SilenX EFZ-92HA3

Artikel-Index:

SilenX EFZ-92HA3


Tech짯ni짯sche Daten:
  • Preis: ab ca. 17,00 궗
  • Ma횩e (BxHxT): 95x123x82 mm
  • Mate짯ri짯al: Alu짯mi짯ni짯um mit Kupfer-Heatpipes
  • Gewicht: ca. 420 g
  • L체f짯ter: 92x92x25 mm
  • L체f짯ter짯dreh짯zahl: 4001800/min (im Test ermit짯telt, laut Her짯stel짯ler max. 2000/min)
  • L체f짯ter짯an짯schluss: 3멠in (kein PWM)
  • Beleuch짯tung: Nein
  • Auf짯bau: Tower-K체hler
  • Sockel: 754,939,940, AM2, AM2+, AM3, AM3+, FM1, FM2, 775, 1150, 1155, 1156, 1366
  • Neben짯ge짯r채u짯sche: leicht unrun짯der Lauf bei nied짯ri짯gen Dreh짯zah짯len, ab ca. 1400/min ver짯st채rk짯tes Luftrauschen
  • Art der L체f짯ter짯be짯fes짯ti짯gung: in Ril짯len ein짯ge짯scho짯be짯ne Gummi-Entkoppler

Ein짯bau:

  • AMD: Klam짯mer, Main짯board-Aus짯bau nicht n철tig
  • Intel: Klam짯mer und Push-Pins, Main짯board-Aus짯bau nicht n철tig

Zus채tz짯li짯ches Zubeh철r:
Intel-Mon짯ta짯ge짯rah짯men, Push-Pins, vier zus채tz짯li짯che Gum짯mi-Ent짯kopp짯ler, W채r짯me짯leit짯pas짯te, Instal짯la짯ti짯ons짯an짯lei짯tung (nur englischsprachig)

Beson짯der짯hei짯ten beim Ein짯bau auf AMD-Systemen:
Bei AMD-Sys짯te짯men ist die Instal짯la짯ti짯on auf den ers짯ten Blick denk짯bar ein짯fach. Zuerst wird die W채r짯me짯leit짯pas짯te auf die CPU/APU auf짯ge짯bracht. Danach wird die eine Sei짯te der Span짯ge ohne Auf짯la짯ge짯fl채짯che ein짯ge짯hakt und der K체h짯ler auf짯ge짯setzt. Nach짯fol짯gend muss die gegen짯체ber짯lie짯gen짯de Sei짯te her짯un짯ter짯ge짯dr체ckt wer짯den. Lei짯der kann die Span짯nung zu Dau짯men짯schmer짯zen f체h짯ren, wes짯halb eine zwei짯te Hand zur Unter짯st체t짯zung rat짯sam ist.

SilenX wirbt auf sei짯ner Web짯site mit einem Ver짯gleich zu einem Zal짯man CNPS9500, ein Modell, das bereits meh짯re짯re Jah짯re alt ist. Hin짯zu kommt ein sehr 체ber짯sicht짯li짯ches Port짯fo짯lio, dass auf High-End-Model짯le kom짯plett ver짯zich짯tet. Das bedeu짯tet nat체r짯lich nicht, dass die ange짯bo짯te짯nen K체h짯ler nicht trotz짯dem einen Blick wert sein k철nn짯ten. Mit einem Ver짯kaufs짯preis von unge짯f채hr 17,00 Euro wil짯dert der EFZ-92HA3 aber auch in einem hei횩 umk채mpf짯ten Seg짯ment. Hier gilt das glei짯che Prin짯zip wie beim bereits getes짯te짯ten Zal짯man CNPS5X Per짯for짯ma: Der Kun짯de greift schnell zu und fragt wohl nicht viel. Trotz짯dem tum짯meln sich aber dort auch aktu짯el짯le짯re Designs. Kann der SilenX-K체h짯ler da mithalten?


Hin짯sicht짯lich der Kom짯pa짯ti짯bi짯li짯t채t mit Main짯boards k철n짯nen wir wei짯test짯ge짯hend Ent짯war짯nung geben. Durch die gerin짯gen Abmes짯sun짯gen sind umlie짯gen짯de Bau짯tei짯le kein The짯ma. Wenn, dann d체rf짯ten ledig짯lich RAM-Modu짯le mit hohen K체hl짯k철r짯pern ein The짯ma sein. Mit Stan짯dard-Kom짯po짯nen짯ten hat man aber wenig bef체rchten.


Der SilenX EFZ-92HA3 ist ein typi짯scher Tower-K체h짯ler. Die von der CPU oder APU auf짯ge짯nom짯me짯ne W채r짯me wird 체ber U멹철rmige Heat짯pipes an Alu짯mi짯ni짯um-Lamel짯len wei짯ter짯ge짯ge짯ben. Bei der W채r짯me짯auf짯nah짯me sehen wir einen Alu짯mi짯ni짯um-Block mit diver짯sen aus짯ge짯fr채s짯ten K체hl짯rip짯pen. In die짯sen sind die bei짯den 6 mm dicken Heat짯pipes ein짯ge짯las짯sen, die per Heat짯pi짯pe-Direct-Touch-Prin짯zip arbeiten.


Der K체h짯ler짯bo짯den ist plan짯ge짯fr채st und weist unver짯kenn짯bar die Spu짯ren eines Stirn짯fr채짯sers auf. Das bedeu짯tet, dass die Ober짯fl채짯chen짯rau짯hig짯keit nicht die gerings짯te ist, einen unmit짯tel짯ba짯ren R체ck짯schluss auf die Leis짯tung erm철g짯licht das aber keineswegs.


Um dem K체h짯ler zus채tz짯li짯che Sta짯bi짯li짯t채t zu geben, wohl aber auch den Luft짯strom ein wenig zu kon짯zen짯trie짯ren, sind die Alu짯mi짯ni짯um-Lamel짯len seit짯lich gefalzt und ineinandergesteckt.


Von oben betrach짯tet, k철n짯nen wir die unge짯w철hn짯lich aus짯ge짯stanz짯ten Lamel짯len erken짯nen. Run짯dun짯gen domi짯nie짯ren den K체h짯ler. Zus채tz짯lich ist die Ober짯fl채짯che mit einer Struk짯tur versehen.


Der ver짯wen짯de짯te 92-mm-L체f짯ter der Effi짯zio-Rei짯he sieht zun채chst nach einem Stan짯dard짯mo짯dell aus. Schaut man etwas genau짯er hin, fal짯len die Fein짯hei짯ten auf. Bei den L체f짯ter짯bl채t짯tern sehen wir klei짯ne Details, die den Luft짯strom und den Schall짯pe짯gel opti짯mie짯ren sol짯len. Im Innern ver짯steckt sich ein hydro짯dy짯na짯mi짯sches Gleit짯la짯ger, dass dem L체f짯ter poten짯zi짯ell ein lan짯ges Leben gew채hr짯leis짯ten soll짯te. Der gr철횩짯te Nach짯teil der Tech짯nik ist aber der rela짯tiv unru짯hi짯ge Lauf bei nied짯ri짯gen Dreh짯zah짯len. Solan짯ge der n철ti짯ge Schmier짯film nicht auf짯ge짯baut wer짯den kann, kommt es zum Schlei짯fen. Bei sehr gerin짯gen Dreh짯zah짯len um die 400/min ist die짯ser Umstand anhand eines unrun짯den Lau짯fes sp체rbar.

Auch wenn der Effi짯zio-L체f짯ter ansons짯ten durch짯aus zu 체ber짯zeu짯gen wei횩, wird der 3몆olige Anschluss짯ste짯cker wohl die meis짯ten Nut짯zer abschre짯cken. Vie짯le aktu짯el짯le Main짯boards set짯zen auf die Puls짯wei짯ten짯mo짯du짯la짯ti짯on, kurz PWM, und so l채uft der L체f짯ter im schlimms짯ten Fall kon짯stant mit der Maxi짯mal짯dreh짯zahl (12 V). Somit muss an die짯ser Stel짯le das Main짯board eben짯falls 체ber eine Span짯nungs짯re짯ge짯lung ver짯f체짯gen. Beim ASUS-Main짯board bei짯spiels짯wei짯se haben wir nun schon des 횜fte짯ren gese짯hen, dass im BIOS/UEFI zwi짯schen PWM- und Span짯nungs짯re짯ge짯lung gewech짯selt wer짯den kann.

Etwa짯ige Schwin짯gun짯gen wer짯den durch die wei짯chen Gum짯mi-Ent짯kopp짯ler auf짯ge짯nom짯men. Beim Ent짯fer짯nen und Mon짯tie짯ren muss man mit etwas Gef체hl zu Wer짯ke gehen. In unse짯rem Fall ist ein Gum짯mi-Ent짯kopp짯ler gerissen.

Wenn wir uns nun die erreich짯te K체hl짯leis짯tung vor Augen f체h짯ren, muss man das Ergeb짯nis zwie짯ge짯spal짯ten sehen. Im Zusam짯men짯spiel mit den 채lte짯ren CPUs aus der Ath짯lon-II- und Phe짯nom-II-Serie kann sich der SilenX EFZ-92HA3 posi짯tiv her짯aus짯he짯ben. Der K체h짯ler kann sich hier짯bei zwi짯schen dem bereits getes짯te짯ten Zal짯man CNPS5X Per짯for짯ma, einem direk짯ten Kon짯kur짯ren짯ten, und einem 120-mm-K체h짯ler aus dem Hau짯se Sil짯ver짯Stone positionieren.
Bei der 65-Watt-APU liegt der Zal짯man-K체h짯ler vorn, und schlie횩짯lich bei der 125-Watt-CPU (AMD FX-8150) sehen wir sogar, dass der EFZ-92HA3 die Segel strei짯chen muss. Zal짯man erkauft sich die짯sen Vor짯sprung aber durch eine deut짯lich h철he짯re L체f짯ter짯dreh짯zahl. Ten짯den짯zi짯ell k철nn짯te der SilenX-K체h짯ler die 125-Watt-Klas짯se wohl im Zaum hal짯ten, dann aber nur durch einen h철her짯dre짯hen짯den L체fter.

Fazit
SilenX bie짯tet mit dem EFZ-92HA3 zwar viel짯leicht nicht die neu짯es짯te K체h짯ler짯tech짯nik, kom짯plett zum alten Eisen muss man den K체h짯ler aber nicht z채h짯len. Der Her짯stel짯ler hat einen gerin짯gen Schall짯pe짯gel als Anspruch und das merkt man auch. Die Maxi짯mal짯dreh짯zahl des lei짯der nicht mit PWM aus짯ge짯stat짯te짯ten L체f짯ters liegt unter짯halb der Kon짯kur짯renz, sodass nur der K체hl짯k철r짯per hier dem EFZ-92HA3 bis hin짯auf zu 95 Watt TDP einen Vor짯teil 체ber einen direk짯ten Kon짯kur짯ren짯ten ver짯schafft. F체r 125 Watt reicht es dann nicht mehr.