AMD plant 16-Kern-Ryzen-CPU

In der gera­de statt­fin­den­den Finanz­prä­sen­ta­ti­on sprach AMD nun auch offi­zi­ell auch kurz über ein neu­es Mit­glied des Ryzen-Port­fo­li­os. Das neue Fami­li­en­mit­glied hört auf den Namen “AMD Ryzen Thre­ad­rip­per” und ver­spricht 16 Ker­ne mit ins­ge­samt 32 Threads im Som­mer 2017.

Das war es lei­der schon mit den Infor­ma­tio­nen, Details zur Platt­form (also nicht AM4) sol­len spä­ter, z.B. zur Com­pu­tex, bekannt gege­ben wer­den. Man wird aber mit min­des­tens vier DDR4-Kanä­len und mehr als 32 PCIe-Lei­tun­gen rech­nen dür­fen.