Thermalright AXP-200 Review

Artikel-Index:

Thermalright AXP-200

Thermalright AXP-200

Tech짯ni짯sche Daten:
  • Preis: 49,99 궗 (UVP)
  • Ma횩e (BxHxT): 153x60x140 mm (nur K체hl짯k철r짯per), 153x74x140 mm (mit TR-14013)
  • Mate짯ri짯al: Alu짯mi짯ni짯um (ver짯ni짯ckelt)
  • Gewicht: ca. 475 g (nur K체hlk철rper)
  • L체f짯ter: 140x140x13 mm (Ther짯mal짯right TR-14013)
  • L체f짯ter짯dreh짯zahl: 6701320/min (im Test ermittelt)
  • L체f짯ter짯an짯schluss: 4멠in (PWM)
  • Beleuch짯tung: Nein
  • Auf짯bau: Top-Blow-K체hler
  • Sockel: AM2, AM2+, AM3, AM3+, FM1, FM2, 775, 1150, 1155, 1156, 1366, 2011
  • Neben짯ge짯r채u짯sche: Luft짯rau짯schen beim L체fter
  • Art der L체f짯ter짯be짯fes짯ti짯gung: Schrauben

Ein짯bau:

  • AMD: Ver짯schrau짯bung, Main짯board-Aus짯bau n철tig
  • Intel: Ver짯schrau짯bung, Main짯board-Aus짯bau n철tig

Zus채tz짯li짯ches Zubeh철r: 
W채r짯me짯leit짯pas짯te (Zube짯h철r bei unse짯rem Vor짯ab-Test짯mus짯ter ein짯ge짯schr채nkt), L체fter-Adapter

Beson짯der짯hei짯ten beim Ein짯bau auf AMD-Systemen:
Die Mon짯ta짯ge ist iden짯tisch zur Mon짯ta짯ge des Ther짯mal짯right AXP-100. Die Back짯p짯la짯te wird mit den pas짯sen짯den Schrau짯ben ver짯se짯hen und die Iso짯la짯ti짯ons짯rin짯ge auf짯ge짯legt. Nach짯fol짯gend legt man das Main짯board ohne ori짯gi짯na짯le AMD-Hal짯te짯rung auf die Ther짯mal짯right-Back짯p짯la짯te. Die Schrau짯ben schau짯en nun durch die Sockel-Boh짯run짯gen. Dann wer짯den die AMD-Abstands짯hal짯ter auf짯ge짯schraubt. Danach ist der Mon짯ta짯ge짯rah짯men ein짯zu짯span짯nen. Der K체h짯ler selbst kann in jeg짯li짯che Rich짯tun짯gen gedreht mon짯tiert wer짯den. Die Span짯nung ist varia짯bel und kann durch die Schrau짯ben ein짯ge짯stellt werden.

Thermalright AXP-200

Ther짯mal짯rights AXP-200 ist ein Top-Blow-K체h짯ler f체r anspruchs짯vol짯le Nut짯zer. Die Ver짯ar짯bei짯tung ist, wie man schon auf den ers짯ten Blick erken짯nen kann, 체ber jeden Zwei짯fel erha짯ben. Da Ther짯mal짯right aber auch stets im High-End-Seg짯ment mit짯spie짯len m철ch짯te, ist das auch n철tig. Mit ver짯bau짯tem 140-mm-L체f짯ter erreicht man eine H철he von ca. 74 mm. Damit ran짯giert der K체h짯ler zwi짯schen den bereits von uns getes짯te짯ten K체h짯lern Ther짯mal짯right AXP-100 und Noc짯tua NH-L12. Nat체r짯lich las짯sen wir die bei짯den Model짯le sp채짯ter in die Dia짯gram짯me mit einflie횩en.

Thermalright AXP-200 Thermalright AXP-200 Thermalright AXP-200 Thermalright AXP-200
Thermalright AXP-200 Thermalright AXP-200 Thermalright AXP-200 Thermalright AXP-200

Der Ther짯mal짯right AXP-200 l채sst sich in 90째-Schritten bei der Mon짯ta짯ge dre짯hen, sodass er auf jedem Main짯board pas짯send auf짯ge짯setzt wer짯den kann. Zus채tz짯lich ist der Abstand zwi짯schen Sockel und K체h짯ler짯la짯mel짯len gr철짯횩er als beim AXP-100, sodass auch RAM-Modu짯le mit hoch짯ste짯hen짯den K체hl짯kon짯struk짯tio짯nen Platz fin짯den k철nnen.
Wird der L체f짯ter짯ad짯ap짯ter ver짯wen짯det, muss die짯ser unter Umst채n짯den leicht ver짯scho짯ben wer짯den. In bestimm짯ten Posi짯tio짯nen reicht ein gr철짯횩e짯rer L체f짯ter bis hin zum ers짯ten PCI-Express-Slot.

Thermalright AXP-200 Thermalright AXP-200 Thermalright AXP-200 Thermalright AXP-200
Thermalright AXP-200 Thermalright AXP-200 Thermalright AXP-200

Der Auf짯bau des Ther짯mal짯right AXP-200 ist iden짯tisch zum bekann짯ten AXP-100. Der 60 mm hohe K체hl짯k철r짯per ver짯f체gt 체ber sechs Heat짯pipes. Auf die Heat짯pi짯pe-Direct-Touch-Tech짯no짯lo짯gie ver짯zich짯tet der Her짯stel짯ler. Statt짯des짯sen sehen wir einen ver짯ni짯ckel짯ten K체h짯ler짯bo짯den, in dem die Heat짯pipes ver짯l철짯tet sind. Der wal짯zen짯ge짯fr채s짯te Boden weist im Nor짯mal짯fall eine h철he짯re Ober짯fl채짯chen짯rau짯hig짯keit auf, wird aber durch die Ver짯ni짯cke짯lung sozu짯sa짯gen gegl채ttet.
Anstatt sich f체r die Sta짯bi짯li짯t채t nur auf die Heat짯pipes zu ver짯las짯sen, kommt zus채tz짯lich ein St체tz짯b체짯gel zum Ein짯satz. Die durch den Boden auf짯ge짯nom짯me짯ne W채r짯me wird 체ber die Heat짯pipes an die Lamel짯len wei짯ter짯ge짯ge짯ben. Wie man sehen kann, sind die Lamel짯len unter짯schied짯lich hoch. Dadurch garan짯tiert Ther짯mal짯right bei den ver짯schie짯de짯nen Mon짯ta짯ge짯rich짯tun짯gen, dass kei짯ne Bau짯tei짯le mit dem K체h짯ler kol짯li짯die짯ren. Gera짯de RAM-Modu짯le oder auf짯w채n짯di짯ge K체hl짯kon짯struk짯tio짯nen k철n짯nen 철fter ein짯mal Pro짯ble짯me machen, wir haben damit nicht zu k채mpfen.
F체r die Mon짯ta짯ge hat der Her짯stel짯ler wie schon beim AXP-100 zwei recht짯ecki짯ge Aus짯schnit짯te vor짯ge짯se짯hen, durch die der Schrau짯ben짯dre짯her gef체hrt wer짯den kann. W채h짯rend zum Bei짯spiel Noc짯tua hier짯f체r ein pas짯sen짯des Werk짯zeug im Lie짯fer짯um짯fang bereit짯h채lt, muss die hei짯mi짯sche Werk짯zeug짯kis짯te hier herhalten.

Thermalright AXP-200

Ther짯mal짯right legt dem AXP-200 einen 140-mm-L체f짯ter bei, der nur eine H철he von 13 mm besitzt. Damit redu짯ziert sich die Bau짯h철짯he, aber auch der erreich짯ba짯re Volu짯men짯strom. Der L체f짯ter muss somit h철he짯re Dreh짯zah짯len errei짯chen, wenn Leis짯tung gefor짯dert wird. In unse짯rem Test zeigt sich, dass er mit min짯des짯tens 670/min zu Wer짯ke geht, was auf den ers짯ten Blick ver짯h채lt짯nis짯m채짯횩ig ist. Daf체r liegt der Schall짯pe짯gel aber dann doch etwas zu hoch. F체r Silent-Feti짯schis짯ten raten wir also zu einem alter짯na짯ti짯ven L체f짯ter. Aus die짯sem Grund ist nat체r짯lich auch die Fra짯ge, inwie짯weit Neben짯ge짯r채u짯sche beim 140-mm-Modell her짯aus짯zu짯h철짯ren sind. Eher f채llt uns das typi짯sche Luft짯rau짯schen auf.

Thermalright AXP-200

Im Lie짯fer짯um짯fang des AXP-200 liegt ein Adap짯ter bei, der die Instal짯la짯ti짯on ver짯schie짯de짯ner L체f짯ter erm철g짯licht. Also haben wir selbst짯ver짯st채nd짯lich auch den von Ther짯mal짯right f체r die짯sen Test bei짯geleg짯ten TY-150 aus짯pro짯biert. Damit ver짯bes짯sert sich das Bild hin짯sicht짯lich des Schall짯pe짯gels deut짯lich, aber auch die Gesamt짯h철짯he des K체h짯lers steigt damit.
Die Hal짯te짯rung des AXP-200 f체r die Instal짯la짯ti짯on gr철짯횩e짯rer L체f짯ter war bei unse짯rem Vor짯se짯ri짯en짯mo짯dell ein wenig pro짯ble짯ma짯tisch hin짯sicht짯lich der Pass짯ge짯nau짯ig짯keit. Zum Markt짯start sol짯len die짯se Pro짯ble짯me aber beho짯ben sein, wie Ther짯mal짯right uns mit짯ge짯teilt hat.

W채h짯rend der Ther짯mal짯right AXP-200 bei 45 und 95 Watt Ver짯lust짯leis짯tung sei짯tens der CPU den bekann짯ten AXP-100 ohne Pro짯ble짯me 체ber짯bie짯ten kann, sehen wir bei unse짯rer ver짯wen짯de짯ten APU und dem 125-Watt-FX-Pro짯zes짯sor Unstim짯mig짯kei짯ten. Poten짯zi짯ell bie짯tet der AXP-200 mehr Leis짯tung als der AXP-100 und kann sich stark in die N채he eines Noc짯tua NH-L12 schieben.
Wie bei allen Top-Blow-K체h짯lern pro짯fi짯tie짯ren die umlie짯gen짯den Bau짯tei짯le vom Luft짯strom in Sockel-Richtung.

Fazit
Der Ther짯mal짯right AXP-200 besitzt einen leis짯tungs짯f채짯hi짯gen K체hl짯k철r짯per, nur der ver짯bau짯te L체f짯ter macht oft짯mals einen Strich durch die Rech짯nung. F체r den pas짯si짯ven Betrieb reicht der K체h짯ler nicht aus. Jeden짯falls sind in unse짯ren Tests schon 45 Watt Ver짯lust짯leis짯tung zu viel. Der Lamel짯len짯ab짯stand ist auf dem Niveau diver짯ser hoch짯prei짯si짯ger K체h짯ler, sodass selbst gerin짯ge Luft짯str철짯me aus짯rei짯chen, um in K체hl짯leis짯tung umge짯setzt zu wer짯den. Vor allem der Ther짯mal짯right TY-150 zeigt, wie viel Poten짯zi짯al noch vor짯han짯den ist, spe짯zi짯ell um den Schall짯pe짯gel redu짯zie짯ren zu k철n짯nen. Das ist dann aber auch immer mit einer gr철짯횩e짯ren Bau짯h철짯he ver짯bun짯den, man bleibt aber unter짯halb eines Noc짯tua NH-L12.