AMD Radeon VII von MSI ab kommender Woche

Es war der Über­ra­schungs­coup auf der dies­jäh­ri­gen CES 2019: AMD zau­ber­te aus einem Gra­fik­chip, der – so wur­de es zumin­dest mal kom­mu­ni­ziert – eigent­lich nur für pro­fes­sio­nel­le KI-Kar­ten gedacht war, eine neue High-End-Gra­fik­kar­te namens Rade­on VII aus dem Hut, die gegen die Platz­hir­sche aus dem Hau­se NVIDIA, ins­be­son­de­re gegen die GeForce RTX 2080 antre­ten soll. Wei­te­re Über­ra­schung: die Kar­te wur­de nicht für “irgend­wann” ange­kün­digt, son­dern zeit­nah für Febru­ar.

MSI hat heu­te eine Pres­se­mit­tei­lung ver­schickt, in der die Ver­füg­bar­keit der Rade­on VII für kom­men­de Woche in Aus­sicht gestellt wird. Fol­gen­de Eck­da­ten gibt MSI bekannt:

Damit wer­den die vor­ab her­um­ge­reich­ten Eck­da­ten wei­test­ge­hend bestä­tigt; bis auf den Basistakt, der laut MSI-Folie bei 1400 MHz liegt, laut Vor­ab­info jedoch bei 1450 MHz lie­gen soll­te. Die von der Gerüch­te­kü­che hoch­ge­koch­ten 128 ROPs waren ja bereits von sel­bi­ger wie­der ein­kas­siert wor­den. Eine Bestä­ti­gung gibt es von MSI nicht, da die Anzahl der ROPs nicht genannt wird.

Wie unschwer zu erken­nen, han­delt es sich kaum über­ra­schend nicht um ein Custom-Design, son­dern um die AMD-Refe­renz­kar­te, die von MSI ver­kauft wird. Die unver­bind­li­che Preis­emp­feh­lung des Her­stel­lers inkl. deut­scher MwSt. liegt bei 729 EUR.