Schlagwort: mITX

Fractal Design Node 202 – mITX-Gehäuse im Desktopdesign

Mitt­ler­wei­le gehö­ren Gehäu­se des skan­di­na­vi­schen Her­stel­lers Frac­tal Design zum fes­ten Reper­toire der gän­gi­gen Hard­ware­sei­ten. Mit dem Node 202 prä­sen­tier­ten die Schwe­den im ver­gan­ge­nen Jahr ein mITX-Gehäu­se im Desk­top­de­sign, wel­ches mit einem Volu­men von gera­de ein­mal 10,2 Litern beson­ders platz­spa­rend ist. Trotz­dem soll der Ein­satz einer Dual-Slot-Gra­fik­kar­te mit einer Län­ge von 310 mm mög­lich sein. Auf­grund der Gehäu­seh­ö­he von gera­de ein­mal 82 mm wird die Höhe und Brei­te der Gra­fik­kar­te jedoch ein­ge­schränkt. (…) Wei­ter­le­sen »

Test: Lian Li PC-Q21

Für unse­ren heu­ti­gen Arti­kel haben wir das Lian Li PC-Q21, ein Mini-ITX-Gehäu­se im Cube-For­mat, genau­er unter die Lupe genom­men. Wie gewohnt setzt Lian Li auf ein edles Alu­mi­ni­um­de­sign, wahl­wei­se schwarz oder sil­ber. Punk­ten will man außer­dem mit einem gerin­gen Gewicht von 1,47 kg. Trotz der gerin­gen Abmes­sun­gen ist neben dem Ein­bau eines exter­nen 5,25-Zoll-Laufwerks im Slim­li­ne-For­mat noch der Ein­bau drei­er wei­te­rer Lauf­wer­ke in den For­ma­ten 2,5‑Zoll oder 3,5‑Zoll mög­lich. (…) Wei­ter­le­sen »

Mini-ITX-/µATX-Gehäuse: Cooltek C2

Cool­teks Enga­ge­ment mit dem fern­öst­li­chen Her­stel­ler Jons­bo hat etli­che Gehäu­se her­vor­ge­bracht. Für nahe­zu alle Form­fak­to­ren – Mini-ITX, µATX oder auch ATX – gibt es ein pas­sen­des Modell im Port­fo­lio. Wir haben uns bis­her vor allem die U‑Serie (Cool­tek U3 (µATX) und Cool­tek U1 (Mini-ITX)) und das Mini-ITX-Modell der W‑Serie (Cool­tek W1) ange­se­hen. Mit dem heu­te im Test befind­li­chen Cool­tek C2 bie­tet der Her­stel­ler ein Modell an, dass prin­zi­pi­ell eher dem Mini-ITX-Seg­ment zuge­ord­net wer­den kann, im Not­fall aber auch ein µATX-Main­board auf­nimmt. Wel­che Vor- und Nach­tei­le sich dar­aus erge­ben, haben wir uns ange­se­hen. (…) Wei­ter­le­sen »

Mini-ITX-Gehäuse: Thermaltake Core V1

Ther­mal­ta­ke hat sich im Mini-ITX-Seg­ment viel Zeit gelas­sen, etwas Neu­es zu prä­sen­tie­ren. Das Ele­ment Q und Ele­ment Qi basie­ren auf einem älte­ren Innen­raum-Kon­zept, wobei das Netz­teil zwar aktiv für die Ent­lüf­tung genutzt wird, aber mit vie­len Küh­lern Pro­ble­me berei­ten dürf­te. Unser Test zeig­te die­sen Umstand sehr gut auf. Nicht ganz so klein, dafür aber für den Betrieb mit leis­tungs­stär­ke­rer Hard­ware aus­ge­legt, ist das aktu­el­le Core V1. Für das Gehäu­se könn­te vor allem auch der Preis spre­chen. Aktu­ell ver­lan­gen die Händ­ler mit­un­ter nur 35 Euro für das Gehäu­se. (…) Wei­ter­le­sen »

Mini-ITX-Gehäuse: Lian Li PC-Q33

Lian Li und Alu­mi­ni­um könn­te man als untrenn­ba­re Begrif­fe bezeich­nen, wenn es um PC-Gehäu­se geht. Der fern­öst­li­che Her­stel­ler setzt bei sei­nen Pro­duk­ten stets auf das Leicht­me­tall, um dem Äuße­ren zu mehr “Glanz” zu ver­hel­fen. Eines der jüngs­ten Pro­duk­te ist das Lian Li PC-Q33, das vor allem Spie­ler anspre­chen könn­te. Das Innen­raum-Kon­zept frü­he­rer Cubes wird mit dem PC-Q33 wei­test­ge­hend über den Hau­fen gewor­fen und trägt neue­ren Tech­no­lo­gien und Markt­ent­wick­lun­gen Rech­nung. Eine Kom­pakt­was­ser­küh­lung könn­te genau­so Platz fin­den wie eine Dual-Slot-Gra­fik­kar­te, was auf den ers­ten Blick hohe Erwar­tun­gen weckt. (…) Wei­ter­le­sen »

Mini-ITX-Gehäuse: Cooltek W1

Die Mar­ke Cool­tek exis­tiert seit 2003, doch muss man sagen, dass gefühlt erst vor kur­zem der Durch­bruch kam. Vor allem die Zusam­men­ar­beit mit dem chi­ne­si­schen Fer­ti­ger Jons­bo hat für eine Fül­le an neu­en Model­len gesorgt. Beson­ders ist das im Mini-ITX-Seg­ment spür­bar. Die Früch­te hei­ßen Cool­cu­be Mini, U1 oder wie heu­te eben­so schlicht: W1. Bei den Abmes­sun­gen kann man zwar nicht mehr von kom­pakt spre­chen, jedoch sol­len die Varia­bi­li­tät und die Küh­lung die Kund­schaft über­zeu­gen. Hin­zu kommt ein schlich­tes Äuße­res, das sowohl in Schwarz als auch Sil­ber ver­füg­bar ist. (…) Wei­ter­le­sen »

mITX-Gehäuse: SilverStone DS380

Vor eini­gen Wochen haben wir uns mit dem Sil­ver­Stone Milo ML06 als kom­pak­tes HTPC-Gehäu­se aus­ein­an­der­ge­setzt. Seit kur­zem bie­tet der Her­stel­ler aber auch ein Modell abseits der Nor­ma­li­tät an. Das DS380DS steht für Dri­ve Sto­rage – könn­te als Basis für einen Home­ser­ver die­nen und dabei bis zu acht 2,5″- oder 3,5″-Festplatten auf­neh­men. Trotz­dem lässt sich bei Ver­zicht auf einen Fest­plat­ten­schacht auch eine län­ge­re Erwei­te­rungs­kar­te nut­zen. Hin­zu kommt ein Lüf­tungs­kon­zept, das schon auf den ers­ten Blick hohe Erwar­tun­gen weckt. (…) Wei­ter­le­sen »

mITX-Gehäuse: Corsair Obsidian 250D

Wäh­rend das The­ma mITX vor eini­gen Jah­ren noch wei­test­ge­hend stief­müt­ter­lich behan­delt wur­de, sprin­gen in der letz­ten Zeit immer mehr Her­stel­ler auf den Zug auf. Es über­rascht dabei auch kaum, dass die Her­stel­ler sich hier ein wenig schwer­fäl­lig geben. Der Markt ist zuge­ge­ben ein wenig kom­pli­zier­ter als der von ATX-Gehäu­sen. Die Band­brei­te an Gehäu­se­ab­mes­sun­gen und der damit ein­her­ge­hen­de Ein­satz­zweck könn­ten nicht unter­schied­li­cher sein: Win­zi­ger Strea­ming-Cli­ent über File­ser­ver-taug­li­che Model­le bis hin zum kom­pak­ten Spie­le-PC. Cor­sair möch­te nun auch etwas vom Kuchen abha­ben. (…) Wei­ter­le­sen »

mITX-Gehäuse: SilverStone Milo ML06

Wenn es um mITX-Gehäu­se aus dem Hau­se Sil­ver­Stone geht, sind in den meis­ten Fäl­len nur die Sugo-Rei­he im Gespräch. Doch der Her­stel­ler hat noch mehr zu bie­ten. Heu­te soll es in unse­rem Test um das Milo ML06 gehen, des­sen Name unwei­ger­lich an die berühm­te Mar­mor­sta­tue, die Venus von Milo, erin­nert. Gegen­über den Sugo-Model­len, die auf­grund des teils fast schon üppi­gen Raum­an­ge­bo­tes als All­round-Pro­dukt bezeich­net wer­den könn­ten, geizt das ML06 aber auch nicht mit pfif­fi­gen Ideen, um die größt­mög­li­che Varia­bi­li­tät bie­ten zu kön­nen. Wo die Stär­ken und Schwä­chen des Gehäu­ses lie­gen, haben wir uns ange­se­hen. (…) Wei­ter­le­sen »

mITX-Gehäuse: Antec ISK 600

Der letz­te Test eines mITX-Gehäu­ses aus dem Hau­se Antec ist schon län­ge­re Zeit her. Wirk­lich Neu­es gab es lan­ge Zeit nicht, ledig­lich ein wenig Modell­pfle­ge an den bestehen­den Model­len. Die ISK 100 und 300 haben jah­re­lang die Stel­lung gehal­ten und auch wir haben die bei­den Gehäu­se immer noch in guter Erin­ne­rung. Mit dem ISK 600 wird nun das Port­fo­lio erwei­tert. Das Gehäu­se folgt dem aktu­el­len Trend nach kom­pak­ten Spie­le-Rech­nern im mITX-For­mat und besitzt nicht die kom­pak­ten Abmes­sun­gen der ande­ren ISK-Model­le. Dafür bestehen aber weit­rei­chen­de Mög­lich­kei­ten zur Instal­la­ti­on von Hard­ware. (…) Wei­ter­le­sen »

mITX-Gehäuse: Cooler Master Elite 130

Die Gehäu­se von Coo­ler Mas­ter dürf­ten vie­len Nut­zern schon irgend­wo ein­mal begeg­net sein. Neben den Edel-Gehäu­sen à la Cos­mos oder Sta­cker hat sich der Her­stel­ler aus Fern­ost aber auch ein gehö­ri­ges Stück vom Kuchen im preis­güns­ti­ge­ren Seg­ment mit den Eli­te-Model­len gesi­chert. Dass die­se Ein­stei­ger-Model­le Schwä­chen haben, wird jeder beim Blick auf das Preis­schild wohl ver­ste­hen kön­nen. Seit eini­ger Zeit bie­tet Coo­ler Mas­ter nun unter die­sem Namen mITX-Gehäu­se an. Die Abmes­sun­gen des aktu­el­len Eli­te 130 sind viel­leicht nicht die gerings­ten, als Gehäu­se für Gamer muss man aber auch ein gewis­ses “Mehr” bereit­hal­ten. (…) Wei­ter­le­sen »

mITX-Mainboard (FM2): ASRock FM2A75M-ITX R2.0

Die Vor­stel­lung der FM2-APUs ist nun schon etli­che Mona­te her und die neue Genera­ti­on scheint immer näher zu rücken. Main­boards für den Sockel FM2+ sind jeden­falls schon erhält­lich, doch so rich­tig Sinn machen die­se noch nicht. Wer nicht die Plä­ne hat, als­bald auf­zu­rüs­ten und nicht war­ten möch­te, könn­te sich das ASRock FM2A75M-ITX R2.0 genau­er anse­hen. Vor allem, wenn eine kom­pak­te mITX-Lösung das Ziel ist. Wo die Stär­ken und Schwä­chen des Main­boards lie­gen, haben wir uns ange­se­hen. (…) Wei­ter­le­sen »

mITX-Gehäuse: Cooltek U1

Bei­na­he im Vier-Monats-Rhyth­mus kön­nen wir aktu­ell über neue mITX-Gehäu­se aus dem Hau­se Cool­tek berich­ten. Im Janu­ar die­ses Jah­res war es der Cool­cu­be, der den Anfang mach­te. Dann kam der Cool­cu­be Mini. Bei­den gemein ist die Voll­alu­mi­ni­um-Bau­wei­se und ein schlich­tes Äuße­res. Mit den nun aktu­el­len Gehäu­sen der U‑Serie kommt etwas fri­scher Wind ins Haus, denn ab sofort las­sen sich die Gehäu­se auch mit einem Sei­ten­fens­ter ordern. Was wahr­schein­lich vie­len Nut­zern die Stirn run­zeln lässt, haben wir uns bewusst her­aus­ge­pickt, weil es mal etwas ande­res ist. (…) Wei­ter­le­sen »

mITX-Gehäuse: Inter-Tech Q‑6 & E‑i7

Inter-Tech ist nicht unbe­dingt als Pre­mi­um­mar­ke bekannt, dafür wer­den aber eine gro­ße Zahl güns­ti­ger Pro­duk­te unter die­sem Label ange­bo­ten. Bereits auf der CeBIT 2012 haben wir uns das Port­fo­lio ange­se­hen und waren schlicht über­rascht, wie vie­le Pro­duk­te sei­ner­zeit erhält­lich waren. Das ist auch heu­te noch so. Heu­te soll es uns vor allem um zwei Gehäu­se aus dem mITX-Bereich gehen – das Inter-Tech E‑i7 und das Q‑6. Bei­de zie­len auf­grund der Abmes­sun­gen und der exter­nen Netz­tei­le nicht unmit­tel­bar auf Enthu­si­as­ten ab, ver­mit­teln aber auf den ers­ten Blick einen guten Ein­druck. Ob sich die­ser bewahr­hei­ten kann, haben wir uns ange­se­hen. (…) Wei­ter­le­sen »

image_pdf

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen