Gigabyte X570 UD — günstiges X570-Mainboard auf dem Weg?

Mit dem X570 UD scheint Giga­byte dem eige­nen Sor­ti­ment ein etwas güns­ti­ge­res Main­board hin­zu­ge­fügt zu haben, das wohl bewusst auf eini­ge Fea­tures ver­zich­tet, um über den Preis punk­ten zu kön­nen. Aller­dings ist zum jet­zi­gen Zeit­punkt noch nicht bekannt, ob und wann die­ses Main­board bei uns ver­füg­bar sein wird.

Giga­byte X570 UD

Das X570 UD (“Ultra Dura­ble”) im ATX-For­mat besitzt zum Bei­spiel nur einen 128 Mbit fas­sen­den BIOS-Chip sowie ledig­lich 6 exter­ne USB-Anschlüs­se, davon zwei­mal USB 2.0 und vier­mal USB 3.2 Gen 1. Anders als bei diver­sen X570-Main­boards kommt auch kein Netz­werk­ad­ap­ter von Intel, son­dern ein Giga­bit-Ether­net-Anschluss von Real­tek zum Ein­satz. Vor­han­den ist aber ein USB-Port mit der Zusatz­funk­ti­on Q‑Flash Plus, über den das BIOS ohne instal­lier­te Kom­po­nen­ten wie CPU, Spei­cher oder Gra­fik­kar­te auf­ge­spielt wer­den kann.

Infor­ma­tio­nen zum Preis und der Ver­füg­bar­keit sind bis­lang noch nicht bekannt. Bis­lang ist das Giga­byte X570 Gaming X mit etwa 174 Euro der preis­güns­tigs­te Ein­stieg bei Giga­byte für Main­boards mit AMDs X570-Chip­satz. Die Tat­sa­che, dass aller­dings bis­lang nur pol­ni­sche, rus­si­sche und bra­si­lia­ni­sche Web­sei­ten über die­ses Main­board berich­tet haben, könn­te ein Hin­weis dar­auf sein, dass die­ses Main­board bei uns gar nicht erschei­nen wird.

Back Panel mit Q‑Flash Plus But­ton

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen