AMD Ryzen 3000 in 7 nm was wissen wir nach der CES?

Auf der CES wur짯den w채h짯rend der Key짯note von AMDs CEO Dr. Lisa Su meh짯re짯re Live-Demos gezeigt. Unter ande짯rem lau짯fen짯de Sys짯te짯me mit in 7 nm gefer짯tig짯ten Vor짯se짯ri짯en짯pro짯zes짯so짯ren Ryzen (쏮atis짯se) und Epyc (쏳ome). Neben die짯sen Vor짯f체h짯run짯gen mit selek짯tier짯ten Bench짯marks gegen Intel짯sys짯te짯me und dem Chip짯let-Design des 7몁m-Ryzen wur짯den aller짯dings kaum wei짯ter짯ge짯hen짯de Details ver짯k체n짯det. Nach짯fol짯gend eine Zusam짯men짯fas짯sung der bekann짯ten Fak짯ten und was rund um die CES und danach an Ger체ch짯ten dazu unter짯wegs war.

Bei짯de Pro짯zes짯so짯ren basie짯ren auf Zen 2 CPU-Cores mit 8 Ker짯nen gefer짯tigt in 7 nm, f체r die Ryzen-Desk짯top짯pro짯zes짯so짯ren wur짯de ein eige짯ner IO-Die ent짯wi짯ckelt, der wesent짯lich klei짯ner ist, als der IO-Die der Ser짯ver짯pro짯zes짯so짯ren aber auf die짯sem auf짯bau짯en soll. Die짯se IO-Dies wer짯den aus Kos짯ten짯gr체n짯den in 14 nm gefer짯tigt, au횩er짯dem ska짯lie짯ren bestimm짯te Ele짯men짯te in die짯sem Die nicht so gut mit klei짯ne짯ren Fertigungsprozessen.

In der Live-Demons짯tra짯ti짯on wur짯de ein Vor짯se짯ri짯en짯mo짯dell der drit짯ten Ryzen-Gene짯ra짯ti짯on mit 8 Ker짯nen mit unbe짯kann짯tem Takt gegen einen Intel Core i9-9900K im Bench짯mark Cine짯bench R15 vor짯ge짯f체hrt, wobei eine nahe짯zu iden짯ti짯sche Per짯for짯mance erreicht wur짯de. Das Ryzen-Sys짯tem ver짯brauch짯te aller짯dings gute 30 Pro짯zent weni짯ger und lief wie das Intel-Sys짯tem mit 16GB (2x8) DDR4-2666  Spei짯cher (maxi짯ma짯le offi짯zi짯el짯ler Spei짯cher짯takt des Intel i9-9900K). F체r die fina짯len 3000er-Ryzen wird mit einer offi짯zi짯el짯len Unter짯st체t짯zung des Spei짯cher짯tak짯tes von 3200 MHz gerechnet. 

Test짯ing per짯for짯med AMD CES 2019 Key짯note. In Cine짯bench R15 nT, the 3rd Gen AMD Ryzen Desk짯top engi짯nee짯ring sam짯ple pro짯ces짯sor achie짯ved a score of 2057, bet짯ter than the Intel Core i9-9900K score of 2040. During test짯ing, sys짯tem wall power was mea짯su짯red at 134W for the AMD sys짯tem and 191W for the Intel sys짯tem; for a dif짯fe짯rence of (191134)/191=.298 or 30% lower power consumption.

  AMD 7몁m-Ryzen 3xxx Intel Core i9-9900K
Ker짯ne 8 8
Fer짯ti짯gung  7 nm (14 nm IO-Die) 14 nm++
Die-Gr철짯횩e 77 bis 80 mm짼* -
IO-Die 122.6 bis 131 mm짼* -
Gesamt-Die 199,6 mm짼 bis 211 mm짼* 177 mm짼**
Takt (Tur짯bo) ? 3,6 GHz (4,7 GHz All-Core)
L3-Cache ? 16 MiB
TDP 65 bis 75 Watt* 95 Watt
Gesamt짯sys짯tem 134 Watt*** 191 Watt***
Bench짯mark Cine짯bench R15 2057*** 2040***
*diver짯se Mes짯sun짯gen nach Foto짯gra짯fien **laut Anand짯Tech ***AMD Pres짯se짯mit짯tei짯lung

Wei짯te짯re Details/Spekulationen :

  • Min짯des짯tens 15% mehr IPC (Anand짯Tech)
  • Max. offi짯zi짯el짯le Spei짯cher짯takt짯fre짯quenz:  sicher d체rf짯ten 2933 Mhz sein, anvi짯siert wer짯den angeb짯lich sogar 3200 MHz (1. Gene짯ra짯ti짯on Ryzen 2667 MHz, 2. Gene짯ra짯ti짯on Ryzen 2933 MHz) (Red짯Gam짯ing짯Tech)
  • Dual-Chan짯nel Spei짯cher짯in짯ter짯face, 20 PCIe-Lanes wie bei Ryzen 2. Gene짯ra짯ti짯on (4Gamer.net)
  • TDP-Klas짯sen 65, 95, 105 Watt wie bei vor짯her짯ge짯hen짯den Gene짯ra짯tio짯nen laut AMD
  • PCI-Express 4.0 auch f체r ers짯ten Slot auf 쏿lten Main짯boards mit 400er und 300er Chip짯satz m철g짯lich, aber abh채n짯gig vom Her짯stel짯ler (Bereit짯schaft zum BIOS-Update, sowie Vali짯die짯rung durch die PCI-SIG laut 4Gamer.net) und vom Main짯board (Rou짯ting)

Unab짯h채n짯gig vom Sup짯port von PCI-Express 4.0 wer짯den alle aktu짯el짯len AM4-Main짯boards kom짯pa짯ti짯bel zu den neu짯en Pro짯zes짯so짯ren sein. Es liegt damit in der Hand der Main짯board짯her짯stel짯ler ent짯spre짯chen짯de BIOS-Ver짯sio짯nen zu ver짯철f짯fent짯li짯chen. Pro짯ble짯ma짯tisch k철nn짯te dies bei Main짯boards mit den Chip짯s채t짯zen A320, B350, X370 wer짯den, da deren BIOS-Chips nur 16 MiBy짯te gro횩 sind even짯tu짯ell reicht bei die짯sen der Platz nicht f체r die Micro짯codes aller CPU-Model짯le. Unpro짯ble짯ma짯tisch sind dage짯gen die Main짯boards mit B450 und X470 mit 32 MiBy짯te gro짯횩en BIOS-Chips (Quel짯le: PC Games Hard짯ware). Die kom짯pa짯ti짯blen Main짯boards wer짯den als AMD Ryzen Desk짯top 3000 Rea짯dy bezeich짯net wer짯den. Main짯boards mit dem X570 wer짯den laut neu짯es짯ten Ger체ch짯ten im Juni erwar짯tet und dann wohl direkt von AMD kom짯men (vor짯her ASMedia).

Die Ryzen (쏮atis짯se) wer짯den wahr짯schein짯lich anfangs mit 8 Ker짯nen (16 Threads) erschei짯nen und sich mit Model짯len der 3000er-Bezeich짯nung in das bekann짯te Namens짯sche짯ma ein짯ord짯nen. Die짯se sind nicht zu ver짯wech짯seln mit den bereits vor짯ge짯stell짯ten mobi짯len Ryzen-Pro짯zes짯so짯ren der zwei짯ten Gene짯ra짯ti짯on (쏱icas짯so), die das짯sel짯be Sche짯ma aller짯dings mit den Zus채t짯zen U und H nut짯zen und auf Zen+ in 12-nm-Fer짯ti짯gung basie짯ren. Spe짯ku짯liert wird zus채tz짯lich seit l채n짯ge짯rem 체ber eine neue Modell짯rei짯he Ryzen 9, die mit 12 und und even짯tu짯ell 16 Ker짯nen auf짯war짯ten d체rfte. 

Ryzen 3, 5 und 7 (9) Model짯le im Vergleich:

Modell Launch Archi짯tek짯tur Code짯na짯me Fer짯ti짯gung Ker짯ne / Threads Basis-/ (Tur짯bo짯takt) L3- Cache TDP Max. Spei짯cher짯takt
Ryzen 9 3xxx Mit짯te 2019 Zen 2 Matis짯se 7 nm (14 nm IO) 16 / 32 ? ? ? ? 3200 MHz ?
Ryzen 9 3xxx Mit짯te 2019 Zen 2 Matis짯se 7 nm (14 nm IO) 12 / 24 ? ? ? ? 3200 MHz ?
Ryzen 7 3xxx Mit짯te 2019 Zen 2 Matis짯se 7 nm (14 nm IO)  8 / 16 ? ? ? ? 3200 MHz ?
Ryzen 7 2700X 19.04.2018 Zen+ Pin짯na짯cle Ridge 12 nm  8 / 16 3,7 GHz (4,3 GHz) 16 MiB 105 W 2933 MHz
Ryzen 7 2700 19.04.2018 Zen+ Pin짯na짯cle Ridge 12 nm  8 / 16 3,2 GHz (4,1 GHz) 16 MiB 65 W 2933 MHz
Ryzen 7 2700E 10.09.2018 Zen+ Pin짯na짯cle Ridge 12 nm  8 / 16 2,8 GHz (4,0 GHz) 16 MiB 45 W 2933 MHz
Ryzen 7 1800X 02.03.2017 Zen  Sum짯mit Ridge 14 nm  8 / 16 3,6 GHz (4,0 GHz) 16 MiB 95 W 2667 MHz
Ryzen 7 1700X 02.03.2017 Zen Sum짯mit Ridge 14 nm  8 / 16 3,4 GHz (3,8 GHz) 16 MiB 95 W 2667 MHz
Ryzen 7 1700  02.03.2017 Zen Sum짯mit Ridge 14 nm  8 / 16 3,0 GHz (3,7 GHz) 16 MiB 65 W 2667 MHz
Ryzen 5 3xxx Mit짯te 2019 Zen 2 Matis짯se 7 nm (14 nm IO) 6 / 12 ? ? ? ? 3200 MHz ?
Ryzen 5 2600X 19.04.2018 Zen+ Sum짯mit Ridge 12 nm  6 / 12 3,6 GHz (4,2 GHz) 16 MiB 95 W 2933 MHz
Ryzen 5 2600  19.04.2018 Zen+ Sum짯mit Ridge 12 nm  6 / 12 3,4 GHz (3,9 GHz) 16 MiB 65 W 2933 MHz
Ryzen 5 2600E 10.09.2018 Zen+ Sum짯mit Ridge 12 nm  6 / 12 3,1 GHz (4,0 GHz) 16 MiB 45 W 2667 MHz
Ryzen 5 2500X 10.09.2018 Zen+ Sum짯mit Ridge 12 nm  4 / 8 3,6 GHz (4,0 GHz) 8 MiB 65 W 2933 MHz
Ryzen 5 1600X 11.04.2017 Zen Sum짯mit Ridge 14 nm  6 / 12 3,6 GHz (4,0 GHz) 16 MiB 95 W 2667 MHz
Ryzen 5 1600 11.04.2017 Zen Sum짯mit Ridge 14 nm  6 / 12 3,2 GHZ (3,6 GHz) 16 MiB 65 W 2667 MHz
Ryzen 5 1500X 11.04.2017 Zen Sum짯mit Ridge 14 nm  4 / 8 3,5 GHz (3,7 GHz) 16 MiB 65 W 2667 MHz
Ryzen 5 1400  11.04.2017 Zen Sum짯mit Ridge 14 nm  4 / 8 3,2 GHz (3,4 GHz) 8 MiB 65 W 2667 MHz
Ryzen 3 3xxx Mit짯te 2019 Zen 2 Matis짯se 7 nm (14 nm IO)  4 / 4 ? ? ? 3200 MHz ?
Ryzen 3 2300X 10.09.2018 Zen+ Sum짯mit Ridge 12 nm  4 / 4 3,5 GHz (4,0 GHz) 8 MiB 65 W 2933 MHz
Ryzen 3 1300X 27.07.2017 Zen Sum짯mit Ridge 14 nm  4 / 4 3,5 GHz (3,7 GHz) 8 MiB 65 W 2667 MHz
Ryzen 3 1200  27.07.2017 Zen Sum짯mit Ridge 14 nm  4 / 4 3,1 GHz (3,4 GHz) 8 MiB 65 W 2667 MHz

Ob alle Modell-Klas짯sen Ryzen 3, 5, 7 und even짯tu짯ell 9 zeit짯gleich vor짯ge짯stellt wer짯den ist frag짯lich, wahr짯schein짯lich wird es wie bei den vor짯her짯ge짯hen짯den Gene짯ra짯tio짯nen eine zeit짯li짯che Abstu짯fung geben. Damit deu짯tet sich ein voll짯ge짯pack짯tes Jahr 2019 f체r AMD an, da nach dem bis짯he짯ri짯gen Launch짯sche짯ma auch vor짯her noch die APU-Desk짯top-Pro짯zes짯so짯ren auf Basis von Zen+ (쏱icas짯so) anste짯hen d체rf짯ten. Laut Red짯Gam짯ing짯Tech (ear짯ly Q3) soll auch Thre짯ad짯rip짯per 3000 bereits kurz nach dem Ryzen 3000 fol짯gen. Was die fol짯gen짯de, spe짯ku짯la짯ti짯ve und inof짯fi짯zi짯el짯le Road짯map f체r 2019 ergibt.