Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. Beitrag #1
    Themenstarter
    Redaktion
    Redaktion
    Avatar von Dr@
    • Mein System
      Notebook
      Modell: FSC Lifebook S2110, HP Pavilion dm3-1010eg
      Prozessor: Turion 64 MT37, Neo X2 L335, E-350
      Mainboard: E35M1-I DELUXE
      Arbeitsspeicher: 2x1 GiB DDR-333, 2x2 GiB DDR2-800, 2x2 GiB DDR3-1333
      Grafikkarte: RADEON XPRESS 200m, HD 3200, HD 4330, HD 6310
      Display: 13,3", 13,3" , Dell UltraSharp U2311H
      Festplatte(n): 100 GB, 320 GB, 120 GB +500 GB
      Optische Laufwerke: DVD-Brenner
      Betriebssystem(e): WinXP SP3, Vista SP2, Win7 SP1 64-bit
      Browser: Firefox 13
    • Mein DC

      Dr@ beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Collatz Conjecture
      Rechner: Zacate E-350 APU
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    19.05.2009
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    12.320
    Danke Danke gesagt 
    354
    Danke Danke erhalten 
    4.515
    Blog-Einträge
    1

    Opteron A1100: AMD gibt Marktstart des Server-SoC "Seattle" mit acht 64-Bit-ARM-Kernen bekannt

    AMD Opteron - ARM-Kerne

    Nachdem bisher nur Entwicklerkits bestellt werden konnten, stellt AMD nach einigen Verzögerungen heute offiziell den ersten ARM-Opteron vor. Wichtigste Aufgabe der serienreifen Opteron-A1100-Serie ist es, die Entwicklung des noch vergleichsweise jungen Ökosystems für Server-Prozessoren mit 64-Bit-ARM-Kernen voranzubringen.

    (…)

    » Artikel lesen

  2. Die folgenden 13 Benutzer sagen Danke zu Dr@ für diesen nützlichen Beitrag:

    Complicated (17.01.2016), deoroller (14.01.2016), isigrim (14.01.2016), Marius87 (26.01.2016), MrBad (14.01.2016), Opteron (18.01.2016), Phlox (15.01.2016), skibice (14.01.2016), TommiX1980 (14.01.2016), Unbekannter Krieger (14.01.2016), WindHund (16.01.2016), Woerns (14.01.2016), Yoshi 2k3 (14.01.2016)

  3. Beitrag #2
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Woerns

    Registriert seit
    05.02.2003
    Beiträge
    2.374
    Danke Danke gesagt 
    326
    Danke Danke erhalten 
    4
    Kommt mir vor wie ein Rohrkrepierer.

    Jetzt können interessierte Kunden endlich Tests mit einem System fahren, heißt es ungefähr.
    Sowas können interessierte Kunden normalerweise völlig unabhängig von einem Marktstart machen. Zu jenem gibt man i.d.R. die möglichst prominenten Kunden als Referenz an, die bereits vorab damit getestet und sich dafür entschieden haben.
    Der Launch stimmt mich nachdenklich.
    MfG

  4. Beitrag #3
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von deoroller

    Registriert seit
    18.12.2003
    Beiträge
    1.632
    Danke Danke gesagt 
    170
    Danke Danke erhalten 
    13
    Ich hoffe, es wird mehr als ein Testballon.

  5. Beitrag #4
    Lt. Commander
    Lt. Commander

    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    121
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Too little too late. Wie anandtech in ihrem Artikel treffend analysieren, wird der A1100 wohl kaum verkauft werden. Intels Silvermont-basierter Atom C2750, der wohl noch etwas besser performt, ist seit über zwei Jahren auf dem Markt und wurde nicht wirklich gut angenommen. Und das trotz ausgereifter Software, die bei ARM-Servern ja immer noch etwas problematisch ist. Der A1100 ist da wohl eher nur eine Vorbereitung auf K12-basierte Server-CPUs.

  6. Beitrag #5
    Gesperrt

    Registriert seit
    09.12.2015
    Beiträge
    224
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Der Artikel von Anandtech ist einfach nur geflame!

    Der Vergleich mit der TDP vom Atom ist schonmal Unsinn.
    Toll wenn der Atom nur 20W TDP hat, dafür hat er auch viel weniger SATA und nichtmal alle mit 6Gb/s, nur 4mal 2,5GbE,..., teurer,...

  7. Beitrag #6
    Lt. Commander
    Lt. Commander

    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    121
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Darauf wird doch hingewiesen. Zumal ein Core-basierter Xeon mit einer ähnlichen Anschlussvielfalt und mehrfach so hoher Performance nur ein Drittel mehr kostet als ein A1170...

  8. Beitrag #7
    Admiral
    Special
    Admiral

    Registriert seit
    31.01.2011
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    1.224
    Danke Danke gesagt 
    7
    Danke Danke erhalten 
    0
    Intels Skylake-Prozessoren bleiben manchmal hängen
    http://www.heise.de/newsticker/meldu...n-3068461.html

    vlt mal einen schönen Skylake Prozessor nehmen
    Geändert von held2000 (15.01.2016 um 20:09 Uhr)

  9. Beitrag #8
    Moderation MBDB
    Moderation
    Avatar von OBrian
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Phenom II X4 940 BE, C2-Stepping (undervolted)
      Mainboard: Gigabyte GA-MA69G-S3H (BIOS F7)
      Kühlung: Noctua NH-U12F
      Arbeitsspeicher: 4 GB DDR2-800 ADATA/OCZ
      Grafikkarte: Radeon HD 5850
      Display: NEC MultiSync 24WMGX³
      SSD(s): Samsung 840 Evo 256 GB
      Festplatte(n): WD Caviar Green 2 TB (WD20EARX)
      Optische Laufwerke: Samsung SH-S183L
      Soundkarte: Creative X-Fi EM mit YouP-PAX-Treibern, Headset: Sennheiser PC350
      Gehäuse: Coolermaster Stacker, 120mm-Lüfter ersetzt durch Scythe S-Flex, zusätzliche Staubfilter
      Netzteil: BeQuiet 500W PCGH-Edition
      Betriebssystem(e): Windows 7 x64
      Browser: Firefox
      Sonstiges: Tastatur: Zowie Celeritas Caseking-Mod (weiße Tasten)

    Registriert seit
    16.10.2000
    Ort
    NRW
    Beiträge
    15.226
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    61
    Bei dem Chip kommt es nun wirklich nicht auf CPU-Leistung an, deswegen wurden ja ganz stinknormale Kerne aus dem ARM-Regal genommen und nicht mal die schnellsten, die ARM anbietet. Für Server mit hohen I/O-Anforderungen und nur geringen CPU-Lasten ist das doch viel besser geeignet als ein Skylake. Oder wieviel mal 10GBit Ethernet hat der integriert?

    Abgesehen davon ist K12 ja angekündigt, wird sicherlich mehr Performance bieten, nur muß man dafür auch mal eine Softwareumgebung schaffen, und die muß auf irgendwas getestet werden. Da also einen ARM-Chip zum Testen zu bauen, der nebenbei auch noch ernsthaft nutzbar ist (und nicht nur sowas wie Testplattformen für in der Entwicklung befindliche Spielekonsolen), ist doch eine gute Idee.

  10. Beitrag #9
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von WindHund
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD FX-8350 Eight-core @ Asus enhancement Mode
      Mainboard: ASUS Sabertooth 990FX/Gen3 R2.0 sponsored by P3D
      Kühlung: WaKü EK WB Supreme LTX 366x40mm Radiator 6l Brutto m³
      Arbeitsspeicher: 4x 8GiB Crucial DDR3-1866 CL11 ECC DR
      Grafikkarte: 2x XFX Radeon R7970 DD 6GiB @ CrossFireX
      Display: 37" LE37A550P1R 60Hz 550cd/m Full HD -> best part of my system
      SSD(s): Samsung 830 128GB, Crucial BX100 256GB native SATA3
      Festplatte(n): 1x SATA2 Samsung HD103UJ, 1x SATA3 WD75000AAKS, 1x USB3.0 boost M.2 128GB
      Optische Laufwerke: 1x HL-DT-ST BD-RE BH10LS30 SATA2
      Soundkarte: ALC892 HD Audio (onboard)
      Gehäuse: SF-2000 Big Tower
      Netzteil: Corsair HX850W (80+ Silber)
      Betriebssystem(e): Windows 10 x64 Professional (up to date!)
      Browser: @Chrome.Google.CPU_Last_niedrig
      Sonstiges: Gehäuselüfter: 4x200mm + 7x120mm (inklusive Radiatorlüfter extern)
    • Mein DC

      WindHund beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SIMAP, Einstein, Collatz, RadioAktiv
      Lieblingsprojekt: none, try all
      Rechner: FX-8350, FX-6300, Galaxy S2 2xR7970 + 1xGTX580 + Galaxy SII
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    30.01.2008
    Ort
    Im wilden Süden (0711)
    Beiträge
    9.029
    Danke Danke gesagt 
    1.170
    Danke Danke erhalten 
    70
    Es wird immer wieder "hyperscale" erwähnt in der Pressemitteilung sowie:
    AMD is also collaborating with Silver Lining Solutions (SLS) to integrate SLS’ fabric technology in innovative dense server designs featuring the Opteron A1100 Series, targeted at streaming, web, and storage workloads for cloud and hyperscale datacenters. The SLS Fabric Interconnect incorporates a low-latency, energy efficient 60Gbps switching fabric and is available as a PCI Express® expansion card or a standalone ASIC for custom server applications.
    60Gbps für inter-SoC Kommunikation?

    Interessant, dass selbste heute ein A57 immer noch weniger Strom braucht als vergleichbare Server Workloads.

  11. Beitrag #10
    Moderation MBDB
    Moderation
    Avatar von OBrian
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Phenom II X4 940 BE, C2-Stepping (undervolted)
      Mainboard: Gigabyte GA-MA69G-S3H (BIOS F7)
      Kühlung: Noctua NH-U12F
      Arbeitsspeicher: 4 GB DDR2-800 ADATA/OCZ
      Grafikkarte: Radeon HD 5850
      Display: NEC MultiSync 24WMGX³
      SSD(s): Samsung 840 Evo 256 GB
      Festplatte(n): WD Caviar Green 2 TB (WD20EARX)
      Optische Laufwerke: Samsung SH-S183L
      Soundkarte: Creative X-Fi EM mit YouP-PAX-Treibern, Headset: Sennheiser PC350
      Gehäuse: Coolermaster Stacker, 120mm-Lüfter ersetzt durch Scythe S-Flex, zusätzliche Staubfilter
      Netzteil: BeQuiet 500W PCGH-Edition
      Betriebssystem(e): Windows 7 x64
      Browser: Firefox
      Sonstiges: Tastatur: Zowie Celeritas Caseking-Mod (weiße Tasten)

    Registriert seit
    16.10.2000
    Ort
    NRW
    Beiträge
    15.226
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    61
    Das ist wohl nur Marketing, daß es so erscheint, als hätte AMD damit irgendwas zu tun. Es wird einfach ein anderes Produkt sein, das man zusammen zu vermarkten versucht.

  12. Beitrag #11
    Lt. Commander
    Lt. Commander

    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    121
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Zitat Zitat von OBrian Beitrag anzeigen
    Bei dem Chip kommt es nun wirklich nicht auf CPU-Leistung an, deswegen wurden ja ganz stinknormale Kerne aus dem ARM-Regal genommen und nicht mal die schnellsten, die ARM anbietet. Für Server mit hohen I/O-Anforderungen und nur geringen CPU-Lasten ist das doch viel besser geeignet als ein Skylake. Oder wieviel mal 10GBit Ethernet hat der integriert?
    Der ein Jahr alte Xeon-D 1520 (Broadwell) für $199 ($50 mehr) hat mitsamt Plattform mehr PCIe-Lanes, im Gegensatz zum Opteron integriertes USB sowie ebenfalls Dual 10gb Ethernet - aber weniger SATA-Ports. Mit 45W TDP braucht der zwar mehr, hat aber auch mindestens die doppelte CPU-Performance und eine höhere Energieeffizienz. Zumal den Serverkunden die CPU-Performance anscheinend alles andere als unwichtig ist, sonst wären die Atom-basierten Server-CPUs deutlich erfolgreicher gewesen. Der zwei Jahre alte Atom C2750 ist etwas schneller und deutlich effizienter als der A1100, hat dank x86 keine Software-Probleme und wurde trotzdem nicht gut verkauft. Kann aber auch teilweise an der mangelnden Anschlussvielfalt und -performance gelegen haben. Trotzdem sind die Aussichten für den Opteron eher düster.

    Ich bin AMD zwar eher zugeneigt, habe aber keine rosarote Brille auf. Man muss einfach eingestehen, dass der A1100 wahrscheinlich keinen Erfolg haben wird. Der taugt hauptsächlich als Vorbereitung auf K12-basierte Opterons und Entwicklungsplattform, da hast du recht.
    Geändert von Novacius (16.01.2016 um 14:28 Uhr)

  13. Beitrag #12
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Complicated
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Lenovo T470
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 7 3700X
      Mainboard: MSI X570-A PRO
      Kühlung: Scythe Kama Angle
      Arbeitsspeicher: 16 GB (2x 8 GB) G.Skill TridentZ Neo DDR4-3600 CL16-19-19-39
      Grafikkarte: Sapphire Radeon RX 5700 Pulse 8GB PCIe 4.0
      Display: 24", Fujitsu, 1920x1200
      SSD(s): 1 TB Gigabyte AORUS M.2 PCIe 4.0 x4 NVMe 1.3
      Festplatte(n): 2 TB WD Caviar Green EADS, NAS QNAP
      Optische Laufwerke: Samsung SH-223L
      Gehäuse: Lian Li PC-B25BF
      Netzteil: Corsair RM550X ATX Modular (80+Gold) 550 Watt
      Betriebssystem(e): Win 10 Pro.

    Registriert seit
    08.10.2010
    Beiträge
    3.918
    Danke Danke gesagt 
    183
    Danke Danke erhalten 
    244
    Die Microserver sind nicht deshalb verzögert, weil die Performance zu niedrig wäre oder SoCs zu wenig Konnektivität haben. Wie ebenfalls aus Anands Artikel zu entnehmen ist, hat AMD hier gewartet bis die Linux Distributionen den Support für das Powermanagement und PCIe bieten.
    The other big question is of course why A1100 took so long. The answer to that is actually pretty simple. Some of the building blocks like fine tuned ACPI and PCI Express support for ARM CPUs were not initially adapted to the server world, and AMD needed to wait for those to come along to give A1100 a fighting chance.
    Und die x86 basierten Designs haben sich ebenfalls nicht durchsetzen können bisher bei Microservern wegen der fehlenden Fabric. Hier sind erst damit die Latenzen klein genug um eine vernünftige Skalierung zu gewährleisten. Erst Silverlining hat die Calxeda Technologie nun so weit entwickelt, dass diese auf PCIe basiert und nun auch x86-basierte Plattformen damit möglich sind. Die CPU-Performance steht hier im Hintergrund und 14x SATA vs. 6xSATA ist deutlich mehr Wert als USB-Anschlüße bei diesem Produkt.
    With 14 SATA ports and two real 10 Gb Ethernet ports, AMD's A1100 is a great place to start to build a storage device. Considering that quite a few storage devices now use a quadcore A15, which is limited to 4 GB of RAM (16 GB with PAE tricks), an octal core A57 that can address 128 GB opens up new opportunities. The quad core A1120 will do nicely even though it might consume up to twice as much (25W) as Annapunra Labs Alpina AL5140 SoC (Quad A15 at 1.7 GHz), which needs around 10W. In a storage device with 16 disks, 10W should not be a deal breaker, especially if you can offer more caching, faster encryption and higher overall performance.

  14. Beitrag #13
    Moderation MBDB
    Moderation
    Avatar von OBrian
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Phenom II X4 940 BE, C2-Stepping (undervolted)
      Mainboard: Gigabyte GA-MA69G-S3H (BIOS F7)
      Kühlung: Noctua NH-U12F
      Arbeitsspeicher: 4 GB DDR2-800 ADATA/OCZ
      Grafikkarte: Radeon HD 5850
      Display: NEC MultiSync 24WMGX³
      SSD(s): Samsung 840 Evo 256 GB
      Festplatte(n): WD Caviar Green 2 TB (WD20EARX)
      Optische Laufwerke: Samsung SH-S183L
      Soundkarte: Creative X-Fi EM mit YouP-PAX-Treibern, Headset: Sennheiser PC350
      Gehäuse: Coolermaster Stacker, 120mm-Lüfter ersetzt durch Scythe S-Flex, zusätzliche Staubfilter
      Netzteil: BeQuiet 500W PCGH-Edition
      Betriebssystem(e): Windows 7 x64
      Browser: Firefox
      Sonstiges: Tastatur: Zowie Celeritas Caseking-Mod (weiße Tasten)

    Registriert seit
    16.10.2000
    Ort
    NRW
    Beiträge
    15.226
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    61
    ja, für größere SANs oder auch im Telekom-Bereich erscheint mir der Chip nicht so ganz falsch zu sein. Mal abwarten. Und auch wenn das Ding nicht so viel Kohle einfährt, aber als Türöffner für ARM-Server funktioniert, dann hat es seinen Zweck doch erfüllt.

  15. Beitrag #14
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral
    Avatar von mulle
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Asus Zenbook UX3430UA
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 7 1700
      Mainboard: ASUS B350 Prime Plus
      Kühlung: AMD Wraith Spire
      Arbeitsspeicher: 4 x 8 GB Kinston HyperX Fury (HX424C15FB2K4)
      Grafikkarte: Sapphire HD 6450 passiv
      Display: Eizo EV2455-BK
      SSD(s): Samsung NVME 960 EVO 500 GB
      Gehäuse: Jonsbo U4
      Netzteil: beQuiet Pure Power 10 CM (400W 80+ Silver)
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro
      Browser: Firefox
    • Mein DC

      mulle beim Distributed Computing

      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    07.04.2013
    Beiträge
    627
    Danke Danke gesagt 
    13
    Danke Danke erhalten 
    62
    Ich sehe bzgl. "Türöffner" eher ein Problem darin, dass AMD zur Roadmap so verschlossen bleibt. Wer investiert in Plattformen mit dem SoC wenn danach nix mehr kommt?

    Klar wartet AMD erstmal ab, wie der Chip angenommen wird, aber dass man nicht mal den Folien-Praktikant eine einzige (zurecht-)gelogene Marketing-Folie für 'ne Roadmap hat machen lassen ...

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •