Neue FreeSync-Monitore von Samsung und ViewSonic angekündigt

AMDs Free­Sync nimmt wei­ter Fahrt auf und inzwi­schen ist eine umfang­rei­che Aus­wahl von Gerä­ten ver­füg­bar. Nun wur­den neue Gerä­te ange­kün­digt, die das Port­fo­lio erweitern.

View­So­nic wird den XG3401 auf der Games­com nächs­te Woche zei­gen. Das IPS-Dis­play im UWQHD-For­mat bie­tet eine Auf­lö­sung von 3.440 × 1.440 Bild­punk­ten auf leicht gekrümm­ter Bild­flä­che. Als Beson­der­heit unter­stützt das Dis­play AMDs Free­Sync ali­as Adap­ti­ve­Sync im Rah­men der Displayport‑1.2a-Spezifikation. Zusätz­lich zum obli­ga­to­ri­schen Dis­play­po­rt-Anschluss gibt es noch HDMI 2.0 sowie einen USB‑3.0‑Hub. Zum Start soll sogar schon USB 3.1 unter­stützt werden.

Sam­sung hat dage­gen mit dem SE370 zwei Ver­sio­nen von FullHD-Moni­to­ren mit PLS-Panel und Free­sync-Unter­stüt­zung ange­kün­digt, die zusätz­lich eine QI-Lade­sta­ti­on für das draht­lo­se Laden von Smart­pho­nes und Tablets auf dem Moni­tor­fuß unter­stüt­zen. Die 23,6- und 27-Zoll-Gerä­te bie­ten HDMI 1.4, Dis­play­po­rt 1.2a, sowie einen D‑SUB-Ein­gang. Die Reak­ti­ons­zeit von vier Mil­li­se­kun­den und eine Hel­lig­keit von 250 cd/m² (23,6 Zoll) bzw. 300 cd/m² (27 Zoll) klin­gen gut, die Auf­lö­sung könn­te aber gera­de für das grö­ße­re Modell etwas höher liegen.

Zu Prei­sen und Erschei­nungs­ter­mi­nen ist bis­lang nichts bekannt, mehr Details soll es aber auf der Games­com nächs­te Woche geben.

Bis­her haben Acer, ASUS, BenQ, LG und Sam­sung Moni­to­re mit Free­sync-Unter­stüt­zung im Angebot.

Quel­le: Pres­se­mit­tei­lung, Com­pu­ter­ba­se