Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. Beitrag #1
    Themenstarter
    Administration Avatar von pipin
    • Mein System
      Notebook
      Modell: --
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 5 1600x
      Mainboard: ASRock X370 Gaming K4
      Arbeitsspeicher: 2x 8192 MB Corsair (DDR4 3000)
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 390
      Display: 27 Zoll Acer + 24 Zoll DELL
      SSD(s): Samsung 960 EVO 250GB
      Festplatte(n): diverse
      Soundkarte: Onboard
      Betriebssystem(e): Windows 10
      Browser: Firefox, Vivaldi
      sysProfile: System bei sysProfile
    • Mein DC

      pipin beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SETI
      Rechner: Ryzen 5 1600X, Xeon E3-1225 v3, Phenom II x4 945
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    16.10.2000
    Ort
    East Fishkill, Minga, Xanten
    Beiträge
    16.153
    Danke Danke gesagt 
    94
    Danke Danke erhalten 
    7.286

    ASRock Rack mit Mini-ITX X570-Mainboard ohne Lüfter

    Nachdem die ASRock-Tochter Rack bereits im letzten Jahr mit dem X470D4U ein Mainboard mit Servereigenschaften im Micro-ATX-Format für den Sockel AM4 mit X470-Chipsatz herausgebracht hatte, folgt in diesem Jahr das X570D4I-2T, das auf AMDs X570-Chipsatz ohne einen Lüfter setzt und im noch kleineren Mini-ITX Format daherkommt. Funktionen wie PCI-Express 4.0 werden allerdings nur beim Einsatz von Ryzen 3000 Prozessoren geboten –  ASRock Rack scheint also nicht alle Features des Chipsatzes zu nutzen.

    (…)

    » Artikel lesen

  2. Die folgenden 4 Benutzer sagen Danke zu pipin für diesen nützlichen Beitrag:

    Crashtest (30.01.2020), MrBad (30.01.2020), Summerbreeze (02.02.2020), Thyler Durden (30.01.2020)

  3. Beitrag #2
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von derDruide
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD A10-6700
      Mainboard: Asus A88X-Pro
      Kühlung: Noctua NH-C14
      Arbeitsspeicher: 8 GB DDR3-2133
      Grafikkarte: keine (APU)
      Display: 19", Eizo FlexScan S1910
      SSD(s): Plextor M5 Pro 256 GB
      Festplatte(n): Seagate Desktop SSHD (2 TB)
      Optische Laufwerke: Plextor PX-880SA
      Soundkarte: Creative Soundblaster X-Fi XtremeMusic
      Gehäuse: Antec P280
      Netzteil: be quiet! Straight Power E9 400W
      Betriebssystem(e): openSUSE 13.1
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    09.08.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.636
    Danke Danke gesagt 
    32
    Danke Danke erhalten 
    5
    Jetzt bin ich verwirrt. PCIe 4.0 setzt doch immer einen Ryzen 3000 voraus, nicht nur bei diesem Board:
    Wird ein neues X570-Mainboard mit einem älteren Ryzen 2000 (oder Picasso) betrieben, ist weder über den Prozessor noch über den Chipsatz PCIe 4.0 möglich.
    Der Artikel klingt es so, als sei das eine Einschränkung dieses Mainboards.
    Geändert von derDruide (30.01.2020 um 15:04 Uhr)

  4. Beitrag #3
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral
    Avatar von Santas Little Helper

    Registriert seit
    30.04.2012
    Beiträge
    822
    Danke Danke gesagt 
    33
    Danke Danke erhalten 
    0
    Da verwundert es mich, dass nicht auch schon andere Mainboards ohne PCIe 4.0 Support per Chipsatz, dafür aber ohne aktive Chipsatzkühlung auf den Markt gekommen sind. Solche Spitzfindigkeiten nutzen die Hersteller doch sonst immer gern um möglich viele Produktvarianten anbieten zu können.

  5. Beitrag #4
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von derDruide
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD A10-6700
      Mainboard: Asus A88X-Pro
      Kühlung: Noctua NH-C14
      Arbeitsspeicher: 8 GB DDR3-2133
      Grafikkarte: keine (APU)
      Display: 19", Eizo FlexScan S1910
      SSD(s): Plextor M5 Pro 256 GB
      Festplatte(n): Seagate Desktop SSHD (2 TB)
      Optische Laufwerke: Plextor PX-880SA
      Soundkarte: Creative Soundblaster X-Fi XtremeMusic
      Gehäuse: Antec P280
      Netzteil: be quiet! Straight Power E9 400W
      Betriebssystem(e): openSUSE 13.1
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    09.08.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.636
    Danke Danke gesagt 
    32
    Danke Danke erhalten 
    5
    Kannst du das bitte genauer erklären? Aus meiner Sicht steht das Zitat oben im Widerspruch zum Artikel.
    Geändert von derDruide (30.01.2020 um 15:12 Uhr)

  6. Beitrag #5
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 7 2700X
      Mainboard: MSI MPG X570 GAMING PRO CARBON WIFI
      Kühlung: Wasserkühlung
      Arbeitsspeicher: 2x 8GB G.Skill Ripjaws V DDR4-3200
      Grafikkarte: Sapphire Radeon VII
      Display: 1x 24" Dell Ultrasharp 2405FPW + 2x Dell UltraSharp U2410, 24" 1920x1200
      SSD(s): Crucial MX500 500GB, Samsung 960 Evo 500GB, Intel 600p 512GB, Intel 600p 1TB
      Festplatte(n): Western Digital WD Red 2 & 3TB
      Optische Laufwerke: LG GGC-H20L
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Thermaltake Armor
      Netzteil: be quiet! Dark Power Pro 11 1000W
      Betriebssystem(e): Windows 7 Professional 64 Bit, Windows 10 Professional, Ubuntu 18.04 LTS
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    09.02.2009
    Beiträge
    6.155
    Danke Danke gesagt 
    31
    Danke Danke erhalten 
    24
    Wie ist die Stromversorgung des Boards gelöst?
    Eine Anschlussmöglichkeit für einen ATX Stecker scheint es ja nicht zu besitzen.

  7. Beitrag #6
    Redaktion
    Redaktion
    Avatar von MusicIsMyLife
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP DV7-2225sg
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen Threadripper 3960X
      Mainboard: ASUS ROG Zenith II Extreme Alpha
      Kühlung: XSPC Raystorm Neo TR4
      Arbeitsspeicher: 4x 16 GB G.Skill TridentZ DDR4-3400 (F4-3400C16Q-64GTZ)
      Grafikkarte: INNO3D GeForce RTX 2080 Ti X2 OC
      Display: Philips BDM4065UC (3840x2160), Samsung C27HG70 (2560x1440)
      SSD(s): Samsung PM961 1 TB, Samsung 850 Evo 4 TB, Samsung 860 QVO 4 TB
      Festplatte(n): keine, SSD only...
      Optische Laufwerke: LG CH08LS10 Blu-ray Disc-Player
      Soundkarte: Sound Blaster Recon3D
      Gehäuse: Dimastech BenchTable EasyXL (vorübergehend)
      Netzteil: Corsair RM850i
      Betriebssystem(e): Windows 10 Professional
      Browser: Firefox
      sysProfile: System bei sysProfile

    Registriert seit
    22.02.2002
    Ort
    in der Nähe von Cottbus
    Beiträge
    14.345
    Danke Danke gesagt 
    233
    Danke Danke erhalten 
    2.146
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von derDruide Beitrag anzeigen
    Jetzt bin ich verwirrt. PCIe 4.0 setzt doch immer einen Ryzen 3000 voraus, nicht nur bei diesem Board:
    PCIe 4.0 kann man auch ohne Ryzen 3000 nutzen - allerdings versehen mit einem großen ABER:

    Der im Ryzen 3000 integrierte PCIe-Controller kann PCIe 4.0 und auch der X570 kann PCIe 4.0. Alle Slots, die über den X570 angebunden sind, können daher unabhängig vom Prozessor PCIe 4.0 nutzen. Der Knackpunkt ist die Verbindung zwischen X570 und Prozessor - die läuft ohne Ryzen 3000 immer mit PCIe 3.0. Ergo verpufft PCIe 4.0 eines Chipsatz-Slots bei der Verbindung zwischen CPU und Chipsatz, wenn es kein Ryzen 3000 ist.

    Der auf dem hier genannten Mainboard verbaute PCIe-Slot ist über den Prozessor angebunden und somit direkt abhängig vom verwendeten Prozessor.

    BTW: Die Speicherslots sehen aus, als wären es nur SO-DIMM-Slots. Für reguläre DDR4-Sticks sehen die zu klein aus.

  8. Beitrag #7
    Cadet
    Avatar von wormy
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: FX 8350
      Mainboard: MSI 970A-G43
      Kühlung: ja
      Arbeitsspeicher: 16GB DDR3-1866
      Grafikkarte: RX 580 4GB
      Display: 24" Dell 2560*1440
      SSD(s): 250GB, 250GB, 480GB
      Festplatte(n): 4TB
      Optische Laufwerke: BluRay Brenner
      Soundkarte: on-board + USB
      Gehäuse: Corsair Carbide 200R
      Netzteil: beQuit straight power 11 - 550W
      Betriebssystem(e): Win10 pro
      Browser: FF

    Registriert seit
    11.11.2003
    Beiträge
    49
    Danke Danke gesagt 
    9
    Danke Danke erhalten 
    0
    Zitat Zitat von sompe Beitrag anzeigen
    Wie ist die Stromversorgung des Boards gelöst?
    Eine Anschlussmöglichkeit für einen ATX Stecker scheint es ja nicht zu besitzen.
    Das ist ein OEM-Mainboard, die werden ausschließlich mit 12V versorgt.

  9. Beitrag #8
    Themenstarter
    Administration Avatar von pipin
    • Mein System
      Notebook
      Modell: --
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 5 1600x
      Mainboard: ASRock X370 Gaming K4
      Arbeitsspeicher: 2x 8192 MB Corsair (DDR4 3000)
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 390
      Display: 27 Zoll Acer + 24 Zoll DELL
      SSD(s): Samsung 960 EVO 250GB
      Festplatte(n): diverse
      Soundkarte: Onboard
      Betriebssystem(e): Windows 10
      Browser: Firefox, Vivaldi
      sysProfile: System bei sysProfile
    • Mein DC

      pipin beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SETI
      Rechner: Ryzen 5 1600X, Xeon E3-1225 v3, Phenom II x4 945
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    16.10.2000
    Ort
    East Fishkill, Minga, Xanten
    Beiträge
    16.153
    Danke Danke gesagt 
    94
    Danke Danke erhalten 
    7.286
    Zitat Zitat von MusicIsMyLife Beitrag anzeigen

    BTW: Die Speicherslots sehen aus, als wären es nur SO-DIMM-Slots. Für reguläre DDR4-Sticks sehen die zu klein aus.
    Es sind SO-DIMMs, ich hab es ergänzt.

  10. Beitrag #9
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von deoroller

    Registriert seit
    18.12.2003
    Beiträge
    1.790
    Danke Danke gesagt 
    171
    Danke Danke erhalten 
    16
    Die Kühlung funktioniert aber nur, wenn ein paar Lüfter das Rack durchpusten, wie es üblich ist.
    Lüfterlos geht es also nicht.

  11. Beitrag #10
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von MagicEye04
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Dell Latitude E7240
      Desktopsystem
      Prozessor: R7-1700 (3G@0,94V) - 2x
      Mainboard: Asus Prime B350M-A
      Kühlung: TR Macho - AMD Wraith stealth
      Arbeitsspeicher: 2x8GiB Corsair LPX2400C14 - 2x8GiB DDR4-3200 crucial CL16
      Grafikkarte: Radeon VII - GTX1070ti
      Display: 61cm LG M2452D-PZ - 50cm Philips 200W
      SSD(s): Crucial MX300-275GB - Samsung 840pro 128GB
      Festplatte(n): Seagate 7200.14 2TB - Seagate 7200.12 1TB (jeweils eSATAp)
      Optische Laufwerke: LG DVDRAM GH24NS90
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Nanoxia Deep Silence1 - Lian-Li PC-G7A
      Netzteil: BeQuiet StraightPower 10 400W - E7 400W
      Betriebssystem(e): Ubuntu
      Browser: Feuerfuchs
      Sonstiges: 5x Nanoxia Lüfter (120/140mm) Festplatten in Bitumenbox
    • Mein DC

      MagicEye04 beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Seti,WCG,Einstein + was gerade Hilfe braucht
      Lieblingsprojekt: Seti
      Rechner: R7-1700+GTX1070ti,R7-1700+RadeonVII, FX-8350+GTX1050ti, X4-5350+GT1030, X2-240e+RX460
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    oops,wrong.planet..
    Beiträge
    10.420
    Danke Danke gesagt 
    45
    Danke Danke erhalten 
    5
    Mit einem flachen CPU-Kühler könnte man auch einfach einen 140er Lüfter von oben auf alles draufpusten lassen.

  12. Beitrag #11
    Commodore
    Special
    Commodore

    Registriert seit
    04.03.2017
    Beiträge
    434
    Danke Danke gesagt 
    46
    Danke Danke erhalten 
    0
    Ist das ein veraltetes Datenblatt oder wurde dieses Brett echt künstlich per UEFI auf 64GB gesperrt?

  13. Beitrag #12
    Cadet

    Registriert seit
    25.08.2019
    Beiträge
    10
    Danke Danke gesagt 
    1
    Danke Danke erhalten 
    0
    @pipin
    Ist das mit den 64 GB denn so korrekt?
    Bei meinem ASUS WS X570 stand auch überall 64 GB.
    Ich hatte dann den ASUS Support angeschrieben und bekam als Antwort:
    "Selbstverständlich unterstützt ihr Board 128 GB"
    Würde mich also nicht wundern, wenn es nicht doch ginge.
    Mal vom Preis und der Verfügbarkeit von 32GB ECC Riegeln abgesehen.

  14. Beitrag #13
    Themenstarter
    Administration Avatar von pipin
    • Mein System
      Notebook
      Modell: --
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 5 1600x
      Mainboard: ASRock X370 Gaming K4
      Arbeitsspeicher: 2x 8192 MB Corsair (DDR4 3000)
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 390
      Display: 27 Zoll Acer + 24 Zoll DELL
      SSD(s): Samsung 960 EVO 250GB
      Festplatte(n): diverse
      Soundkarte: Onboard
      Betriebssystem(e): Windows 10
      Browser: Firefox, Vivaldi
      sysProfile: System bei sysProfile
    • Mein DC

      pipin beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SETI
      Rechner: Ryzen 5 1600X, Xeon E3-1225 v3, Phenom II x4 945
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    16.10.2000
    Ort
    East Fishkill, Minga, Xanten
    Beiträge
    16.153
    Danke Danke gesagt 
    94
    Danke Danke erhalten 
    7.286
    Zitat Zitat von Summerbreeze Beitrag anzeigen
    @pipin
    Ist das mit den 64 GB denn so korrekt?
    Bei meinem ASUS WS X570 stand auch überall 64 GB.
    Ich hatte dann den ASUS Support angeschrieben und bekam als Antwort:
    "Selbstverständlich unterstützt ihr Board 128 GB"
    Würde mich also nicht wundern, wenn es nicht doch ginge.
    Mal vom Preis und der Verfügbarkeit von 32GB ECC Riegeln abgesehen.

    Also so ganz traue ich den Spezifikationen da auf der Webseite auch nicht, aber zu den Spezifikationen kann ich noch mal nachfragen.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •