Fractal Design Node 202 – mITX-Gehäuse im Desktopdesign

Mitt­ler­wei­le gehö­ren Gehäu­se des skan­di­na­vi­schen Her­stel­lers Frac­tal Design zum fes­ten Reper­toire der gän­gi­gen Hard­ware­sei­ten. Mit dem Node 202 prä­sen­tier­ten die Schwe­den im ver­gan­ge­nen Jahr ein mITX-Gehäu­se im Desk­top­de­sign, wel­ches mit einem Volu­men von gera­de ein­mal 10,2 Litern beson­ders platz­spa­rend ist. Trotz­dem soll der Ein­satz einer Dual-Slot-Gra­fik­kar­te mit einer Län­ge von 310 mm mög­lich sein. Auf­grund der Gehäu­se­h­ö­he von gera­de ein­mal 82 mm wird die Höhe und Brei­te der Gra­fik­kar­te jedoch ein­ge­schränkt.

Das Node 202 fin­det ganz im Desk­top-Stil ent­we­der unter einen Moni­tor oder hoch­kant als „Tower­ge­häu­se“ Platz und ist wahl­wei­se mit oder ohne Netz­teil im SFX-Form­fak­tor ver­füg­bar. Wir haben das Node 202 mit dem inte­grier­ten 450-W-SFX-Netz­teil Inte­gra genau­er unter die Lupe genom­men, erhält­lich ist es ab 146,90 Euro. Ohne Netz­teil ist das Node 202 ab 74,50 Euro ver­füg­bar.

Wir bedan­ken uns bei Frac­tal-Design für das Test­mus­ter und wün­schen viel Spaß beim Lesen.