Endlich offene WLANs in Deutschland St철rerhaftung gekippt

In Sachen offe짯ne WLANs war Deutsch짯land bis짯her Ent짯wick짯lungs짯land. W채h짯rend man in ande짯ren L채n짯dern an prak짯tisch jeder Stra짯횩en짯ecke 체ber WLAN ins Inter짯net konn짯te, war das in Deutsch짯land bis짯her hei짯kel. Der Grund daf체r nennt sich St철짯rer짯haf짯tung und bedeu짯tet, dass der Inha짯ber eines Inter짯net-Anschlus짯ses im Zwei짯fel daf체r haf짯ten muss, was 체ber sei짯nen Anschluss pas짯siert. Ein Cafe-Betrei짯ber, der sei짯nen G채s짯ten kos짯ten짯frei짯en Inter짯net-Zugang bot, leb짯te daher in Deutsch짯land bis짯her gef채hr짯lich. Tausch짯te einer sei짯ner G채s짯te ille짯gal Musik aus dem Netz, ludt Kin짯der짯por짯no짯gra짯fie oder ande짯res straf짯recht짯lich rele짯van짯tes Mate짯ri짯al, haf짯te짯te der Cafe-Betrei짯ber daf체r.

Die짯ser Umstand war der Grund daf체r, dass Deutsch짯land in Sachen 쐎ffe짯ne WLANs f체r alle so weit hin짯ter짯her hink짯te. Ein Cafe- oder Hotel-Betrei짯ber muss짯te ent짯we짯der zahl짯rei짯che tech짯ni짯sche Klimm짯z체짯ge t채ti짯gen, wie Log짯in-Sei짯ten f체r sei짯ne G채s짯te via Cap짯ti짯ve-Por짯tal, um zu tra짯cken wer wann was gemacht hat, oder den Traf짯fic kos짯ten짯pflich짯tig 체ber einen Anbie짯ter wie Hot짯splots len짯ken, der als Pro짯vi짯der gilt und daher ande짯ren Regu짯la짯ri짯en unter짯wor짯fen ist. Das war jedoch umst채nd짯lich f체r die G채s짯te und teu짯er f체r den Betrei짯ber. Im Zwei짯fel ver짯zich짯te짯te ein Cafe-/Ho짯tel-Betrei짯ber dar짯auf und die G채s짯te muss짯ten ihre knap짯pen Mobil짯funk-Kon짯tin짯gen짯te auf짯brau짯chen, um online zu kommen.

Heu짯te nun haben sich Uni짯on und SPD dar짯auf geei짯nigt, das Tele짯me짯di짯en짯ge짯setz anzu짯pas짯sen und die St철짯rer짯haf짯tung zu kip짯pen. Damit wird offe짯nes WLAN nun auch in Deutsch짯land end짯lich m철g짯lich. Ab n채chs짯ter Woche k철nn짯te das Gesetz im Par짯la짯ment abge짯nickt wer짯den und vor짯aus짯sicht짯lich im Herbst in Kraft treten.

Quel짯le: Offe짯ne WLAN-Hot짯spots: Uni짯on und SPD schaf짯fen St철짯rer짯haf짯tung ab