Windows-8-Zeitproblem für neuere Futuremark-Benchmarks gelöst

Über die Zeit­pro­ble­ma­tik von Win­dows 8, bei der Bench­mar­k­ergeb­nis­se durch Ände­rung des Sys­tem­tak­tes ver­fälscht wer­den kön­nen, haben wir bereits berich­tet. Nun gibt es eine ers­te Erken­nungs­lö­sung für neue­re Future­mark-Bench­marks, bei der betrof­fe­ne Ergeb­nis­se als ungül­tig gekenn­zeich­net wer­den. Aller­dings ist die­se Lösung noch nicht sehr komfortabel.

Für die Erken­nung feh­ler­haf­ter Ergeb­nis­se ist es not­wen­dig, dass eine neue Ver­si­on von Future­marks Sys­tem­in­fo instal­liert wird. Die­ses Tool ist nicht neu, es wird auch jetzt schon ver­wen­det (auto­ma­ti­sche Instal­la­ti­on bei der Instal­la­ti­on eines Future­mark-Bench­marks). Neu in Ver­si­on 4.20 ist aller­dings, dass ver­schie­de­ne Timer­wer­te auf­ge­zeich­net wer­den. Beim Upload des Ergeb­nis­ses in die Future­mark-Daten­bank wer­den die Timer mit­ein­an­der ver­gli­chen und bei Abwei­chun­gen wird das Ergeb­nis als “inva­lid” mar­kiert. Als Ergeb­nis die­ser Mög­lich­keit wer­den bei der Over­clo­cking-Daten­bank hwbot.org wie­der Bench­mark-Ergeb­nis­se unter Win­dows 8 akzep­tiert, wenn sie einen gül­ti­gen Future­mark-Link auf­wei­sen und gleich­zei­tig Sys­tem­in­fo 4.20 verwenden.

Ent­stan­den ist die­se ers­te Erken­nungs­lö­sung in Zusam­men­ar­beit von Future­mark mit Chris­ti­an Ney, dem Mit­glied des ocaholics.ch Over­clo­cking Team bei hwbot.org, wel­cher durch sei­ne Tests zu den meis­ten Erkennt­nis­sen zu die­sem The­ma bei­getra­gen hat­te. Future­mark stellt die aktu­el­le Sys­tem­in­fo-Ver­si­on auf sei­ner Sei­te zum Down­load bereit.

Auch wenn die der­zei­ti­ge Vari­an­te zur Erken­nung feh­ler­be­haf­te­ter Ergeb­nis­se ein ers­ter Schritt ist, so lässt sich hier sei­tens Future­mark noch eini­ges opti­mie­ren. Denn aktu­ell wird Sys­tem­in­fo 4.20 nicht mit den aktu­el­len Bench­mark­ver­sio­nen mit­ge­lie­fert, son­dern muss manu­ell her­un­ter­ge­la­den und instal­liert wer­den. Zusätz­lich ist das Hoch­la­den jedes Ergeb­nis­ses zur Future­mark-Daten­bank not­wen­dig. Doch im Nor­mal­fall wer­den vie­le Ergeb­nis­se nicht hoch­ge­la­den, sodass es off­line der­zeit kei­ne Erken­nungs­mög­lich­keit gibt. Nach Aus­sa­gen von Chris­ti­an Ney bei hwbot wird dar­an jedoch sei­tens Future­mark gearbeitet.

Auch funk­tio­niert die Iden­ti­fi­zie­rung nicht bei allen Future­mark-Bench­marks. Bis­her als unter­stützt genannt wur­den alle 3DMarks ab 3DMark06 und neu­er sowie “eini­ge PCMarks”, wobei die­se nicht nament­lich erwähnt wer­den. Auf­grund ihrer struk­tu­rel­len Ähn­lich­keit ist jedoch davon aus­zu­ge­hen, dass PCMark Van­ta­ge, PCMark 7 und PCMark 8 gemeint sind. Ergeb­nis­se frü­he­rer Bench­mark-Ver­sio­nen von Future­mark (3DMark01 bis 3DMark05 bzw. PCMark05 und davor) kön­nen bis­her nicht über­prüft wer­den. Ob für die­se Pro­gramm­ver­sio­nen über­haupt eine Erken­nungs­lö­sung erar­bei­tet wer­den kann, bleibt abzuwarten.

Quel­le: Future­mark Fixes Win­dows 8 RTC Bug — Sys­tem­in­fo 4.20 Allo­wed For HWBOT Submissions

Links zum Thema:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen