Planet 3DNow! Logo
  Planet of Tech

AKTUELLE NEWSMELDUNGEN
Intern: Umleitungsprobleme
Intern: Planet 3DNow! ab 18:00 Uhr eingeschränkt erreichbar
Never Settle Forever: AMD überlässt Zusammenstellung der Spielebündel seinen Kunden
Microsoft Patchday August 2013
Der Partner-Webwatch von Planet 3DNow! (13.08.2013)
Kühler- und Gehäuse-Webwatch (11.08.2013)
Ankündigung Microsoft Patchday August 2013
Vorerst kein Frame Pacing für AMD-Systeme mit Dual Graphics
Intern: kommende Woche eingeschränkte Erreichbarkeit auf Planet 3DNow!
Kaveri verschoben und keine neuen FX-Prozessoren von AMD [3. Update]
AMD plant Vorstellung neuer High-End-Grafikkarte Hawaii im September
Kaveri verschoben und keine neuen FX-Prozessoren von AMD [Update]
Der Partner-Webwatch von Planet 3DNow! (06.08.2013)
Kaveri verschoben und keine neuen FX-Prozessoren von AMD
AMD startet neue "Never-Settle-Forever"-Spielebündel für Radeon Grafikkarten
Neuer Artikel: SilverStone Fortress FT04 - Die Hardware steht Kopf
AKTUELLE DOWNLOADS
AMD Catalyst 13.8 Beta für Windows und Linux - Frame Pacing für CrossFire-Gespanne
NVIDIA GeForce Grafiktreiber 320.49 WHQL
CPUID HWMonitor 1.23
CPUID CPU-Z 1.65
AMD Catalyst 13.6 Beta 2 für Windows
FinalWire veröffentlicht neue AIDA64 Version 3.00
AMD Catalyst 13.6 Beta für Windows und Linux
AMD Catalyst 13.5 CAP1 - Neue Profile auch für Single-GPU-Systeme
AMD Catalyst 13.4 Beta Legacy für Radeon HD 2000, HD 3000 und HD 4000
AMD Catalyst 13.4 Proprietary Linux Display Driver
AMD Catalyst 13.5 Beta für Windows
AMD Catalyst 13.4 CAP1 - Neue Profile auch für Single-GPU- und Enduro-Systeme
AMD Catalyst 13.4 WHQL Desktop- und Notebook-Grafiktreiber
CPUID CPU-Z 1.64
TechPowerUp GPU-Z v0.7.0
AMD Catalyst 13.3 Beta 3 für Windows und Linux
AKTUELLE ARTIKEL
SilverStone Fortress FT04 - Die Hardware steht Kopf
Zalman CNPS5X Performa
Thermalright AXP-200
Fractal Design Arc Midi R2
mITX-Gehäuse: Inter-Tech Q-6 & E-i7
Antec HCG-750M und HCG-850M
Die neue Basis für unsere mITX-Gehäusetests: MSIs FM2-A75IA-E53
ASUS SABERTOOTH/GEN3 R2.0
Cooler Master B500 500W
Fujitsu STYLISTIC Q572 mit AMD Z-60 APU
AMD A10 6800K und A10 6700 im Test - neue APUs, alter Kern
Coby MID8065-8
Noctua NH-U12S und NH-U14S
Akasa AK-CC1101EP02 & Xigmatek Praeton LD963
mITX-Gehäuse - Cooltek Coolcube Mini
Weitere aktuelle Artikel, Tests, Guides, und Kolumnen...

NEWS FORUM BLOG CHAT FILES & FAQs ARTIKEL ARCHIV SUCHEN SHOPPING

Français  English
ÜBERSICHT
N e u i g k e i t e n

AGP

BIOS

Files

Freezes

Grafikkarten

Laufwerke

Mainboards

Planet 3DNow!

Prozessoren

Soundkarten

USB

Windows Installieren


FORUM AKTUELL

UMFRAGE
  1. Sollte Planet 3DNow! mehr in Richtung Wasserkühlung machen?
  2. Wie steht ihr zu Kabelmanagement bei Netzteilen?
  3. Welches Bezeichnungsschema wäre das beste für AMD-Prozessoren?
  4. Phenom und Athlon ade! Was haltet Ihr davon künftig auf Markennamen zu verzichten?
  5. Welche Grafikkarte würdest Du aktuell in ein High-End Spiele-System bauen?
  6. Wie gefällt Euch das neue Catalyst Control Center?

PREISTICKER

PARTNERWEBSITES
  1. 3DCenter
  2. AMDboard
  3. Au-Ja
  4. ComputerBase
  5. Gamezworld
  6. Hard Tecs 4U
  7. Hardwareluxx
  8. K7Jo
  9. PC Games Hardware
  10. Planet 3D Games
  11. Shareware4U
  12. Testfreaks

Billigstrom
Ihr Stromverbrauch steigt stetig? Dank Stromvergleich mit dem Stromrechner von www.tarif-spion.de sparen Sie bares Geld.
Auch Gastarife, eine DSL Flatrate von DSL 1000 bis DSL 16000, Kredite ohne Schufa-Auskunft und gebrauchte Kleinwagen lassen sich kinderleicht vergleichen.

   


FILES- / FAQ-SEKTION

 

Prozessoren

Nach oben



 

Warum ist mein K6-2+ 500 so langsam wie ein K6 200?

    Der AMD K6-2+ ist im Grunde ein Notebook-Prozessor, der nie für den Betrieb in einem Desktop-PC gedacht war. Da er jedoch in den Sockel 7 paßt, kann man ihn auch als Upgrade CPU für alte Sockel Super 7 Systeme verwenden, solange das Mainboard 2.0 bis 2.2 V Core-Spannung unterstützt und der Hersteller des Mainboards ein BIOS Update für die CPU-Erkennung zur Verfügung stellt, das den K6-2+ identifizieren kann.

    Hat man diese Hürde erstmal erklommen, bekommt man mit dem K6-2+ normalerweise ein sehr flottes System, wie man auch in unserem Artikel AMD K6-2+ gegen Duron - Treffen der Generationen nachlesen kann.

    Aber! Auf einigen Mainboards kriecht der K6-2+ trotz korrekter BIOS-Erkennung und Unterstützung aller K6-Features (Write Allocation, Write Combining, usw) dahin wie eine Schnecke. Egal, welche Taktfrequenz man einstellt - die Leistung entspricht in etwa der eines K6 200. Der Grund dafür ist beim ALi Aladdin V Chipsatz der Revision "G" zu suchen, die mit dem K6-2+ nicht kompatibel ist. Eines der prominentesten Opfer ist das Asus P5A-B Rev. 1.05. Auf älteren Revisionen dagegen (1.04 und 1.03), auf denen die ALi-Revision "E" Dienst schiebt, läuft der K6-2+ völlig normal.

    Leider gibt es für dieses Problem keinen Workaround, außer das Board gegen eine ältere Revision zu tauschen. Dies gilt übrigens im selben Maße für den K6-III+. Weitere Infos zu den K6-2+/III+ Mobilevarianten findet ihr hier...

Index



 

Sockel A Thunderbird und Spitfire Prozessoren unlocken

    Die Sockel A Prozessoren Athlon und Duron werden ab Werk mit einer Multiplikator-Sperre ausgeliefert. Diese Sperre verhindert das Übertakten der CPU durch Erhöhung des Multiplikators im BIOS oder per DIP-Schalter.

    Diese Sperre ist jedoch sehr leicht zu umgehen. AMD hat auf der Oberfläche des Prozessors einfach die vier Kontakte namens "L1" mit einem Laser getrennt, die man lediglich wieder elektrisch leitend verbinden muß. Dazu genügt bereits ein Bleistiftstrich (Graphit in der Mine leitet Strom)!

    Ehe man jedoch die Brücken mit dem Bleistift wieder zu schließen versucht empfiehlt es sich, den Bereich um die L1 Brücken mit Zahnpasta oder Waschbenzin zu reinigen bzw. zu entfetten, da sonst der Bleistift womöglich keine saubere Verbindung herstellen kann, um die Kontakte zu überbrücken. In diesem Fall kann man die CPU entweder trotz der vermeindlich geschlossenen Brücken dennoch nicht übertakten, oder sie reagiert merkwürdig mit völlig anderen Taktfrequenzen als man eingestellt hat.

    Als Bleistift hat sich ein gut gespitzter HB bewährt. Zieht die vier Striche sauber und kräftig mit Hilfe eines Lineals nach. Achtet dabei darauf, daß sich die Striche gegenseitig nicht berühren! Eine gute Anleitung dazu gibt es bei Uebertakten.de.

    Wenn die Aktion erfolgreich abgeschlossen wurde, kann man den Athlon oder Duron mit jedem Mainboard, das die Manipulation des Multiplikator unterstützt, wieder übertakten. Bei dieser Gelegenheit sei auf unseren Artikel Thunderbird - Keep Cool verwiesen, den Ihr unbedingt genau studieren solltet, ehe Ihr eine CPU auf gut Glück hochjubelt.

Index






Planet 3DNow! RSS XML Newsfeed Planet 3DNow! Newsfeed bei iGoogle-Seite hinzufügen Planet 3DNow! Newsfeed bei My Yahoo! hinzufügen Planet 3DNow! Newsfeed bei Microsoft Live hinzufügen Planet 3DNow! Newsfeed bei My AOL hinzufügen

Nach oben

 

Copyright © 1999 - 2016 Planet 3DNow!
Datenschutzerklärung