CPU-K체hler: Raijintek Themis EVO

Artikel-Index:

Raijintek Themis EVO

Tech짯ni짯sche Daten:

  • Preis: ab ca. 33,00 궗
  • Ma횩e (BxHxT): 122x165x82 mm
  • Mate짯ri짯al: Alu짯mi짯ni짯um und Kupfer
  • Gewicht: ca. 620 g
  • L체f짯ter: 1x 120x120x25 mm
  • L체f짯ter짯dreh짯zahl: 10001500/min (im Test ermit짯telt: 7201500/min)
  • L체f짯ter짯an짯schluss: 4멠in (PWM)
  • Beleuch짯tung: Nein
  • Auf짯bau: Tower-K체hler
  • Sockel: AM2, AM2+, AM3, AM3+, FM1, FM2, FM2+, 775, 1150, 1155, 1156, 1366, 2011
  • Art der L체f짯ter짯be짯fes짯ti짯gung: Gum짯mi-Nip짯pel oder Klammern

Ein짯bau:

  • AMD: Ver짯schrau짯bung, Main짯board-Aus짯bau n철tig
  • Intel: Ver짯schrau짯bung, Main짯board-Aus짯bau n철tig

Zube짯h철r:
Mon짯ta짯ge짯ma짯te짯ri짯al f체r AMD- und Intel-Sys짯te짯me, Mon짯ta짯ge짯an짯lei짯tung, W채r짯me짯leit짯pas짯te, Gum짯mi-Ent짯kopp짯ler f체r den L체f짯ter, L체fterklammern

Beson짯der짯hei짯ten beim Ein짯bau in AMD-Systeme:
Der Rai짯jin짯tek The짯mis EVO setzt auf eine eige짯ne Hal짯te짯rung. Die ori짯gi짯na짯le AMD-Hal짯te짯rung muss zun채chst also ent짯fernt wer짯den. Nach짯fol짯gend wird die neue Back짯p짯la짯te mit vier Schrau짯ben ver짯se짯hen. Die Sechs짯kant-K철p짯fe pas짯sen in ent짯spre짯chen짯de Nuten und wer짯den dadurch in ihrer Lage bestimmt. Da die Schrau짯ben nicht fixiert sind/noch her짯aus짯fal짯len k철n짯nen, bie짯tet es sich an, die Back짯p짯la짯te samt der her짯aus짯ste짯hen짯den Gewin짯de auf einen Tisch zu legen. Dann kann das Main짯board auf짯ge짯legt wer짯den. Es fol짯gen die Kunst짯stoff-Abstands짯hal짯ter und die bei짯den AMD-spe짯zi짯fi짯schen Mon짯ta짯ge짯ble짯che. Die짯se wer짯den mit짯hil짯fe von vier R채n짯del짯mut짯tern fest짯ge짯schraubt. Ist die CPU/APU instal짯liert und die W채r짯me짯leit짯pas짯te auf짯ge짯tra짯gen, kann der The짯mis Evo auch schon grob auf짯ge짯setzt wer짯den. Mit짯hil짯fe des mit aus짯ge짯form짯ten Ele짯men짯ten ver짯se짯he짯nen Spann짯ble짯ches und den ent짯spre짯chen짯den Nega짯ti짯ven im K체h짯ler짯bo짯den l채sst sich die Posi짯ti짯on des K체h짯lers auf der CPU/APU ein짯stel짯len. Zwei klei짯ne Kreuz짯schlitz짯schrau짯ben erzeu짯gen schluss짯end짯lich den Anpress짯druck. Die Mon짯ta짯ge des The짯mis EVO wird durch die Instal짯la짯ti짯on des L체f짯ters und des짯sen Anschlie짯횩en an das Main짯board abge짯schlos짯sen. Hier짯f체r ste짯hen ent짯we짯der Gum짯mi-Ent짯kopp짯ler oder Klam짯mern zur Verf체gung.

Rai짯jin짯teks The짯mis EVO plat짯ziert sich preis짯lich ober짯halb eines Scy짯the Kotetsu, den wir bereits im Test hat짯ten. Zum nahe짯zu glei짯chen Preis sind der짯zeit die Model짯le Lepa LV12, Titan Dra짯gon짯fly 4 oder ein EKL Alpen짯f철hn Bro짯cken zu haben. Ein Mugen 4 von Scy짯the ist auch nicht weit ent짯fernt, genau짯so wenig wie der ein wenig g체ns짯ti짯ge짯re Sil짯ver짯Stone Argon AR01.

Bei der Main짯board-Kom짯pa짯ti짯bi짯li짯t채t sehen wir, dass der Rai짯jin짯tek The짯mis EVO bei nor짯mal-hohen RAM-Modu짯len kei짯ne Pro짯ble짯me macht. H철he짯re RAM-K체h짯ler soll짯te man nicht ver짯wen짯den, wenn der The짯mis EVO zum Ein짯satz kom짯men soll. Auf짯grund der Mon짯ta짯ge ist die Aus짯rich짯tung des Luft짯stro짯mes in Rich짯tung der Geh채u짯se-R체ck짯wand nur m철g짯lich, wenn der Sockel auf dem Main짯board gedreht aus짯ge짯f체hrt ist. Das ist nur 채u횩erst sel짯ten der Fall. In dem Fall w체r짯de wohl auch die Leis짯tungs짯f채짯hig짯keit der Heat짯pipes leiden.

Der Rai짯jin짯tek The짯mis EVO ist ein typi짯scher Tower-K체h짯ler. Die Abw채r짯me wird 체ber den Boden des K체h짯lers auf짯ge짯nom짯men und 체ber Heat짯pipes an die Lamel짯len wei짯ter짯ge짯ge짯ben, wo der L체f짯ter die an die Umge짯bung abge짯ge짯be짯ne W채r짯me mit짯tels des erzeug짯ten Luft짯stro짯mes abtransportiert.

Rai짯jin짯tek setzt beim The짯mis EVO auf die Heat짯pi짯pe-Direct-Touch-Funk짯ti짯on. Das hei횩t, die Heat짯pipes lie짯gen teils frei, wer짯den in den umge짯ben짯den Grund짯k철r짯per gedr체ckt und die Ober짯fl채짯che plan짯ge짯fr채st. Wie man sehen kann, sind die Heat짯pipes ver짯ni짯ckelt ver짯ar짯bei짯tet wor짯den, das Fr채짯sen hat die Beschich짯tung ent짯fernt und es kommt das blan짯ke Kup짯fer zum Vor짯schein. Der Grund짯k철r짯per ist aus Alu짯mi짯ni짯um gefertigt.

Die Lamel짯len des Rai짯jin짯tek The짯mis EVO sind zuge짯ge짯ben etwas unsau짯ber auf짯ge짯steckt. Leich짯te Durch짯bie짯gun짯gen sind zu sehen und wei짯sen auf Ver짯kan짯ten und Bie짯ge짯span짯nun짯gen hin. An der Aus짯for짯mung der Heat짯pipes im unte짯ren Bereich sieht man, dass das Bie짯gen der 8 mm dicken Heat짯pipes auf짯w채n짯dig ist. Leich짯ter Fal짯ten짯wurf zeugt davon, dass man an der Bear짯bei짯tungs짯gren짯ze ist. Im unte짯ren Bereich ist der Quer짯schnitt redu짯ziert, was durch das Pres짯sen und Fr채짯sen begr체n짯det ist.
Wei짯ter짯hin sind die Lamel짯len des The짯mis EVO vor짯ne mit짯ein짯an짯der ver짯bun짯den und geben sich so gegen짯sei짯tig Stabilit채t.

Von der Sei짯te aus sehen wir kei짯ne Besonderheiten.

Bei der Gestal짯tung der Lamel짯len hat sich Rai짯jin짯tek eine unge짯w철hn짯li짯che Form ein짯fal짯len las짯sen. Die geschwun짯ge짯nen Ein짯schnit짯te waren so bereits beim nor짯ma짯len The짯mis zu sehen, aber nicht so aus짯ge짯pr채gt bzw. weit hin짯ein짯rei짯chend. Durch die Aus짯for짯mung l채sst sich theo짯re짯tisch der Drall des L체f짯ters aus짯nut짯zen, um Luft 체ber meh짯re짯re Ebe짯nen in den K체hl짯k철r짯per zu dr체짯cken. Das Rai짯jin짯tek-Logo ziert jede Lamel짯le. Seit짯lich sehen wir sowohl die Aus짯for짯mun짯gen f체r die Gum짯mi-Ent짯kopp짯ler als auch die Klam짯mern zur Befes짯ti짯gung eines L체fters.

Prin짯zi짯pi짯ell l채sst sich der The짯mis EVO mit zwei L체f짯tern best체짯cken. Die Gum짯mi-Ent짯kopp짯ler sor짯gen daf체r, dass ein mini짯ma짯ler Spalt zwi짯schen dem L체f짯ter짯rah짯men und dem K체hl짯k철r짯per ent짯steht. So soll ver짯hin짯dert wer짯den, dass m철g짯li짯che Vibra짯tio짯nen des L체f짯ters auf den K체hl짯k철r짯per und damit das gesam짯te Sys짯tem 체ber짯tra짯gen werden.

Der L체f짯ter des Rai짯jin짯tek The짯mis EVO f채llt in der Pra짯xis vor allem durch sei짯ne Schwin짯gun짯gen auf. Die Ent짯kopp짯ler sind also eine gute Wahl. Wei짯ter짯hin gibt Rai짯jin짯tek f체r den L체f짯ter einen Dreh짯zahl짯be짯reich von 10001500/min an. Wir mes짯sen 7201500/min, was eine Abwei짯chung von mehr als 10 % dar짯stellt. Auf짯grund der f체r den Kun짯den posi짯ti짯ven Wir짯kung auf den Schall짯pe짯gel bei gerin짯gen Las짯ten soll짯te man hier aber nicht zu streng sein.

Das The짯ma K체hl짯leis짯tung ist ein dis짯kus짯si짯ons짯be짯d체rf짯ti짯ges beim The짯mis EVO. Auf der einen Sei짯te sehen wir, dass der K체h짯ler selbst mit unse짯rer 체ber짯tak짯te짯ten FX-CPU umge짯hen kann und dabei einem teu짯re짯ren Modell wie dem Noc짯tua NH-U12S nahe kommt. Das ist aber nur eine Sei짯te der Medail짯le. Ein ver짯gleichs짯wei짯se hoher Schall짯pe짯gel bei glei짯cher Leis짯tung f채llt bei nied짯ri짯ge짯ren Watt-Klas짯sen auf. Meh짯re짯re Ver짯su짯che mit der kleins짯ten unse짯rer CPUs, dem AMD Ath짯lon II X2 240e, zeigt sogar auf, dass der K체h짯ler hier nahe짯zu kei짯ne K체hl짯leis짯tung produziert.

Fazit
Rai짯jin짯teks The짯mis EVO ist ein sehr leis짯tungs짯f채짯hi짯ger Tower-K체h짯ler. Die짯se hohe K체hl짯leis짯tung wird durch einen rela짯tiv hohen Schall짯pe짯gel erkauft. Die Mon짯ta짯ge ist rela짯tiv ein짯fach und geht gut von der Hand. Leich짯te Ver짯ar짯bei짯tungs짯schw채짯chen beim The짯mis EVO und eine uner짯kl채r짯li짯che Schw채짯che bei einer CPU tr체짯ben das Bild.