Globalfoundries verkündet erfolgreiche Testproduktion eines AMD-Chips in 14 nm FinFET

Ver­schie­de­ne Fin­FET-Tape­outs ver­kün­de­te AMD bereits in der Ver­gan­gen­heit. Nun ist es der Auf­trags­fer­ti­ger Glo­bal­found­ries, der ins Detail geht. Dem­nach hat AMD bereits meh­re­re Tape­outs im 14LPP-Pro­zess gehabt und arbei­tet an der Vali­die­rung der Samples.

Der Fer­ti­ger ver­kün­det in dem Zusam­men­hang, eine umfäng­li­che Pro­duk­ti­ons­rei­fe erreicht zu haben und dass der Volu­men­fer­ti­gung im kom­men­den Jahr nichts im Wege ste­he. In der Pres­se­mit­tei­lung wird eine Aus­sa­ge Mark Paper­mas­ters zitiert, Glo­bal­found­ries sol­le für AMD Pro­duk­te aus ver­schie­de­nen Pro­dukt­zwei­gen fer­ti­gen. Ob hier­mit schlicht APUs und CPUs gemeint sind oder auch Gra­fik­kar­ten, bleibt spe­ku­la­tiv. Der 14LPP-Pro­zess soll im Janu­ar Volu­men­pro­duk­ti­ons­rei­fe errei­chen, also mit indus­trie­gän­gi­gen Yield-Raten. Fer­ti­gungs­ort wird die Fab 8 im Bun­des­staat New York sein.

Damit scheint es kei­ne Ver­zö­ge­rung in der Pro­zess­ent­wick­lung zu geben, wie in der Ver­gan­gen­heit teils spe­ku­liert wur­de. Die Mel­dung, AMD sei mit den ers­ten Zen-Mus­tern voll­um­fäng­lich zufrie­den, wür­de eben­falls pas­sen, da nach die­ser Pres­se­mit­tei­lung AMD die­se Sam­ples bereits vor­lie­gen müss­ten. Einem Ver­kaufs­start im kom­men­den Jahr scheint daher nichts im Wege zu stehen.

Quel­le: Pres­se­mit­tei­lung