MSI kündigt Radeon VII Grafikkarten an

Extre­me Leis­tung für Gaming und Krea­tiv­an­wen­dun­gen

Tai­pei, Tai­wan / Frank­furt am Main 06.02.2019 – MSI kün­digt Gra­fik­kar­ten mit AMD Rade­on VII GPU an. Die brand­neue Rade­on VII bie­tet eine außer­ge­wöhn­li­che Leis­tung für die neus­ten AAA-Games, VR-Titel sowie Video­be­ar­bei­tung und 3D-Ren­de­ring. Die Rade­on VII basiert auf der AMD Vega Archi­tek­tur der zwei­ten Genera­ti­on und wird welt­weit als ers­te Gaming-GPU in 7-nm-Struk­tur­brei­te gefer­tigt. Sie ver­fügt über einen dop­pelt so gro­ßen VRAM, die 2,1-fache Spei­cher­band­brei­te sowie im Schnitt um eine bis zu 29 % höhe­re Gaming-Per­for­mance. Bei Anwen­dun­gen aus dem Con­tent-Crea­ti­on-Bereich beträgt der Leis­tungs­zu­wachs gegen­über der aktu­el­len Rade­on RX Vega 64 sogar bis zu 36 %. Somit ermög­licht die Leis­tung der Rade­on VII nicht nur flüs­si­ges HDR-Gaming selbst bei 4K-Auf­lö­sun­gen, son­dern macht den Weg für leis­tungs­hung­ri­ge Krea­tiv­an­wen­dun­gen der nächs­ten Genera­ti­on frei.

Mit dem “Rai­se The Game Ful­ly Loaded“-Bundle plant AMD zusätz­lich die kos­ten­lo­se Bei­ga­be der Spie­le Resi­dent Evil 2, Devil May Cry 5 und The Divi­si­on 2. Ver­füg­bar ist das Spie­le­pa­ket beim Kauf einer qua­li­fi­zier­ten Rade­on VII Gra­fik­kar­te oder eines mit einer Rade­on VII aus­ge­stat­te­ten PCs. Eben­falls erhält­lich ist das Bund­le für ande­re berech­tig­te Rade­on Gra­fik­kar­ten bezie­hungs­wei­se für PCs, die mit einem ent­spre­chen­den Gra­fik­be­schleu­ni­ger aus­ge­rüs­tet sind.

MSI Afterbur­ner
Beim MSI Afterbur­ner han­delt es sich um eines der bekann­tes­ten und meist­ge­nutz­ten Tools für das Über­tak­ten von Gra­fik­kar­ten. Die Soft­ware gibt dem Anwen­der die vol­le Kon­trol­le über die Gra­fik­kar­te und ermög­licht zudem eine Über­wa­chung der wich­tigs­ten Para­me­ter in Echt­zeit. Die aktu­ells­te Ver­si­on ist mit den brand­neu­en Rade­on VII Gra­fik­kar­ten kom­pa­ti­bel.

Ver­füg­bar­keit
Die neu­en MSI Gra­fik­kar­ten mit AMD Rade­on VII GPU wer­den ab kom­men­der Woche zu einer UVP von 729 Euro im Han­del erhält­lich sein.