufrieden warst spricht auch nicht dagegen wieder eine zu nehmen und dort Geld zu sparen um es an anderer Stelle wieder zu investieren.
    Ohne hier einen Krieg los treten zu wollen, würde ich allerdings abstand von Grafikkarten der alten Polaris Generation nehmen sofern du keine Lust hast da zu optimieren denn die brauchen sonst zu viel Strom und sind auch zu laut, in den meisten Fällen.

    Achso, die beiden aktuellen APUs von AMD der 3200G und der 3400G steigen aktuell unaufhaltsam im Preis, ich habe vor 4 Wochen noch 88€ für einen 3200G gezahlt was angemessen war, aktuell liegt die CPU aber bei ~120€ und das ist aus meiner Sicht viel zu viel … also wenn du den Weg beschreiten möchtest solltest du warten bis die Preise dort wieder fallen oder beim 2200G zuschlagen der aktuell für ~90€ zu haben ist und vom Speed her nicht wesentlich langsamer als sein Nachfolger ist

    --- Update ---

    Vllt ist auch ein ASRock A300 was für dich, das musst du aber selber wissen …

    https://www.mindfactory.de/product_i...l_1299066.html

    Dazu das WiFi Modul das kostet 20€ und du hast WiFi und BT … sofern du es möchtest allerdings bist du da beim Kühler arg eingeschränkt, ich hab bei mir im Verkaufsfred noch einen drin, aber auch hier ist das alles eher so wie man es gerne hätte, der eine mag es klein und der andere mag es eher wenn man noch aufrüsten und oder umbauen kann das fällt beim A300 halt weg
    Geändert von NEO83 (24.03.2020 um 15:43 Uhr)

  3. Beitrag #3
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Casi030

    Registriert seit
    04.10.2012
    Beiträge
    7.561
    Danke Danke gesagt 
    45
    Danke Danke erhalten 
    2
    Von AMD fürn gleichen Preis mit 8GB.
    https://www.mindfactory.de/product_i...-_1295291.html
    oder fürn paar EU mehr wenn z.b. die SSD durch die SanDisk weg fällt:
    https://www.mindfactory.de/product_i...-_1340584.html
    Ich bekomme die einfach nicht dazu nach Anpassung und "OC" mal ein wenig Lautstärke zu zeigen.

    Rest ist so lala,man muss halt Abstriche machen,den CPU Kühler kann man noch weg lassen wenn man das Gehäuse richtig Be und End lüftet und die Lüfter vernünftig Anpasst.

  4. Beitrag #4
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Acer Nitro 5 515-42 Ryzen 2500U + Rx560X + 2x8gb
      Prozessor: Ryzen 5 2500U
      Mainboard: ????????
      Kühlung: 1x APU 1x GPU
      Arbeitsspeicher: 2x8gb DDR 2400 Cl17
      Grafikkarte: AMD RX560X 4gb
      Display: 15" FHD IPS
      SSD(s): Samsung Evo M.2 860 256gb System + Sandisk 3D 1tb 2,5"
      Festplatte(n): Keine
      Optische Laufwerke: HP USB Extern
      Soundkarte: Inline USB HD 24/192 to Tentlabs B-Dac Mk2
      Gehäuse: Acer Nitro 5
      Netzteil: Acer 140W
      Betriebssystem(e): Windows 10 Home 64bit 1909
      Browser: Chrome
      Sonstiges: Tentlabs B-Dac + Lehmann Linear Blackcube KHV + Beyerdynamic DT 1990 Pro 250 Ohm

    Registriert seit
    20.06.2003
    Ort
    Naturpark Eifel
    Beiträge
    2.801
    Danke Danke gesagt 
    2
    Danke Danke erhalten 
    13
    Laut Youtube kann man den Boxed Kühler des 3200G oder 3400G, indem man den Ring des Lüfters abmacht, in das Asrock A300 einbauen. Ich bin nämlich auch am überlegen mir das Asrock A300 + 3200G zu holen.

  5. Beitrag #5
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Casi030

    Registriert seit
    04.10.2012
    Beiträge
    7.561
    Danke Danke gesagt 
    45
    Danke Danke erhalten 
    2
    Zitat Zitat von morpheus1969 Beitrag anzeigen
    ... indem man den Ring des Lüfters abmacht...
    So kommt man auf 4,8cm.
    Wenn man dann noch die leichte Erhebung (wie dicke Unterlegscheiben aus Plastik) am Lüfterrahmen wo die 4 Schrauben durch gehen weg macht bekommt man auf 4,5cm.

  6. Beitrag #6
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von NEO83
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD R5 3600X
      Mainboard: MSI MEG X570 UNIFY
      Kühlung: cuplex kryos NEXT mit VISION @ Custom Loop
      Arbeitsspeicher: 32GB G.Skill Trident Z Neo DDR4-3600 DIMM CL16 Dual Kit
      Grafikkarte: MSI GeForce RTX 2080 SUPER GAMING X TRIO
      Display: LG 27GL850-B WQHD@144Hz, FreeSync & G-Sync
      SSD(s): Corsair Force Series MP510 960GB
      Optische Laufwerke: USB BD-Brenner
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: Lian Li PC-O11DX
      Netzteil: Seasonic Prime Ultra 750W 80+ Titanium
      Betriebssystem(e): Windows 10 64Bit
      Browser: Chrome
    • Mein DC

      NEO83 beim Distributed Computing

      Rechner: R7 1800X, i7 7700HQ, Pentium 2020, RasPi 3
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    19.01.2016
    Ort
    Wilhelmshaven
    Beiträge
    1.250
    Danke Danke gesagt 
    14
    Danke Danke erhalten 
    1
    @morpheus1969
    Ja stimmt, das geht, ich hab lieber auf den Noctua gesetzt anstatt den Boxed Lüfter zu zerlegen aber das ist auch jedem selber überlassen. Absolut silent wird es vermutlich weder mit dem einen noch mit dem anderen.
    Der Noctua mit dem 3200G mit Silent Profil war echt sehr leise und hat auch nicht gedrosselt, aber wer lieber eine etwas höhere Kühlleistung möchte muss da schon selber ein Profil anlegen und über ca 1200U/Min wurde er auch durchaus hörbar, noch nicht störend aber hörbar.
    Silent und Kühl ist bei der Baugrösse und der Leistung die dort gekühlt werden muss halt recht schwer, nicht unmöglich aber schwer.

  7. Beitrag #7
    Themenstarter
    Lieutenant
    Lieutenant
    Avatar von G8r8e8g

    Registriert seit
    19.05.2005
    Ort
    Mosel
    Beiträge
    54
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Danke euch für die Vorschläge.

    Bzgl. GPU würde ich zu der 8 GB Radeon tendieren. Bei GPU-Check hat die besser abgeschnitten, als die GTX 1650. Die SSD kann ich ja dann weglassen, da ich schon eine habe. Sollte für Win10, die meisten Games und Office ja dicke reichen.

    Aus meinem alten PC baue ich besser nichts mehr ein, entnehme ich der Nicht-Erwähnung ?

    Die Komponenten sind einfach zu verbauen, oder brauche ich noch irgendwelche Adapter, Werkzeug, o.ä.?

    UPDATE: Habe mal ein ähnliches System gesucht und gefunden: RAKUTEN

    569 Euro, also günstiger, SSD aber auch halb so groß, Mainboard leicht schlechter, dafür ist der Prozessor teurer (AMD Ryzen 5 3400G 4x 3.70GHz So.AM4 BOX - Ist der besser, oder einfach nur teurer?). Wäre das eine Alternative, da schon zusammengebaut, aber fast alles gleich wie hier der Vorschlag?
    Geändert von G8r8e8g (24.03.2020 um 23:38 Uhr)
    Mein System:
    Gigabyte GA-K8NF-9, nForce4
    AMD Athlon 64 3000+ 0.09µ SSE3 Sockel-939 boxed, 1.80GHz, 512kB Cache - Venice
    2x MDT DIMM 512MB PC3200 DDR CL2.5 (PC400)
    GigaByte GV-NX66128DP Silentpipe
    Avance Midi Tower B031 mit zusätzlichem Lüfter
    Tagan TG380-U01 380W ATX S-ATA


  8. Beitrag #8
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von derDruide
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD A10-6700
      Mainboard: Asus A88X-Pro
      Kühlung: Noctua NH-C14
      Arbeitsspeicher: 8 GB DDR3-2133
      Grafikkarte: keine (APU)
      Display: 19", Eizo FlexScan S1910
      SSD(s): Plextor M5 Pro 256 GB
      Festplatte(n): Seagate Desktop SSHD (2 TB)
      Optische Laufwerke: Plextor PX-880SA
      Soundkarte: Creative Soundblaster X-Fi XtremeMusic
      Gehäuse: Antec P280
      Netzteil: be quiet! Straight Power E9 400W
      Betriebssystem(e): openSUSE 13.1
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    09.08.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.621
    Danke Danke gesagt 
    32
    Danke Danke erhalten 
    5
    Wenn du bisher mit einer sehr alten APU zufrieden warst, wüsste ich nicht, warum Du nicht wieder eine nehmen solltest. Ich würde sogar noch auf die neue Renoir Generation warten, die in ca. 3 Monaten kommt. Dann hättest du die neueste APU mit ZEN2-Kernen.
    Geändert von derDruide (25.03.2020 um 10:57 Uhr)

  9. Beitrag #9
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Casi030

    Registriert seit
    04.10.2012
    Beiträge
    7.561
    Danke Danke gesagt 
    45
    Danke Danke erhalten 
    2
    Zitat Zitat von G8r8e8g Beitrag anzeigen
    569 Euro, also günstiger, SSD aber auch halb so groß, Mainboard leicht schlechter, dafür ist der Prozessor teurer (AMD Ryzen 5 3400G 4x 3.70GHz So.AM4 BOX - Ist der besser, oder einfach nur teurer?). Wäre das eine Alternative, da schon zusammengebaut, aber fast alles gleich wie hier der Vorschlag?
    Ist Deutlich schlechter.
    4 Kerne vs 6 Kerne
    Mainboard
    Ram wird müll sein.
    Netzteil müll
    Gehäuse ist auch nix.

  10. Beitrag #10
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von derDruide
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD A10-6700
      Mainboard: Asus A88X-Pro
      Kühlung: Noctua NH-C14
      Arbeitsspeicher: 8 GB DDR3-2133
      Grafikkarte: keine (APU)
      Display: 19", Eizo FlexScan S1910
      SSD(s): Plextor M5 Pro 256 GB
      Festplatte(n): Seagate Desktop SSHD (2 TB)
      Optische Laufwerke: Plextor PX-880SA
      Soundkarte: Creative Soundblaster X-Fi XtremeMusic
      Gehäuse: Antec P280
      Netzteil: be quiet! Straight Power E9 400W
      Betriebssystem(e): openSUSE 13.1
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    09.08.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.621
    Danke Danke gesagt 
    32
    Danke Danke erhalten 
    5
    Eine separate GPU ist natürlich immer schneller, logisch. Frage ist nur, ob du das brauchst?

  11. Beitrag #11
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Casi030

    Registriert seit
    04.10.2012
    Beiträge
    7.561
    Danke Danke gesagt 
    45
    Danke Danke erhalten 
    2
    Zitat Zitat von derDruide Beitrag anzeigen
    Eine separate GPU ist natürlich immer schneller, logisch. Frage ist nur, ob du das brauchst?
    Naja......
    Skyrim, Sims 3 und 4, ggf. mal was neueres....
    Und
    Anschaffen – Nutzen und mich in 9 Jahren hier wieder melden

  12. Beitrag #12
    Themenstarter
    Lieutenant
    Lieutenant
    Avatar von G8r8e8g

    Registriert seit
    19.05.2005
    Ort
    Mosel
    Beiträge
    54
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Zitat Zitat von derDruide Beitrag anzeigen
    Eine separate GPU ist natürlich immer schneller, logisch. Frage ist nur, ob du das brauchst?
    Frage ist, ob ich mit einer separaten GPU mir
    a) die Option offen halte, auch ein grafisch anspruchsvollere Game zu spielen und
    b) das System hierdurch nochmal etwas zukunftssicher wird, da nochmal etwas mehr Power.

    Was wäre denn zu empfehlen, wenn GPU onboard, also was macht es preislich aus?

  13. Beitrag #13
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von NEO83
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD R5 3600X
      Mainboard: MSI MEG X570 UNIFY
      Kühlung: cuplex kryos NEXT mit VISION @ Custom Loop
      Arbeitsspeicher: 32GB G.Skill Trident Z Neo DDR4-3600 DIMM CL16 Dual Kit
      Grafikkarte: MSI GeForce RTX 2080 SUPER GAMING X TRIO
      Display: LG 27GL850-B WQHD@144Hz, FreeSync & G-Sync
      SSD(s): Corsair Force Series MP510 960GB
      Optische Laufwerke: USB BD-Brenner
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: Lian Li PC-O11DX
      Netzteil: Seasonic Prime Ultra 750W 80+ Titanium
      Betriebssystem(e): Windows 10 64Bit
      Browser: Chrome
    • Mein DC

      NEO83 beim Distributed Computing

      Rechner: R7 1800X, i7 7700HQ, Pentium 2020, RasPi 3
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    19.01.2016
    Ort
    Wilhelmshaven
    Beiträge
    1.250
    Danke Danke gesagt 
    14
    Danke Danke erhalten 
    1
    Naja du willst eine fast 4 Jahre alte Grafikkarte einbauen ... was vermutest du denn wie Zukunftssicherung das so ist?
    Bei deinem Budget ist Zukunftssicherheit für Spiele garnicht möglich, daher lohnt es nicht wegen eventueller Geschichten jetzt eine uralte Grafikkartengeneration zu verbauen.
    Du möchtest JETZT Spiele spielen die eine zusätzliche Grafikkarte benötigen? Dann Kauf dir jetzt eine Grafikkarte für die Spiele jetzt.
    Du willst in der Zukunft vllt irgendwann mal was spielen? Dann Kauf dir irgendwann in der Zukunft eine Grafikkarte!

    Sparen:

    CPU 100€ + 160€ Grafikkarte = 260€
    2200G 90€
    3200G 120€
    3400G 170€

    Was du sparst kannst dir selber ausrechnen ...

    Bei deinem Budget heute für viele Jahre zu kaufen ist nicht möglich ... du kannst heute für vllt die nächsten 2 Jahre planen mehr nicht.

    Grafikkarten die in 9 Jahren noch was taugen kosten heute ab 1000€ Aufwärts und selbst da bekommst sicher von niemandem eine Garantie ...

    --- Update ---

    Achse und die GPU ist auch nicht onboard sondern in der CPU womit du ganz simpel zur Not deine dann heute erworbene APU gegen das letzte Modell für dein Board kaufen kannst.

    Renoir kommt jetzt bald ins Notebook und wir dadurch bald, keiner weiß genau wann auch in den Desktop kommen und dort vermutlich 8 Kerne und mehr Grafikleistung zu einem unbekannten Preis liefern.

  14. Beitrag #14
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von derDruide
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD A10-6700
      Mainboard: Asus A88X-Pro
      Kühlung: Noctua NH-C14
      Arbeitsspeicher: 8 GB DDR3-2133
      Grafikkarte: keine (APU)
      Display: 19", Eizo FlexScan S1910
      SSD(s): Plextor M5 Pro 256 GB
      Festplatte(n): Seagate Desktop SSHD (2 TB)
      Optische Laufwerke: Plextor PX-880SA
      Soundkarte: Creative Soundblaster X-Fi XtremeMusic
      Gehäuse: Antec P280
      Netzteil: be quiet! Straight Power E9 400W
      Betriebssystem(e): openSUSE 13.1
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    09.08.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.621
    Danke Danke gesagt 
    32
    Danke Danke erhalten 
    5
    Zitat Zitat von G8r8e8g Beitrag anzeigen
    Frage ist, ob ich mit einer separaten GPU mir
    a) die Option offen halte, auch ein grafisch anspruchsvollere Game zu spielen und
    b) das System hierdurch nochmal etwas zukunftssicher wird, da nochmal etwas mehr Power.
    a) ist richtig
    b) nicht so ganz, weil du immer eine Grafikkarte nachrüsten kannst.

    Als APU würde man dir normalerweise einen Ryzen 3400G für 140 € empfehlen, das wäre 115 € günstiger. Wegen der, wie ich denke, knappen Liefermengen der alten Generation kurz vor dem Start von Ryzen 4000G liegt der 3400G momentan aber bei 178 €. Der Vorläufer 2400G ist vereinzelt für 144 € zu haben. Beide sind erheblich schneller als deine alte APU.

    Der kleine 3200G mit nur 4 Threads kostet 85 €, die großen APUs haben allerdings 30-40 % mehr Leistung (bei Anwendungen generell, bei Spielen je nach Titel), worauf ich auf keinen Fall verzichten würde.

    Du kannst im Prinzip
    a) auf Renoir warten
    b) einen 2400G kaufen
    c) den 6-Kerner mit der 570 nehmen
    Geändert von derDruide (25.03.2020 um 12:35 Uhr)

  15. Beitrag #15
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Casi030

    Registriert seit
    04.10.2012
    Beiträge
    7.561
    Danke Danke gesagt 
    45
    Danke Danke erhalten 
    2
    Wobei man bei APUs das Mainboard und die Ram nicht vergessen sollte.
    Da würde vom NEO83 das MSI raus fallen weil die Oberen Spawas die für die iGPU zuständig sind sehr schnell Überhitzen und drosseln.
    Somit muss man dort auf ne Verstärkte Kühlung achten.
    Dann sollte man auch ein paar EU mehr für besseren Ram aus geben und meist hat man auch nur 2GB VRam.

    Selbst wenn er zum 3400G greift was von der Leistung eine RX550 sein kann,hat er beim Aufrüsten NUR nen 4 Kern mit SMT was schnell zu wenig ist.

  16. Beitrag #16
    Themenstarter
    Lieutenant
    Lieutenant
    Avatar von G8r8e8g

    Registriert seit
    19.05.2005
    Ort
    Mosel
    Beiträge
    54
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Zitat Zitat von NEO83 Beitrag anzeigen
    Naja du willst eine fast 4 Jahre alte Grafikkarte einbauen ... was vermutest du denn wie Zukunftssicherung das so ist?
    Bei deinem Budget ist Zukunftssicherheit für Spiele garnicht möglich, daher lohnt es nicht wegen eventueller Geschichten jetzt eine uralte Grafikkartengeneration zu verbauen.
    Du möchtest JETZT Spiele spielen die eine zusätzliche Grafikkarte benötigen? Dann Kauf dir jetzt eine Grafikkarte für die Spiele jetzt.
    Du willst in der Zukunft vllt irgendwann mal was spielen? Dann Kauf dir irgendwann in der Zukunft eine Grafikkarte!
    Das macht Sinn.

    Nach den Posts von Casi und Druide, glaube ich, dass ich mich für die Variante entscheide "gute CPU und ok-Grafikkarte", die ich dann später auf "gute CPU und wieder neue Grafikkarte" austausche. Von den vorgeschlagenen Grafikkarten wäre die 570er ja die beste.

    Macht das Sinn?
    Mein System:
    Gigabyte GA-K8NF-9, nForce4
    AMD Athlon 64 3000+ 0.09µ SSE3 Sockel-939 boxed, 1.80GHz, 512kB Cache - Venice
    2x MDT DIMM 512MB PC3200 DDR CL2.5 (PC400)
    GigaByte GV-NX66128DP Silentpipe
    Avance Midi Tower B031 mit zusätzlichem Lüfter
    Tagan TG380-U01 380W ATX S-ATA


  17. Beitrag #17
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von NEO83
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD R5 3600X
      Mainboard: MSI MEG X570 UNIFY
      Kühlung: cuplex kryos NEXT mit VISION @ Custom Loop
      Arbeitsspeicher: 32GB G.Skill Trident Z Neo DDR4-3600 DIMM CL16 Dual Kit
      Grafikkarte: MSI GeForce RTX 2080 SUPER GAMING X TRIO
      Display: LG 27GL850-B WQHD@144Hz, FreeSync & G-Sync
      SSD(s): Corsair Force Series MP510 960GB
      Optische Laufwerke: USB BD-Brenner
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: Lian Li PC-O11DX
      Netzteil: Seasonic Prime Ultra 750W 80+ Titanium
      Betriebssystem(e): Windows 10 64Bit
      Browser: Chrome
    • Mein DC

      NEO83 beim Distributed Computing

      Rechner: R7 1800X, i7 7700HQ, Pentium 2020, RasPi 3
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    19.01.2016
    Ort
    Wilhelmshaven
    Beiträge
    1.250
    Danke Danke gesagt 
    14
    Danke Danke erhalten 
    1
    Wird hier von Casi noch gerne empfohlen, ich mach es nicht weil mir die Karte einfach zu "alt" ist und sie aus meiner Sicht nicht mal zeitnah wirklich Zukunft hat.

    Meine Meinung ist, kauf dir eine 5500XT mit 8GB im Angebot oder eine GTX1660 mit 6GB im Angebot, die Karten haben "neue" Architekturen und sind auch schneller.
    Ob einem der Aufpreis das Wert ist muss man selber wissen weil du da in einem "Bereich" kaufst der sehr umkämpft ist, hier gibt es auch gelegentlich Angebote der RX5600XT die dann schon wieder wesentlich schneller ist und dann ~250€ kostet.
    Die Qual der Wahl halt, viel Auswahl hat Vor aber auch Nachteile

  18. Beitrag #18
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von derDruide
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD A10-6700
      Mainboard: Asus A88X-Pro
      Kühlung: Noctua NH-C14
      Arbeitsspeicher: 8 GB DDR3-2133
      Grafikkarte: keine (APU)
      Display: 19", Eizo FlexScan S1910
      SSD(s): Plextor M5 Pro 256 GB
      Festplatte(n): Seagate Desktop SSHD (2 TB)
      Optische Laufwerke: Plextor PX-880SA
      Soundkarte: Creative Soundblaster X-Fi XtremeMusic
      Gehäuse: Antec P280
      Netzteil: be quiet! Straight Power E9 400W
      Betriebssystem(e): openSUSE 13.1
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    09.08.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.621
    Danke Danke gesagt 
    32
    Danke Danke erhalten 
    5
    Die 570 hat das beste Preis/Leistungs-Verhältnis. Und da du bisher mit einer wirklich alten APU ausgekommen bist, kannst du das ruhig machen, finde ich.

  19. Beitrag #19
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Casi030

    Registriert seit
    04.10.2012
    Beiträge
    7.561
    Danke Danke gesagt 
    45
    Danke Danke erhalten 
    2
    Zitat Zitat von NEO83 Beitrag anzeigen
    Wird hier von Casi noch gerne empfohlen, ich mach es nicht weil mir die Karte einfach zu "alt" ist und sie aus meiner Sicht nicht mal zeitnah wirklich Zukunft hat.

    Meine Meinung ist, kauf dir eine 5500XT mit 8GB im Angebot oder eine GTX1660 mit 6GB im Angebot, die Karten haben "neue" Architekturen und sind auch schneller.
    Ob einem der Aufpreis das Wert ist muss man selber wissen weil du da in einem "Bereich" kaufst der sehr umkämpft ist, hier gibt es auch gelegentlich Angebote der RX5600XT die dann schon wieder wesentlich schneller ist und dann ~250€ kostet.
    Die Qual der Wahl halt, viel Auswahl hat Vor aber auch Nachteile
    P/L ist die RX570 mit 8 GB aber dennoch.
    Aber ich hatte ja geschrieben wenn die SSD weg fällt,sollte auch die RX5500XT passen.
    Dann wie du auch schreibst der "Bereich" wo du nicht viel Spielraum hast wegen dem Budget und die Guten Karten schon wieder an die nächst Schnellere Schlechte kommt....

  20. Beitrag #20
    Themenstarter
    Lieutenant
    Lieutenant
    Avatar von G8r8e8g

    Registriert seit
    19.05.2005
    Ort
    Mosel
    Beiträge
    54
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Denke, die 570 ist ein guter Kompromiss. Die 5500XT kostet in Summe dann auch wieder 100 Euro mehr. Denke nicht, dass ich das ausreizen werde. Werde das System dann wie folgt bestellen (es sei denn, jemand schreit nun noch "UmHimmelsWillenNEIN" ). LINK

    Blöde Frage (auch wenn ich mich hiermit als Laie total oute): Ich habe als Monitor einen BenQ G2420HD 61 cm (24 Zoll) Widescreen TFT Monitor HDMI/DVI (Kontrastverhältnis dyn. 40.000:1, Reaktionszeit 2ms). Der sollte soweit ja noch reichen, oder hab ich eine super GraKa und kann die kaum nutzen, da der Monitor es garnicht anzeigen kann?
    Mein System:
    Gigabyte GA-K8NF-9, nForce4
    AMD Athlon 64 3000+ 0.09µ SSE3 Sockel-939 boxed, 1.80GHz, 512kB Cache - Venice
    2x MDT DIMM 512MB PC3200 DDR CL2.5 (PC400)
    GigaByte GV-NX66128DP Silentpipe
    Avance Midi Tower B031 mit zusätzlichem Lüfter
    Tagan TG380-U01 380W ATX S-ATA


  21. Beitrag #21
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von NEO83
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD R5 3600X
      Mainboard: MSI MEG X570 UNIFY
      Kühlung: cuplex kryos NEXT mit VISION @ Custom Loop
      Arbeitsspeicher: 32GB G.Skill Trident Z Neo DDR4-3600 DIMM CL16 Dual Kit
      Grafikkarte: MSI GeForce RTX 2080 SUPER GAMING X TRIO
      Display: LG 27GL850-B WQHD@144Hz, FreeSync & G-Sync
      SSD(s): Corsair Force Series MP510 960GB
      Optische Laufwerke: USB BD-Brenner
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: Lian Li PC-O11DX
      Netzteil: Seasonic Prime Ultra 750W 80+ Titanium
      Betriebssystem(e): Windows 10 64Bit
      Browser: Chrome
    • Mein DC

      NEO83 beim Distributed Computing

      Rechner: R7 1800X, i7 7700HQ, Pentium 2020, RasPi 3
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    19.01.2016
    Ort
    Wilhelmshaven
    Beiträge
    1.250
    Danke Danke gesagt 
    14
    Danke Danke erhalten 
    1
    Aus meiner Sicht kannst das so bestellen, als Upgrade wenn du dein Budget doch ausreizen möchtest kannst den R5 1600 noch gegen einen R5 3600 tauschen sonst ist das soweit schick würd ich sagen.

    https://www.mindfactory.de/product_i...X_1313643.html

  22. Beitrag #22
    Lieutenant
    Lieutenant

    Registriert seit
    03.12.2011
    Beiträge
    92
    Danke Danke gesagt 
    2
    Danke Danke erhalten 
    1
    Ich bin derzeit in einer ähnlichen Situation und habe mich für eine Kombination aus Ryzen R5 3600 und folgender GraKa entschieden: https://geizhals.eu/msi-radeon-rx-56...-a1625548.html

    ... ist schneller als eine APU-Grafik und passt genau für meine Anforderungen. Wenn Du die Leistung einer RX 570 nicht benötigst, wäre die vorgenannte RX 560 vielleicht für Dich auch eine Überlegung wert, zumal diese billiger und stromsparender ist ... ist aber abhängig von Deinen Anforderungen.

    Gruß,
    vnt

  23. Beitrag #23
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von derDruide
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD A10-6700
      Mainboard: Asus A88X-Pro
      Kühlung: Noctua NH-C14
      Arbeitsspeicher: 8 GB DDR3-2133
      Grafikkarte: keine (APU)
      Display: 19", Eizo FlexScan S1910
      SSD(s): Plextor M5 Pro 256 GB
      Festplatte(n): Seagate Desktop SSHD (2 TB)
      Optische Laufwerke: Plextor PX-880SA
      Soundkarte: Creative Soundblaster X-Fi XtremeMusic
      Gehäuse: Antec P280
      Netzteil: be quiet! Straight Power E9 400W
      Betriebssystem(e): openSUSE 13.1
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    09.08.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.621
    Danke Danke gesagt 
    32
    Danke Danke erhalten 
    5
    Äh, nee, eine 560 wäre deutlich schwächer als die 570, und kaum günstiger! Dann müsste er schon sehr genau wissen, dass er nichts schnelleres als eine RX 560 braucht.

    @TE: Der Warenkorb enthält noch die alte Nvidia. Der Ryzen 3600 ist wirklich top, also wenn das Geld übrig ist => machen!
    Geändert von derDruide (25.03.2020 um 16:56 Uhr)

  24. Beitrag #24
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von NEO83
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD R5 3600X
      Mainboard: MSI MEG X570 UNIFY
      Kühlung: cuplex kryos NEXT mit VISION @ Custom Loop
      Arbeitsspeicher: 32GB G.Skill Trident Z Neo DDR4-3600 DIMM CL16 Dual Kit
      Grafikkarte: MSI GeForce RTX 2080 SUPER GAMING X TRIO
      Display: LG 27GL850-B WQHD@144Hz, FreeSync & G-Sync
      SSD(s): Corsair Force Series MP510 960GB
      Optische Laufwerke: USB BD-Brenner
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: Lian Li PC-O11DX
      Netzteil: Seasonic Prime Ultra 750W 80+ Titanium
      Betriebssystem(e): Windows 10 64Bit
      Browser: Chrome
    • Mein DC

      NEO83 beim Distributed Computing

      Rechner: R7 1800X, i7 7700HQ, Pentium 2020, RasPi 3
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    19.01.2016
    Ort
    Wilhelmshaven
    Beiträge
    1.250
    Danke Danke gesagt 
    14
    Danke Danke erhalten 
    1
    Bei mir ist im Warenkorb eine Sapphire Karte

  25. Beitrag #25
    Lieutenant
    Lieutenant

    Registriert seit
    03.12.2011
    Beiträge
    92
    Danke Danke gesagt 
    2
    Danke Danke erhalten 
    1
    Zitat Zitat von derDruide Beitrag anzeigen
    Äh, nee, eine 560 wäre deutlich schwächer als die 570, und kaum günstiger! Dann müsste er schon sehr genau wissen, dass er nichts schnelleres als eine RX 560 braucht.
    Ja, stimmt; die RX 560 ist deutlich schwächer als eine RX 570 bei einem Preisunterschied je nach Modell von derzeit 30 bis 40 €, hat dafür aber einen erheblich niedrigeren Stromverbrauch.
    Wie gesagt, ich stand vor derselben Entscheidung und habe mich bewusst für die RX 560 entschieden (vor einigen Tagen zum Preis von 113 € gekauft), weil diese für meine Anwendungszwecke (vor allem Bildbearbeitung mit Darktable unter Linux, gelegentlich Spiele wie Flight Gear, Supertuxkart und Anno 1404 via Wine) völlig ausreichend ist.
    Abhängig vom Anwendungszweck kann eine RX 560 meiner Meinung nach durchaus eine Alternative sein, wenn man weiß, dass man definitiv nichts schnelleres benötigt ... sonst würde auch ich derzeit eine RX 570 oder RX 5500XT vorschlagen, wobei letztere beim Betrieb unter Linux einen aktuellen Kernel erfordert.

    Gruß,
    vnt

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •