Mini-ITX-/¬ĶATX-Geh√§use: Cooltek C2

Artikel-Index:

√Ąu√üeres ‚Äď Teil 1

Das Design des Cool¬≠tek C2 √§hnelt dem der U‚ÄĎSerie und erin¬≠nert irgend¬≠wie auch an Kon¬≠kur¬≠renz¬≠pro¬≠duk¬≠te, z.B. von Lian Li. Das liegt vor allem wohl auch an dar¬≠an, dass das Design schlicht gehal¬≠ten wur¬≠de und das belieb¬≠te Alu¬≠mi¬≠ni¬≠um als Mate¬≠ri¬≠al zum Ein¬≠satz kommt. Die Ober¬≠fl√§¬≠che ist geb√ľrs¬≠tet aus¬≠ge¬≠f√ľhrt und weist dadurch einen eher sei¬≠den¬≠mat¬≠ten Glanz auf. Auch wenn Ober¬≠fl√§¬≠chen mit Struk¬≠tur oft¬≠mals eher unemp¬≠find¬≠lich f√ľr Fle¬≠cken sind, ist das bei schwarz anodi¬≠sier¬≠tem Alu¬≠mi¬≠ni¬≠um nicht der Fall. Bei Licht¬≠ein¬≠fall sind die Spu¬≠ren von Fett¬≠fin¬≠gern immer wie¬≠der sicht¬≠bar und auch das Cool¬≠tek C2 ist davor nicht gefeit.

Die Front des Cool¬≠tek C2 bie¬≠tet kei¬≠ne Beson¬≠der¬≠hei¬≠ten. Der Jons¬≠bo-Schrift¬≠zug, der die Front ziert, ver¬≠r√§t den Part¬≠ner von Cool¬≠tek. Im Han¬≠del wird auch oft¬≠mals der Zusatz ‚Äúpowered by Jons¬≠bo‚ÄĚ verwendet.

Die lin¬≠ke Sei¬≠te des Cool¬≠tek C2 gibt uns einen Ansatz, wie die bei¬≠den Sei¬≠ten¬≠w√§n¬≠de des Geh√§u¬≠ses mon¬≠tiert sind. Zwei Schrau¬≠ben im Front¬≠be¬≠reich und zwei Schrau¬≠ben an der sp√§¬≠ter sicht¬≠ba¬≠ren R√ľck¬≠sei¬≠te hal¬≠ten das Blech an sei¬≠nem Platz. Wei¬≠ter¬≠hin fin¬≠den wir auf die¬≠ser Sei¬≠te die typi¬≠schen Front-Bedienelemente.

Im Detail sehen wir von oben nach unten zun√§chst einen gro¬≠√üen Power-But¬≠ton, der im Betrieb zwei¬≠far¬≠big beleuch¬≠tet wird. Die inte¬≠grier¬≠te LED f√ľr die Sys¬≠tem¬≠ak¬≠ti¬≠vi¬≠t√§t erstrahlt in blau, w√§h¬≠rend Fest¬≠plat¬≠ten¬≠zu¬≠grif¬≠fe mit einer roten LED √ľber¬≠strah¬≠len. Das Resul¬≠tat ist eher eine Art Magen¬≠ta. Es fol¬≠gen die bei¬≠den 3,5‚ÄĎmm-Klinkenbuchsen f√ľr die Audio¬≠auf¬≠nah¬≠me (Mikro¬≠fon) und ‚ÄĎwie¬≠der¬≠ga¬≠be (Kopf¬≠h√∂¬≠rer), die von zwei USB‚ÄĎ3.0‚ÄĎBuchsen ein¬≠ge¬≠fasst werden.

Die gegen¬≠√ľber¬≠lie¬≠gen¬≠de Sei¬≠te des Geh√§u¬≠ses ist bis auf die Bedien¬≠ele¬≠men¬≠te iden¬≠tisch ausgef√ľhrt.