Ger체chte um Googles Cloud-Gaming Stadia treiben AMD-Aktie (Update)

Nach Ana짯lys짯ten짯be짯rich짯ten soll das heu짯te von Goog짯le auf der Game Deve짯lo짯pers Con짯fe짯rence in San Fran짯cis짯co vor짯ge짯stell짯te Spie짯le-Strea짯ming-Ange짯bot mit dem Namen Sta짯dia auf der Tech짯nik짯sei짯te auf AMD set짯zen, was der Aktie momen짯tan stark stei짯gen짯de Kur짯se beschert. Update: Mitt짯ler짯wei짯le hat Goog짯le best채짯tigt, dass AMD Hard짯ware-Part짯ner des Strea짯ming-Diensts ist.

Quel짯le: Yahoo! Finance

Aktu짯ell ist die Aktie von AMD 체ber 8 Pro짯zent im Plus, auch wenn eine Best채짯ti짯gung f체r den Ein짯satz von AMD-Hard짯ware noch aus짯steht. Im Test짯pro짯jekt 쏱ro짯ject Stream arbei짯te짯te Goog짯le aller짯dings bereits mit AMD zusammen.

Sta짯dia soll 4K-Auf짯l철짯sung und 60 Bil짯der pro Sekun짯de bie짯ten und damit mit der aktu짯el짯len Kon짯so짯len짯ge짯ne짯ra짯ti짯on auf Augen짯h철짯he sein, ist jedoch Goog짯le zufol짯ge bereits f체r k체nf짯ti짯ge Anfor짯de짯run짯gen (8K und 120 fps) ger체s짯tet. Koope짯ra짯tio짯nen mit den Anbie짯tern von Games-Engi짯nes und Tools wie Unity, Epic Games (Unre짯al), Crytek (CryEn짯gi짯ne) und Havoc bestehen ebenfalls.

F체r Spie짯le ist kein Down짯load und kei짯ne Instal짯la짯ti짯on n철tig. Inner짯halb von f체nf Sekun짯den sol짯len Spie짯le wie 얖ssassin셲 Creed: Odys짯sey direkt im Brow짯ser star짯ten, dabei sei es egal, ob ein Desk짯top-PC, Lap짯top, Tablet, Kon짯so짯le oder Smart짯phone benutzt wird. Am TV gen체짯ge ein Google-Chromecast.