Schlagwort: Fractal Design

Fractal Design stellt die neuen Prisma RGB-Lüfter Serien vor

  Las­se dein Sys­tem mit Pris­ma erstrah­len und über­nimm dank Adjust R1 die vol­le Kon­trol­le   Schwe­den, 26. Febru­ar 2019 – Frac­tal Design kün­digt die Ver­öf­fent­li­chung der neu­en LED Lüf­­ter-Serie Pris­ma und des Adjust R1 RGB-Con­­trol­­lers an. Sechs zen­tral mon­tier­te LEDs strah­len durch den semi-tran­s­­pa­­ren­­ten Ring und die Lüf­ter­blät­ter und sor­gen dadurch für eine ein­heit­li­che Beleuch­tung, (…) Wei­ter­le­sen »

Tempered Glass Upgrade Kit für Fractal Design Define R5 und Define S Gehäuse

Ver­ab­schie­de dich von Acryl und stei­ge um auf Tem­pe­red Glass! Schwe­den, 17. Sep­tem­ber 2018 – Besit­zer eines Frac­tal Design Defi­ne S, R4 und R5 kön­nen ihrem Gehäu­se dank den zwei neu­en Tem­pe­red Glass Upgrade Kits nun ein völ­lig neu­es Level an Raf­fi­nes­se ver­lei­hen. Das Defi­ne R5 Tem­pe­red Glass Panel Upgrade-Kit bie­tet Nut­zern die Mög­lich­keit, eine (…) Wei­ter­le­sen »

Kompaktwasserkühlung: Fractal Design Celsius S24

Das Geschäft mit PC-Zube­hör war gemein­hin immer ein kurz­le­bi­ges Geschäft. Eine fort­schrei­ten­de Ent­wick­lung von Kom­po­nen­ten hat oft dazu geführt, dass ein­zel­ne Mar­ken eine Hoch­pha­se hat­ten und hin und wie­der auch in der Ver­sen­kung ver­schwun­den sind. Vor allem klei­ne­re Anbie­ter haben oft schnell das Nach­se­hen, weil ihnen der Sup­port und die Stär­ke eines pas­sen­den Ver­triebs feh­len. Frac­tal Designs Erfolg fuß­te vor eini­gen Jah­ren auf der Idee, schlich­tes Design, einen lei­sen Betrieb und eine pas­sen­de Kühl­leis­tung in einem Gehäu­se zu ver­pa­cken. (…) Wei­ter­le­sen »

Test: Fractal Design Define C

Heu­te hat der schwe­di­sche Her­stel­ler Frac­tal Design sei­ne belieb­te Defi­ne-Rei­he um zwei wei­te­re Gehäu­se ergänzt: das Design Defi­ne C Mini – wel­ches, wie der Name schon ver­mu­ten lässt, für mITX-Sys­te­me gedacht ist – sowie das Defi­ne C für µATX, ATX und mITX. Letz­te­res haben wir genau­er unter die Lupe genom­men und stel­len es auf den fol­gen­den Sei­ten näher vor. (…) Wei­ter­le­sen »

Fractal Design Define Nano S – der kleinste Spross der Define-Serie im Test

Die Defi­ne-Rei­he war sicher­lich maß­geb­lich am Erfolg des schwe­di­schen Gehäu­se­bau­ers Frac­tal Design betei­ligt. Nicht umsonst gehö­ren Gehäu­se von Frac­tal Design, glaubt man den Top-10-Lis­ten der Preis­ver­glei­che, zu den meist­ge­such­ten. Das jüngs­te und gleich­zei­tig kleins­te Modell der Defi­ne-Rei­he stellt das Defi­ne Nano S dar. (…) Wei­ter­le­sen »

Fractal Design Node 202 – mITX-Gehäuse im Desktopdesign

Mitt­ler­wei­le gehö­ren Gehäu­se des skan­di­na­vi­schen Her­stel­lers Frac­tal Design zum fes­ten Reper­toire der gän­gi­gen Hard­ware­sei­ten. Mit dem Node 202 prä­sen­tier­ten die Schwe­den im ver­gan­ge­nen Jahr ein mITX-Gehäu­se im Desk­top­de­sign, wel­ches mit einem Volu­men von gera­de ein­mal 10,2 Litern beson­ders platz­spa­rend ist. Trotz­dem soll der Ein­satz einer Dual-Slot-Gra­fik­kar­te mit einer Län­ge von 310 mm mög­lich sein. Auf­grund der Gehäu­seh­ö­he von gera­de ein­mal 82 mm wird die Höhe und Brei­te der Gra­fik­kar­te jedoch ein­ge­schränkt. (…) Wei­ter­le­sen »

Test: Fractal Design Node 804

Mit dem Node 804 prä­sen­tier­te der schwe­di­sche Her­stel­ler Frac­tal Design im ver­gan­ge­nen Jahr auf der CeBIT 2014 den gro­ßen Bru­der des Node 304, wel­cher nur für Main­boards im Mini-ITX-For­mat gedacht ist. Das Node 804 ist ein Cube-Gehäu­se und nimmt Main­boards im µATX-For­mat auf. Wei­ter­hin bie­tet es diver­se Ein­bau­mög­lich­kei­ten von Fest­plat­ten und Radia­to­ren, wel­che zum Teil nicht mal Tower-Gehäu­se auf­wei­sen kön­nen. Auch auf Alu­mi­ni­um hat Frac­tal Design dies­mal nicht ver­zich­tet. Da die klei­nen Wür­fel zur­zeit groß in Mode sind, muss­ten wir natür­lich eben­falls einen Blick dar­auf wer­fen und haben das Node 804 zum Rap­port antre­ten las­sen. Was dabei her­aus­ge­kom­men ist, zei­gen wir auf den fol­gen­den Sei­ten. (…) Wei­ter­le­sen »

Test: Fractal Design Core 3300 — Die Einstiegsklasse

Nicht jeder kann oder will für ein Com­pu­ter­ge­häu­se 100 oder mehr Euro aus­ge­ben, und somit ist die Core-Serie des schwe­di­schen Her­stel­lers Frac­tal Design eher auf die preis­be­wuss­ten Käu­fer aus­ge­rich­tet. Im letz­ten Jahr wur­de die Modell­rei­he, wel­che bis­lang aus ledig­lich zwei Gehäu­sen bestand, um die x3- und x5-Model­le mit jeweils drei Gehäu­sen erwei­tert. Somit buhlt die preis­güns­ti­ge Gehäu­se­rei­he nun mit ins­ge­samt neun Gehäu­sen um Käu­fer.

Wäh­rend die x3- und x5-Gehäu­se äußer­lich iden­tisch sind, wur­de bei den x3-Model­len das Innen­le­ben in Bezug auf die Fest­plat­ten­be­fes­ti­gun­gen aus Kos­ten­grün­den abge­speckt. (…) Wei­ter­le­sen »

Test: Fractal Design Define R5

Der schwe­di­sche Gehäu­se­spe­zia­list Frac­tal Design hat sich zwei­fels­oh­ne in den letz­ten Jah­ren als eine fes­te Grö­ße im Gehäu­se­markt eta­bliert. Hier­für ist nicht zuletzt der Erfolg der Defi­ne-Rei­he ver­ant­wort­lich. Mitt­ler­wei­le sind über zwei Jah­re seit unse­rem Test zum Defi­ne R4 ins Land gezo­gen und nun hat Frac­tal Design eine neue Ver­si­on mit dem Defi­ne R5 auf den Markt gebracht. Rein äußer­lich sind auf den ers­ten Blick kaum Unter­schie­de zu erken­nen. Selbst die Abmes­sun­gen sind bis auf die Gehäu­se­tie­fe nahe­zu iden­tisch. Auch die Farb­va­ri­an­ten, in denen das neue Modell ver­füg­bar ist, sind gleich­ge­blie­ben: Schwarz, Tita­ni­um und Weiß; wir haben uns im heu­ti­gen Arti­kel die schwar­ze Ver­si­on näher ange­se­hen. (…) Wei­ter­le­sen »

Kompaktwasserkühlung: Fractal Design Kelvin T12

Frac­tal Design hat sich in den letz­ten Jah­ren mit sei­nen Gehäu­sen einen Namen gemacht. Neben dem Erfolgs­mo­dell Defi­ne, das zuletzt in der fünf­ten Genera­ti­on erschie­nen ist, sind auch die klei­ne­ren Gehäu­se inzwi­schen eine fes­te Grö­ße auf dem Markt. Nach den Gehäu­sen in allen Grö­ßen und den unter eige­ner Flag­ge ver­mark­te­ten Netz­tei­len geht der schwe­di­sche Her­stel­ler den nächs­ten Schritt und bie­tet mit der Kel­vin-Serie kom­pak­te Was­ser­küh­lun­gen an. Wäh­rend sich vie­le ande­re Her­stel­ler aus dem Regal von Ase­tek oder Coo­lIT bedie­nen, hat sich Frac­tal Design für einen ande­ren Weg ent­schie­den. (…) Wei­ter­le­sen »

Test: Fractal Design Arc XL

Frac­tal Design gehört nicht zu den Her­stel­lern, die mit aller Macht jedes Jahr ein hal­bes Dut­zend neu­er Gehäu­se auf den Markt brin­gen müs­sen. Viel­mehr beschrän­ken sich die Schwe­den dar­auf, bestehen­de Seri­en zu erwei­tern und zu ver­bes­sern. So ist es auch kein Wun­der, dass es ledig­lich vier Seri­en mit jeweils bis zu vier Gehäu­sen gibt. Die Defi­ne-Serie mit gedämm­ten Gehäu­sen, die Node-Serie für Home-Enter­tain­ment, die Core-Serie für preis­be­wuss­te Käu­fer und die Arc-Serie für maxi­ma­le Kühl­leis­tung. Wir haben uns dies­mal das Arc XL ange­se­hen, das, wie der Name schon andeu­tet, ein Full-Tower-Gehäu­se ist. Die Arc-Serie ist eher auf Kühl­leis­tung als auf einen lei­sen Betrieb aus­ge­legt, wobei dank der inte­grier­ten Lüf­ter­steue­rung und der sehr lauf­ru­hi­gen Frac­tal-Design-Lüf­ter auch ein sehr lei­ser Betrieb mög­lich ist. (…) Wei­ter­le­sen »

Test: Fractal Design Arc Mini R2

Das die Gehäu­se des schwe­di­schen Her­stel­lers Frac­tal Design äußerst beliebt sind sieht man dar­an, dass sie regel­mä­ßig in den Top 10 des Geiz­hals Preis­ver­gleichs zu fin­den sind. Allei­ne in der letz­ten Woche waren gleich drei Gehäu­se des Her­stel­lers dort ver­tre­ten. Ein Geheim­nis dürf­te sein, das die Schwe­den mehr Wert auf Funk­tio­na­li­tät statt auf aus­ge­fal­le­nes Design set­zen. So sind alle Model­le ein­heit­lich schlicht ohne lang­wei­lig zu wir­ken. Ein­zig im Innen­raum lockert wei­ßes Inte­ri­eur das Bild auf. Für unse­ren heu­ti­gen Test haben wir uns das Arc Mini R2 genau­er ange­se­hen. Hier­bei han­delt es sich um einen Midi-Tower, qua­si die klei­ne­re Ver­si­on des Arc Midi R2, wel­cher eben­falls schon bei uns im Test war. (…) Wei­ter­le­sen »

Fractal Design Core 3000 — Revision 2

Das Core 3000 gehört preis­lich zu den Ein­stiegs­ge­häu­sen im Midi-Tower-Bereich des schwe­di­schen Her­stel­lers Frac­tal Design. Es ist bereits 2011 erschie­nen und hat somit schon zwei Jah­re auf dem Buckel. Nichts des­to trotz ist es immer noch so beliebt, dass es Anfang des Jah­res auf USB 3.0 auf­ge­rüs­tet wur­de und somit gewis­ser­ma­ßen in einer Revi­si­on 2 zur Ver­fü­gung steht. Frac­tal Design gehört zu den Her­stel­lern, die auf eine zeit­lo­se schlich­te Optik set­zen und nicht in der Mas­se der Gaming-Gehäu­se mit­schwim­men möch­ten. Somit ist auch das Core 3000 optisch eher dezent gehal­ten. (…) Wei­ter­le­sen »

Fractal Design Arc Midi R2

Wäh­rend die Defi­ne-Serie des schwe­di­schen Her­stel­lers Frac­tal Design eher auf einen Silent-Betrieb getrimmt ist, legen die Schwe­den bei der Arc-Serie den Fokus auf die Kühl­leis­tung. Hier­für sol­len unter ande­rem drei vor­in­stal­lier­te 140-mm-Lüf­ter sor­gen. Trotz­dem legt Frac­tal Design Wert dar­auf, die Laut­stär­ke bei Bedarf mit­tels einer Lüf­ter­steue­rung auf akzep­ta­ble Wer­te zu dros­seln. Das Arc Midi R2 löst das mitt­ler­wei­le fast zwei Jah­re alte Arc Midi ab. Wie das bei neu­en Revi­sio­nen natür­lich immer der Fall ist, wer­den hier­bei eini­ge Din­ge über­ar­bei­tet. So ist das Arc Midi R2 selbst­ver­ständ­lich mit schnel­len USB‑3.0‑Anschlüssen auf­ge­rüs­tet wor­den. Wei­ter­hin wur­de es mit einem Sei­ten­fens­ter aus­ge­stat­tet, um die ein­ge­bau­te Hard­ware in Sze­ne zu set­zen. Auch Freun­de von Was­ser­küh­lun­gen kom­men auf Ihre Kos­ten. Das Arc Midi R2 bie­tet Ein­bau­mög­lich­kei­ten für Radia­to­ren sowohl im Deckel als auch in der Front. Was es sonst noch zu bie­ten hat, wer­den wir uns auf den fol­gen­den Sei­ten genau­er anse­hen.
Wir bedan­ken uns bei Frac­tal Design für das Test­mus­ter und wün­schen wie­der ein­mal viel Spaß beim Lesen. (…) Wei­ter­le­sen »

image_pdf

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen