ASUS: XG-GAMING MONITORE MIT FREESYNC 2 HDR

MEDIA ALERT RATINGEN, 10. JANUAR 2019
ASUS ROG kün­digt neu­es Lin­eup mit HDR-Gaming-Moni­to­ren der ROG Strix XG-Serie an: Dazu
gehö­ren drei neue Gaming-Moni­to­re mit FreeSync2 HDR, bis zu 4K-Auf­lö­sung und hoher
Bild­wie­der­hol­ra­te.

Zusam­men­fas­sung

ROG Strix XG438Q: Der welt­weit schnells­te und größ­te 4K Free­sync 2 HDR Gaming
Moni­tor, 43 Zoll 4K 3840 x 2160 Auf­lö­sung, 120Hz Bild­wie­der­hol­ra­te, 90% DCI-P3
Abde­ckung, VESA Dis­playH­DR 600 kon­form, ASUS Game­Fast Tech­nik, PiP und PbP Modi  

 — ROG Strix XG49VQ: 49 Zoll, ultra-brei­tes 32:9-Format, 3840 x 1080 nati­ve Auf­lö­sung,
144Hz Bild­wie­der­hol­ra­te, 90% DCI-P3 Abde­ckung, VESA Dis­playH­DR 400 kon­form, bis zu
drei gleich­zei­ti­ge Bild­quel­len mög­lich

- ROG Strix XG32VQR: 32 Zoll, 2560 x 1440 nati­ve Auf­lö­sung mit 1800R Cur­ve, 144Hz
Bild­wie­der­hol­ra­te, 94% DCI-P3 Abde­ckung, VESA Dis­playH­DR 400 kon­form

- Alle drei Moni­to­re bie­ten: FreeSync2 HDR für flüs­sigs­tes Spie­len mit nied­ri­ger Latenz,
bes­se­rer Hel­lig­keit und Kon­trast, TÜV Rhein­land Eye Com­fort Zer­ti­fi­kat für fli­cker-free
Betrieb und Low Blue­light-Funk­ti­on, ASUS Shadow Boost Tech­no­lo­gie, um die Sicht in
dunk­len Berei­chen zu ver­bes­sern, exklu­si­ve GameP­lus Hot­keys und Game­Vi­su­al
Vor­ein­stel­lun­gen

Ratin­gen, den 10. Janu­ar 2019 — Die ers­te Genera­ti­on von AMDs Free­Sync brach­te eine varia­ble
Bild­wie­der­hol­ra­te, wel­che Bild­feh­ler, die durch V-Sync ver­ur­sacht wur­den, eli­mi­nier­te. Kom­pa­ti­ble
Moni­to­re konn­ten ihre Wie­der­hol­ra­te inner­halb eines vor­de­fi­nier­ten Bereichs der Bild­fre­quenz der
Gra­fik­kar­te anpas­sen. Unter­halb die­ses Bereichs kam es aller­dings wie­der zu V-Sync-Feh­lern.

FreeSync2 lie­fert auch in den unte­ren Berei­chen flüs­si­ge­res Game­play, indem es ein Fea­ture nutzt, das
sich Low Frame­ra­te Com­pen­sa­ti­on nennt. Der LFC-Algo­rith­mus über­wacht die Per­for­mance und fügt
Frames ein, um flüs­si­ge Ani­ma­tio­nen zu erzeu­gen, die ansons­ten durch V-Sync ruckeln wür­den. LFC macht
sich beson­ders gut bei anspruchs­vol­len Auf­lö­sun­gen wie 4K bemerk­bar. Eine hohe Bild­wie­der­hol­ra­te
zwi­schen 48 und 144Hz bedeu­tet, dass die meis­te Spiel­zeit am ROG Strix XG Moni­tor in des­sen Sweet
Spot ver­bracht wird, der dabei die Vor­tei­le von AMDs Free­Sync Tech­no­lo­gie in Ver­bin­dung mit Rade­on RX
Gra­fik­kar­ten bie­tet.

Alle drei Moni­to­re sind zudem dar­auf opti­miert, die Ein­ga­be­ver­zö­ge­run­gen zu mini­mie­ren. Die­se
Ver­zö­ge­rung zwi­schen der Ein­ga­be und dem Erschei­nen des Signals auf dem LCD kann ein ech­tes
Pro­blem auf Moni­to­ren und Fern­se­hern sein, die vie­le Schrit­te zur Bild­op­ti­mie­rung nut­zen. Die ASUS
Game­Fast Input Tech­no­lo­gie ermög­licht es Spie­lern, Bewe­gun­gen im Game ent­schei­den­de Mil­li­se­kun­den
frü­her als bei der Kon­kur­renz zu sehen und dar­auf zu reagie­ren. Die drei Moni­to­re der ROG Strix XG-
Rei­he nut­zen zudem die FreeSync2 HDR Tech­nik, wel­che HDR-fähi­gen Spie­len erlaubt, das Tone Map­ping
direkt in den Farb­raum des Moni­tors anzu­wen­den. Damit wird ein gan­zer Schritt des Tone Map­ping sowie
die damit ver­bun­de­ne Ver­zö­ge­rung ent­fernt.

Alle drei Strix XG-Moni­to­re bie­ten die exklu­si­ve ASUS GameP­lus Tech­no­lo­gie, die Spie­le­ver­bes­se­run­gen
mit sich bringt. Durch Hot­keys erschei­nen ver­schie­de­ne Arten von Faden­kreu­zen, die beim Üben gegen
Com­pu­ter-Geg­ner das Zie­len in First-Per­son-Shoo­tern erleich­tern. Des Wei­te­ren kann man mit die­ser
Tech­no­lo­gie die Bild­ra­te über­wa­chen, sei­ne Spiel­zeit timen und meh­re­re Moni­to­re aus­rich­ten.

RICHTIG GROSSE MONITORE

Tat­säch­lich ist der XG438Q Dis­playH­DR 600 kon­form und der XG49VQ sowie der XG32VQR unter­stüt­zen
Dis­playH­DR 400. Das bedeu­tet eine 10-bit-Bild­ver­ar­bei­tung und bis zu 600 cd/m² maxi­ma­le Aus­leuch­tung
für groß­ar­ti­ge Kon­tras­te und wun­der­schö­ne HDR-Effek­te.

Vie­le Moni­to­re unter­stüt­zen angeb­lich HDR aber die tat­säch­li­che Per­for­mance vari­iert sehr stark. Eini­ge
Gerä­te erfül­len die VESA-Spe­zi­fi­ka­tio­nen tat­säch­lich gar nicht. Effek­ti­ves loka­les Dim­men ist wich­tig, wenn
man die gefor­der­ten Schwarz-Level-Leis­tung inner­halb des VESA Dis­playH­DR Stan­dards errei­chen will.
Anstatt die modu­la­re Hin­ter­grund­be­leuch­tung zu nut­zen, die in den meis­ten angeb­li­chen „HDR-Moni­to­ren“
zu fin­den ist, hat ROG eine exklu­si­ve Hin­ter­grund­be­leuch­tung für alle drei ROG Strix Model­le ent­wi­ckelt,
wel­che die bes­te HDR-Leis­tung lie­fert. Außer­dem wird jeder Moni­tor vor der Aus­lie­fe­rung in der Fabrik
getes­tet. Dazu kommt eine 90% oder bes­se­re Abde­ckung der Farb­aus­ga­be inner­halb der DCI-P3-Ska­la.

Wo Fern­se­her oft einen reflek­tie­ren­den Screen haben, bringt die Strix-Serie eine mat­te Beschich­tung mit,
um die Vor­tei­le des Panels zu maxi­mie­ren. Damit ist das Bild auch aus der Nähe betrach­tet homo­gen und
ein­heit­lich.

Auch auf die Ent­fer­nung müs­sen Gamer bei die­sen Moni­to­ren ihre Augen nicht anstren­gen. Wir haben
jeden Moni­tor-Modus für Lang­zeit­nut­zung opti­miert und dann vom TÜV Rhein­land die Eye Com­fort
Zer­ti­fi­zie­rung durch­lau­fen las­sen. So ermög­li­chen die Low-Blue­light- und die Fli­cker-Free-Tech­nik
stun­den­lan­ge Nut­zung ohne die Augen zu ermü­den.

Mit dem 43 Zoll XG438Q haben Anwen­der zudem die Mög­lich­keit, meh­re­re Bild­quel­len gleich­zei­tig
anzu­schau­en. Er unter­stützt den Bild-in-Bild-Modus mit einem Haupt-Screen und einem ein­ge­füg­ten Bild
sowie den Bild-neben-Bild-Modus, der den Screen auf­teilt. Des Wei­te­ren bie­tet der Moni­tor drei HDMI 2.0
Anschlüs­se und eine Dis­play­Port-Schnitt­stel­le sowie ein Paar 10W-Laut­spre­cher, die hoch­wer­ti­gen Sound
aus­ge­ben — ganz egal wel­ches Gerät Sie anschlie­ßen. Die 49-Zoll-Vari­an­te XG49VQ erlaubt das
Anschlie­ßen von bis zu drei Bild­quel­len gleich­zei­tig und ermög­licht damit den glei­chen Bild­be­reich ohn e
Lücken oder Rah­men wie zwei 27 Zoll Moni­to­re, die neben­ein­an­der­ste­hen.

ASUS ROG auf Face­book: www.facebook.com/ASUSROG.DE
ASUS auf Face­book: https://www.facebook.com/ASUS.Deutschland
ASUS ROG auf You­Tube: www.youtube.com/user/ASUSROGDE
ASUS auf You­Tube: www.youtube.com/user/ASUSDeutschland

ÜBER ASUS
ASUS ent­wi­ckelt Pro­duk­te für das digi­ta­le Leben der Gegen­wart sowie Zukunft und ist vom
For­tu­ne Maga­zin als eine der “World’s Most Admi­red Com­pa­nies” aus­ge­zeich­net wor­den.
Das Port­fo­lio umfasst neben Zen­Bo, Zen­Fo­ne und Zen­Book eine brei­te Palet­te an IT -
Pro­duk­ten und Kom­po­nen­ten für Aug­men­ted und Vir­tu­al Rea­li­ty sowie Inter­net of Things.
Mit mehr als 17.000 Mit­ar­bei­tern welt­weit und einer erst­klas­si­gen For­schungs- &
Ent­wick­lungs­ab­tei­lung von 5.500 Inge­nieu­ren hat das Unter­neh­men im Jahr 2016 einen
Umsatz von 13,3 Mrd. US-Dol­lar erwirt­schaf­tet.

 

ÜBER ASUS
ASUS ent­wi­ckelt Pro­duk­te für das digi­ta­le Leben der Gegen­wart sowie Zukunft und ist vom
For­tu­ne Maga­zin als eine der “World’s Most Admi­red Com­pa­nies” aus­ge­zeich­net wor­den.
Das Port­fo­lio umfasst neben Zen­Bo, Zen­Fo­ne und Zen­Book eine brei­te Palet­te an IT -
Pro­duk­ten und Kom­po­nen­ten für Aug­men­ted und Vir­tu­al Rea­li­ty sowie Inter­net of Things.
Mit mehr als 17.000 Mit­ar­bei­tern welt­weit und einer erst­klas­si­gen For­schungs- &
Ent­wick­lungs­ab­tei­lung von 5.500 Inge­nieu­ren hat das Unter­neh­men im Jahr 2016 einen
Umsatz von 13,3 Mrd. US-Dol­lar erwirt­schaf­tet.