Biostar zeigt erstes Serien-Mainboard mit USB 3.1 Anschluss

Bio­star hat heu­te eine Pres­se­mit­tei­lung ver­sen­det, die das neue Main­board GAMING Z97X Ver. 5.x zum The­ma hat und des­sen offi­zi­el­le Markt­ein­füh­rung ver­kün­det. Als Main­board für die Intel-Platt­form LGA1150 trifft es eigent­lich nicht die Kern­the­ma­tik von Pla­net 3DNow! Ein Fea­ture jedoch macht es als Null­punkt einer neu­en Hard­ware-Gat­tung den­noch auch für unse­re Leser erwäh­nens­wert: USB 3.1.

b20150202_8

Grund­sätz­lich ist das Bio­star GAMING Z97X Ver. 5.x ein typi­scher Ver­tre­ter für sei­ne Ziel­grup­pe. Voll­ge­packt mit aller­lei Fea­tures, die für den Intel-Sockel LGA1150 und Aus­rich­tung High-End Gaming der­zeit üblich sind:

Three PCI Express 3.0x16 slots, PCIe M.2 sup­port, Dual GbE LAN and BIOSTAR exclu­si­ve Super Hi-Fi Audio tech­no­lo­gy and sup­port for Dis­play­Port. Two on-board HDMI sup­ports 4K and 2K reso­lu­ti­ons. The­re is also the intro­duc­tion of the SATA Express Con­nec­tor which sup­ports both SATA and PCIe sto­rage solu­ti­ons giving maxi­mum data trans­fer speed of up to 10Gb/s.

Die bei­den Giga­bit-LAN-Ports sind nicht von Real­tek, son­dern wer­den durch eine Intel I218V PHY und den bei Gamern belieb­ten Kil­ler E2201 von Qualcomm/Atheros rea­li­siert, der beson­ders nied­ri­ge Latenz­zei­ten ermög­li­chen soll. Der M2.PCIe Sockel ist wie bei fast allen Main­board-Her­stel­lern lei­der nur mit 10 Gb/s an der South­bridge ange­bun­den, nicht mit 32 Gb/s an der North­bridge wie z.B. bei ASRock üblich, was bereits bei den ange­kün­dig­ten NVMe-PCIe-SSDs schon wie­der zum Fla­schen­hals wer­den wird.

Das der­zei­ti­ge Allein­stel­lungs­merk­mal ist jedoch wie erwähnt USB 3.1. Da der Intel Z97 Chip­satz selbst noch kein USB 3.1 beherrscht, wird die­se Funk­ti­on über einen auf­ge­lö­te­ten PCI-Express Zusatz­chip rea­li­siert, genau­er durch den ASMe­dia ASM1142. USB 3.1 beschleu­nigt die maxi­mal mög­li­che Trans­fer­ra­te von der­zeit 5 Gb/s auf 10 Gb/s und soll den­noch voll kom­pa­ti­bel zu Gerä­ten nach USB 3.0 und USB 2.0 blei­ben. Ent­spre­chen­de End­ge­rä­te sol­len in die­sem Jahr fol­gen. Nach außen geführt wer­den bei Bio­star aller­dings nur die gän­gi­gen Typ-A Anschlüs­se, was im Sin­ne der Kom­pa­ti­bi­li­tät mit bestehen­den Gerä­ten sicher­lich nicht ver­kehrt ist. Die neu­en Typ C Anschlüs­se, die mit USB 3.1 ein­ge­führt wer­den und neben dem Ein­ste­cken in jeder Rich­tung und jeder Ori­en­tie­rung auch Power Deli­very mit bis zu 100 W Leis­tung ermög­li­chen sol­len, fin­den sich auf dem Main­board noch nicht.

Links zum The­ma: