Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 35
  1. Beitrag #1
    Themenstarter
    Administration Avatar von Nero24.
    Registriert seit
    01.07.2000
    Beiträge
    19.962
    Danke Danke gesagt 
    10
    Danke Danke erhalten 
    8.607
    Blog-Einträge
    25

    AMD Ryzen 3000 mit bis zu 16 Kernen?

    Die offizielle Prozessor-Roadmap von AMD für die kommenden Jahre ist vorgezeichnet und soweit bekannt. Auf den Ur-Ryzen 1000 mit Zen-Architektur und 14-nm-Technologie im Jahr 2017 folgte in diesem Jahr Ryzen 2000 mit der Zen+ genannten Ausbaustufe in 12 nm, 2019 soll Zen 2 folgen, der größerere Architekturverbesserungen und eine Produktionsumstellung auf 7 nm vereinen soll.

    (…)

    » Artikel lesen

  2. Die folgenden 3 Benutzer sagen Danke zu Nero24. für diesen nützlichen Beitrag:

    C4rp3di3m (23.07.2018), S.I. (24.07.2018), Unbekannter Krieger (27.07.2018)

  3. Beitrag #2
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral

    Registriert seit
    15.06.2007
    Beiträge
    527
    Danke Danke gesagt 
    17
    Danke Danke erhalten 
    7
    Picasso wird auch interssant, ist der Nachfolger von Raven Ridge, und soll 2019 erscheinen. Also Raven Ridge ist ja momentan von den Taktfrequenzen etwas abgeschlagen von dem was mit ZEN+ möglich ist, da gibt es sicher noch einiges Verbesserungspotential.

  4. Beitrag #3
    Cadet

    Registriert seit
    18.04.2013
    Beiträge
    48
    Danke Danke gesagt 
    23
    Danke Danke erhalten 
    0
    Ich bin mal gespannt, ob wir das Ganze wirklich schon mit Ryzen 3000 sehen. Augenscheinlich ist ja auch noch ein 12C Die in der Planung, eventuell zieht AMD das also über zwei Generationen.

  5. Beitrag #4
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von deoroller

    Registriert seit
    18.12.2003
    Beiträge
    1.755
    Danke Danke gesagt 
    171
    Danke Danke erhalten 
    15
    Mehr Kerne sollte beim PC, so wie die Software immer noch gestrickt ist, nicht zu einer schlechteren Single Thread Leistung führen.
    Das meiste Potential verschenken die Betriebssysteme, was man an der lächerlichen Leistungssteigerung beim Wechsel von einer SATA auf eine NVMe SSD sieht.
    AMD darf nicht immer wieder den Fehler machen, revolutionäre Features einzubauen, die dann doch nicht genutzt werden können.
    Ja, die Leistung wäre schon theoretisch konkurrenzlos, aber die Software, die sie nutzen kann, muss erst noch erfunden werden und wird sich womöglich nie durchsetzen können.
    Lieber ein Feature pushen, das sofort Wirkung zeigt, als Dutzende, die sich nur theoretisch gut anhören und nur heiße Luft machen.

  6. Beitrag #5
    Captain
    Special
    Captain
    Avatar von MacroWelle

    Registriert seit
    15.02.2008
    Beiträge
    236
    Danke Danke gesagt 
    3
    Danke Danke erhalten 
    0
    Jaja, das Chillhell-Forum...

  7. Beitrag #6
    Fleet Captain
    Special
    Fleet Captain

    Registriert seit
    23.09.2007
    Beiträge
    256
    Danke Danke gesagt 
    8
    Danke Danke erhalten 
    4
    Hmmm - ich weiss nicht ob AMD wirklich derartiges Tempo in den Core Wars vorlegt.

    Ich könnte mir gut vorstellen dass man sich die Verdoppelung für Zen3 aufhebt.

    Dann bliebe für Zen2 vor allem das verkleinern/verbilligen der Strukturen inclusive IPC-Optimierung (mehr cache etc.). Ich vermute man wird Zen2 auch mit AVX-512 ausstatten.

    Vielleicht macht man dann einfach 6Kern-CCX erstmal als Übergang zu 8-Kern CCX.

    Zen3 käme dann bei optimiertem Prozess der Kern-Doppler pro CCX.

    Vielleicht ist das aber geometrisch auch gar nicht so einfach....denn die CCX-"Bridge" sitzt ja auch irgendwo auf dem Die. Vielleicht kann man da also nicht so einfach weg vom 4Kern/CCX design. Damit müsste man quasi von einem 2-CCX auf ein 4-CCX Design Wechsel wollte man wirklich die Kerne doppeln.

    Also mal abwarten. AMD wird sicherlich wieder gute Produkte bringen - sie werden aber auch versuchen nicht ALL ihr Pulver sofort zu verschiessen. Die Arch muss ja noch ein paar Jahre herhalten bis wieder eine "völlige" Weiterentwicklung kommt.

  8. Beitrag #7
    Commodore
    Special
    Commodore

    Registriert seit
    04.03.2017
    Beiträge
    428
    Danke Danke gesagt 
    46
    Danke Danke erhalten 
    0
    Die damaligen Gerüchte wollten gar von einer Vervierfachung der Cachegröße wissen.
    Eine Vervierfachung der Cachegröße bei einer Verdopplung der Kernanzahlt hört sich realistisch an.
    Pro Kern wäre es also eine Verdoppelung.

    Die APUs sollten dann aber auch mal mehr als 4 Kerne bekommen, sonst ist die Lücke zu groß.

  9. Beitrag #8
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von denjo
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 7 1700, 3.80GHz @ 1,25v
      Mainboard: ASUS Prime X370-Pro
      Kühlung: Thermalright Le Grand Macho RT
      Arbeitsspeicher: Crucial Ballistix Sport LT 16GB, 2666Mhz @ 3200Mhz
      Grafikkarte: XFX RX480 irgendwat 8GB
      Display: Dell UltraSharp U2312HM
      SSD(s): Samsung 960 NVMe 250GB, 840 EVO 120 GB
      Festplatte(n): Western Digital Blue 2TB + 500 Samsung
      Optische Laufwerke: gehören der Vergangenheit an.
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: Chieftec
      Netzteil: Enermax Revolution87+ 550 W GOLD -> Thx p3d
      Betriebssystem(e): Windows 7
      Browser: Chrome, Firefox
      Sonstiges: MEHR POWER ^^
    • Mein DC

      denjo beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: PDM <--- sowas gabs mal :(
      Lieblingsprojekt: all
      Rechner: Ryzen 7 1700, 3.60GHz
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    Kellinghusen
    Beiträge
    2.047
    Danke Danke gesagt 
    34
    Danke Danke erhalten 
    4
    16 kerne mit dualchannel ram ist Flaschenhals verdächtig. irgendwo hat letztens einer ein epyc mit quad und octa channel gebencht. da gab es auch schon größere Leistungseinbußen.

  10. Beitrag #9
    Commodore
    Special
    Commodore

    Registriert seit
    04.03.2017
    Beiträge
    428
    Danke Danke gesagt 
    46
    Danke Danke erhalten 
    0
    Der größere Cache sollte da einiges "abmildern" können.

    Vielleicht kommt eh noch ein -AM4+ mit DDR5, dann steigt der Datendurchsatz auch bei Dualchannel wieder.

  11. Beitrag #10
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Complicated
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Lenovo T470, Lenovo S540
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 7 3700X
      Mainboard: MSI X570-A PRO
      Kühlung: AMD Wraith Prism
      Arbeitsspeicher: 16 GB (2x 8 GB) G.Skill TridentZ Neo DDR4-3600 CL16-19-19-39
      Grafikkarte: Sapphire Radeon RX 5700 Pulse 8GB PCIe 4.0
      Display: 27", Lenovo, 2560x1440
      SSD(s): 1 TB Gigabyte AORUS M.2 PCIe 4.0 x4 NVMe 1.3
      Festplatte(n): 2 TB WD Caviar Green EADS, NAS QNAP
      Optische Laufwerke: Samsung SH-223L
      Gehäuse: Lian Li PC-B25BF
      Netzteil: Corsair RM550X ATX Modular (80+Gold) 550 Watt
      Betriebssystem(e): Win 10 Pro.

    Registriert seit
    08.10.2010
    Beiträge
    4.016
    Danke Danke gesagt 
    207
    Danke Danke erhalten 
    244
    Sieht man genau auf die Roadmap müsste es heißen
    und im vor Beginn des Jahres 2020 steht Zen 3 in einem verbesserten 7-nm-Verfahren auf der Roadmap.
    Zitat Zitat von HITCHER Beitrag anzeigen
    Picasso wird auch interssant, ist der Nachfolger von Raven Ridge, und soll 2019 erscheinen.
    Was zusammen genommenen durchaus darauf hin deuten könnte, dass Zen 2 zuerst in eben diesem Picasso kommen könnte, da Raven Ridge auch schon Zen+-Kerne hat. Die Dies des Raven Ridge Nachfolgers (1xCCX mit 6 oder 8 Kernen?) werden wohl weiter auf Vega-IP für den GPU-Teil bauen (mit eventuellen Verbesserungen aus der Navi/PS5-GPU Entwicklung)

    Zitat Zitat von Iscaran Beitrag anzeigen
    Dann bliebe für Zen2 vor allem das verkleinern/verbilligen der Strukturen inclusive IPC-Optimierung (mehr cache etc.). Ich vermute man wird Zen2 auch mit AVX-512 ausstatten.
    Ich denke AVX-512 wird es in AMD CPUs nicht geben. Das funktioniert bei Intel auch nicht richtig und erfordert niedrigere Taktraten. GPGPU ist hier die erste Wahl für solche Berechnungen und AMD ist dort gut aufgestellt. Das selbe gilt im übrigen für die TSX-Erweiterung (AMD hat hier schon lange (2009) Instruktionen für Transactional Memory verbaut: Advanced Synchronization Facility (ASF)), welche sich ebenfalls nicht bewährt haben.
    https://github.com/RPCS3/rpcs3/issues/4114
    Intel Broadwell-H and Skylake-S/H have critical errata that causes HLE
    to be extremely dangerous to use on those processors, resulting in
    unpredictable behavior (i.e. process crashes when you are lucky, data
    corruption when you are not) when hardware lock-elision is enabled in
    glibc/libpthread.

  12. Beitrag #11
    Themenstarter
    Administration Avatar von Nero24.
    Registriert seit
    01.07.2000
    Beiträge
    19.962
    Danke Danke gesagt 
    10
    Danke Danke erhalten 
    8.607
    Blog-Einträge
    25
    Zitat Zitat von Pinnacle Ridge Beitrag anzeigen
    Der größere Cache sollte da einiges "abmildern" können.
    Stimmt, die Speicherzugriffe würden seltener bei derart großen Victim-Caches

    Vielleicht kommt eh noch ein -AM4+ mit DDR5, dann steigt der Datendurchsatz auch bei Dualchannel wieder.
    Das glaube ich nicht. Zum einen würde dann die 4 in de Sockel-Bezeichnung AM4 keinen Sinn mehr machen, und zum anderen soll DDR5 erst 2020 auf den Markt kommen. AMD war aber mit Ausnahme von DDR1 noch nie Early-Adopter bei der Einführung neuer Speicher. Da hat man immer zuerst Intel den Weg bereiten lassen und abgewartet, bis der Standard etabliert war. Daher denke ich, dass die (geplante) Markteinführung von Zen 3 im Jahr 2020 für DDR5 zu früh kommt.

  13. Beitrag #12
    Commodore
    Special
    Commodore

    Registriert seit
    04.03.2017
    Beiträge
    428
    Danke Danke gesagt 
    46
    Danke Danke erhalten 
    0
    Glaubst du, daß man bei Epyc 2020 auch noch keinen DDR5 unterstützen wird?

  14. Beitrag #13
    Themenstarter
    Administration Avatar von Nero24.
    Registriert seit
    01.07.2000
    Beiträge
    19.962
    Danke Danke gesagt 
    10
    Danke Danke erhalten 
    8.607
    Blog-Einträge
    25
    Zitat Zitat von Pinnacle Ridge Beitrag anzeigen
    Glaubst du, daß man bei Epyc 2020 auch noch keinen DDR5 unterstützen wird?
    Soweit ich mich zurückerinnern kann, hat AMD noch nie, seit es IMCs gibt, den Speicherstandard für eine Serverplattform geändert ohne den Sockel zu ändern, oder täusche ich mich da? Sockel 940, AM2, F, C32, G34, SP3. Immer blieb es beim ursprünglich eingeführten Speicherstandard. Wenn der Speicherstandard geändert wurde, wurde stets auch der Sockel geändert, selbst wenn die CPU einen Hybrid-Memory-Controller hatte wie es z.B. beim "K10.5" der Fall war (Opteron "Lisbon"). Also sofern Epyc 2020 auch noch für den aktuellen Sockel gefertigt wird, denke ich nicht, dass der DDR5 bekommen wird.

  15. Beitrag #14
    Redaktion
    Redaktion
    Avatar von Onkel_Dithmeyer
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Thinkpad mit so dreh und drück
      Desktopsystem
      Prozessor: Rüthen mit viel Kernen und wenig Strom
      Mainboard: Silbern mit M und S und I
      Kühlung: Wasserkraft
      Arbeitsspeicher: Zwei bunte Dingers mit Schnell
      Grafikkarte: Nanolyte Rund Neun
      Display: groß und flach
      SSD(s): iss da
      Festplatte(n): nur extern
      Optische Laufwerke: grad nicht so
      Soundkarte: im Ohr
      Gehäuse: schwarz halb offen
      Netzteil: wat leises
      Betriebssystem(e): von allem ein wenig
      Browser: Firefox Version 94715469
    • Mein DC

      Onkel_Dithmeyer beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Universe@home
      Lieblingsprojekt: Universe@home
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    22.04.2008
    Ort
    Zlavti
    Beiträge
    8.679
    Danke Danke gesagt 
    175
    Danke Danke erhalten 
    3.208
    Blog-Einträge
    9
    Zitat Zitat von Nero24. Beitrag anzeigen
    Das glaube ich nicht. Zum einen würde dann die 4 in de Sockel-Bezeichnung AM4 keinen Sinn mehr machen, und zum anderen soll DDR5 erst 2020 auf den Markt kommen. AMD war aber mit Ausnahme von DDR1 noch nie Early-Adopter bei der Einführung neuer Speicher. Da hat man immer zuerst Intel den Weg bereiten lassen und abgewartet, bis der Standard etabliert war. Daher denke ich, dass die (geplante) Markteinführung von Zen 3 im Jahr 2020 für DDR5 zu früh kommt.
    Naja im Silizium war es schon früh. Man denke an die Combi-Controller von Carrizo und Phenom 1. Beim DDR1 war der Chipsatz ja noch entscheident für den RAM. Erst später waren die CPUs selbst mit integriertem Speichercontroller für den RAM verantwortlich.

  16. Beitrag #15
    Lieutenant
    Lieutenant
    Avatar von AMDSempron
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: FX8350
      Mainboard: Crosshair V Formula-Z
      Kühlung: EKWB WaKü
      Arbeitsspeicher: 16GB DDR3-1833
      Grafikkarte: R9 290X EKWB Fullcover
      Display: 1080p
      SSD(s): Crucial M550 1TB
      Gehäuse: CM Stacker
      Netzteil: Seasonic Platinum Series 760W
      Betriebssystem(e): Win 10 x64

    Registriert seit
    22.05.2007
    Ort
    Köln
    Beiträge
    62
    Danke Danke gesagt 
    1
    Danke Danke erhalten 
    0
    Ich bin wegen den Gerüchten doch mächtig verwirrt, denn letztens habe ich gelesen, dass die nächste EPYC Generation (also Ryzen 2) bis zu 48 Kerne hätte. Das müsste ich mal raussuchen, kann mich aber noch recht gut dran erinnern.
    Dann käme man für die Ryzen 3000 auf 12 Kerne bei 6 Kernen pro CCX. Das ist nicht ganz so wahnsinnig viel mehr. Kommt mir halt realistischer vor

    EDIT:

    Hier die Quelle, ist natürlich schon eine sehr alte Roadmap
    https://wccftech.com/amd-cpu-roadmap...-owl-zen-core/
    Geändert von AMDSempron (23.07.2018 um 14:07 Uhr)

  17. Beitrag #16
    Themenstarter
    Administration Avatar von Nero24.
    Registriert seit
    01.07.2000
    Beiträge
    19.962
    Danke Danke gesagt 
    10
    Danke Danke erhalten 
    8.607
    Blog-Einträge
    25
    @AMDSempron:

    brauchst Du nicht zu suchen, ist in der Meldung verlinkt
    https://www.planet3dnow.de/cms/36378...kernen-je-die/

    Der Widerspruch ist aber vielleicht nur scheinbar. Siehe vorletzter Absatz der damaligen Meldung:
    Es gab jedoch Ende 2017 bereits Gerüchte über eine noch größere Kernanzahl je Die. Damals wollte CanardPC für den Naples-Nachfolger Rome gar von verdoppelter Kernanzahl und vierfacher Cachegröße wissen. Beide Gerüchte müssen sich auch nicht unbedingt ausschließen. Rome ist der von AMD bestätigte Codename für das Topmodell der Serverfamilie, der Nachfolger von Naples, während Starship eine mittlere Ausbaustufe bezeichnen könnte.

  18. Beitrag #17
    Lieutenant
    Lieutenant
    Avatar von AMDSempron
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: FX8350
      Mainboard: Crosshair V Formula-Z
      Kühlung: EKWB WaKü
      Arbeitsspeicher: 16GB DDR3-1833
      Grafikkarte: R9 290X EKWB Fullcover
      Display: 1080p
      SSD(s): Crucial M550 1TB
      Gehäuse: CM Stacker
      Netzteil: Seasonic Platinum Series 760W
      Betriebssystem(e): Win 10 x64

    Registriert seit
    22.05.2007
    Ort
    Köln
    Beiträge
    62
    Danke Danke gesagt 
    1
    Danke Danke erhalten 
    0
    Das würde natürlich bedeuten, dass anstatt einem Die (mal von den APUs abgesehen) AMD dann mehrere Dies produzieren würde. Oder wäre das dann nur die teildeaktivierte Version?

  19. Beitrag #18
    Themenstarter
    Administration Avatar von Nero24.
    Registriert seit
    01.07.2000
    Beiträge
    19.962
    Danke Danke gesagt 
    10
    Danke Danke erhalten 
    8.607
    Blog-Einträge
    25
    @AMDSempron:

    naja, bei der damaligen Meldung zum Thema "48 Kerne" ging es um eine Zen-2-CPU mit Codenamen "Starship". Da der Nachfolger des aktuellen Epyc "Naples" jedoch "Rome" heißt, muss "Starship" irgendein anderer Zweig sein. Es könnte sein, dass "Starship" der Nachfolger von "Snowy Owl" ist, also der Embedded-Variante von Epyc, die mit Threadripper verwandt ist:
    https://www.planet3dnow.de/cms/31838...ven-gesichtet/
    Zum Beispiel der EPYC Embedded 3451:
    https://en.wikichip.org/wiki/amd/epyc_embedded/3451

    Ob das dann ein anderes Die sein wird, wage ich mal zu bezweifeln. Ist es ja jetzt auch nicht. Naples = 4 Zeppelin-Dies, Snowy Owl = 2 Zeppelin-Dies.
    Geändert von Nero24. (23.07.2018 um 14:54 Uhr)

  20. Beitrag #19
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von Sightus
    • Mein DC

      Sightus beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Einige
      Rechner: Neumodische Taschenrechner mit grafischer Oberfläche
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    01.12.2006
    Beiträge
    1.275
    Danke Danke gesagt 
    77
    Danke Danke erhalten 
    5
    Eventuell müsste AMD extremere Turbo-Stufen fahren um den rel. geringen Takt zu kaschieren: vielleicht kann man ja sogar bei einem 16-Kerne 8x Kerne stark hoch- und die restlichen 8 evtl. sogar unter die Base-Core takten (wenn das was bringt).

  21. Beitrag #20
    Themenstarter
    Administration Avatar von Nero24.
    Registriert seit
    01.07.2000
    Beiträge
    19.962
    Danke Danke gesagt 
    10
    Danke Danke erhalten 
    8.607
    Blog-Einträge
    25
    Dann dürfte aber der Taskscheduler des OS die Prozesse/Threads nicht dauernd wild über alle Kerne hinweg durchtauschen, sondern müsste die Belastung auf die Anzahl der Kerne beschränken wie Prozesse/Threads Last erzeugen und sie darauf fixieren, damit dort der Turbo anständig zünden kann. Momentan ist es bei den CPUs mit vielen Kernen oft so, dass die höchste Boost-Stufe meist gar nicht erreicht wird, weil der Scheduler dauernd die Kerne wechselt. Bis sich der Kerntakt darauf eingestellt hat, ist die Last schon wieder wo anders
    Geändert von Nero24. (23.07.2018 um 16:58 Uhr)

  22. Beitrag #21
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von Sightus
    • Mein DC

      Sightus beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Einige
      Rechner: Neumodische Taschenrechner mit grafischer Oberfläche
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    01.12.2006
    Beiträge
    1.275
    Danke Danke gesagt 
    77
    Danke Danke erhalten 
    5
    Das stimmt, da müssten die Betriebssysteme angepasst werden. Sollte doch aber über z.B. Windows Update machbar sein, so einen Patch zu verteilen.

  23. Beitrag #22
    Cadet
    Avatar von Morgis
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 7 1700X
      Mainboard: ASUS ROG STRIX X370-F
      Kühlung: be quiet! Dark Rock 3
      Arbeitsspeicher: G.Skill RipJaws V 32 GB DDR4 3200Mhz
      Grafikkarte: Asus ROG STRIX Vega 56
      Display: AOC Agon 32" Curved 2560x1440@144Hz Freesync
      SSD(s): ADATA XPG SX7000 M.2 512GB
      Festplatte(n): Seagate Barracuda Pro 8TB
      Optische Laufwerke: Brauch das noch jemand?
      Gehäuse: be quiet! Dark Base 700
      Netzteil: be quiet! Dark Power Pro 11 550W
      Betriebssystem(e): Windows 10
      Browser: Chrome

    Registriert seit
    29.07.2017
    Ort
    Delmenhorst
    Beiträge
    10
    Danke Danke gesagt 
    1
    Danke Danke erhalten 
    0

    Grins

    Zitat Zitat von Nero24. Beitrag anzeigen
    [...] Zum einen würde dann die 4 in de Sockel-Bezeichnung AM4 keinen Sinn mehr machen [...]
    Beim Sockel AM1 gibt es sogar DDR3

  24. Beitrag #23
    Themenstarter
    Administration Avatar von Nero24.
    Registriert seit
    01.07.2000
    Beiträge
    19.962
    Danke Danke gesagt 
    10
    Danke Danke erhalten 
    8.607
    Blog-Einträge
    25
    Zitat Zitat von Morgis Beitrag anzeigen
    Beim Sockel AM1 gibt es sogar DDR3
    Ich habs geahnt, dass jemand mit dem Sockel AM1 ankommen würde...

  25. Beitrag #24
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 7 2700X
      Mainboard: MSI MPG X570 GAMING PRO CARBON WIFI
      Kühlung: Wasserkühlung
      Arbeitsspeicher: 2x 8GB G.Skill Ripjaws V DDR4-3200
      Grafikkarte: Sapphire Radeon VII
      Display: 1x 24" Dell Ultrasharp 2405FPW + 2x Dell UltraSharp U2410, 24" 1920x1200
      SSD(s): Crucial MX500 500GB, Samsung 960 Evo 500GB, Intel 600p 512GB, Intel 600p 1TB
      Festplatte(n): Western Digital WD Red 2 & 3TB
      Optische Laufwerke: LG GGC-H20L
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Thermaltake Armor
      Netzteil: be quiet! Dark Power Pro 11 1000W
      Betriebssystem(e): Windows 7 Professional 64 Bit, Windows 10 Professional, Ubuntu 18.04 LTS
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    09.02.2009
    Beiträge
    6.090
    Danke Danke gesagt 
    31
    Danke Danke erhalten 
    24
    Zitat Zitat von denjo Beitrag anzeigen
    16 kerne mit dualchannel ram ist Flaschenhals verdächtig. irgendwo hat letztens einer ein epyc mit quad und octa channel gebencht. da gab es auch schon größere Leistungseinbußen.
    Ich glaube das Video war von der8auer und er wollte damit den 32 kernigen Ripper simulieren. Das funktioniert mit 2666er ECC RAM und ohne Kenntnis der genauen Aufteilung der Speicherkanäle natürlich nicht ganz so gut.
    Die Speicheranbindung an die Speicherkanäle dürfte dabei das Zünglein an der Waage sein denn ich kann mir gut vorstellen das 2 DIE ohne eigene Speicher Anbindung eher suboptimal wäre.

  26. Beitrag #25
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von denjo
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 7 1700, 3.80GHz @ 1,25v
      Mainboard: ASUS Prime X370-Pro
      Kühlung: Thermalright Le Grand Macho RT
      Arbeitsspeicher: Crucial Ballistix Sport LT 16GB, 2666Mhz @ 3200Mhz
      Grafikkarte: XFX RX480 irgendwat 8GB
      Display: Dell UltraSharp U2312HM
      SSD(s): Samsung 960 NVMe 250GB, 840 EVO 120 GB
      Festplatte(n): Western Digital Blue 2TB + 500 Samsung
      Optische Laufwerke: gehören der Vergangenheit an.
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: Chieftec
      Netzteil: Enermax Revolution87+ 550 W GOLD -> Thx p3d
      Betriebssystem(e): Windows 7
      Browser: Chrome, Firefox
      Sonstiges: MEHR POWER ^^
    • Mein DC

      denjo beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: PDM <--- sowas gabs mal :(
      Lieblingsprojekt: all
      Rechner: Ryzen 7 1700, 3.60GHz
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    Kellinghusen
    Beiträge
    2.047
    Danke Danke gesagt 
    34
    Danke Danke erhalten 
    4
    so oder so ist die bandbreite ein limtierender faktor ist bei ryzen 1-1+ auch nicht anders ^^
    meckern auf hohem niveau ^^

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •