Epic Games Launcher Hoher Tray-Verbrauch f체r Prozessoren wohl behoben

In den letz짯ten Tagen mach짯ten Berich짯te die Run짯de (sie짯he Golem.de), dass der Spie짯le-Cli짯ent Epic Games Laun짯cher gera짯de bei AMDs Ryzen-Pro짯zes짯so짯ren selbst mini짯miert im Tray-Modus zu erh철h짯ter Leis짯tungs짯auf짯nah짯me und damit h철he짯ren Tem짯pe짯ra짯tu짯ren f체h짯ren w체r짯de. Aller짯dings berich짯te짯ten danach Besit짯zer von Intel-Pro짯zes짯so짯ren von 채hn짯li짯chen Aus짯wir짯kun짯gen, die nun aller짯dings laut Anga짯ben eines Ent짯wick짯lers mit dem Epic Games Store Cli짯ent 11.0.2 zum Teil beho짯ben wurden.

Das Update f체hrt der Epic Games Laun짯cher auto짯ma짯tisch und im Hin짯ter짯grund ohne Benach짯rich짯ti짯gung aus. Die Release Notes f체r den Cli짯ent 11.0.2  geben aller짯dings nur all짯ge짯mein 쏝ug Fixes an.

 

Cli짯ent Epic Games Launcher Steam
Ver짯si짯on 11.0.2 (29.12.) 1608507519 (21.12.)
Tray  CPU 0,1 0,5 % 0,1 0,3 %
Tray Memory ~ 41 MiB ~ 79 MiB
Tray  GPU 0 % 0 %
CPU 1,1 3,0 % 0,1 0,9 %
Memo짯ry ~ 217 MiB ~ 375 MiB
GPU 4,5 5,0 % 0 3,5 %
Sys짯tem: AMD Ryzen 3700X auf einem X370-Mainboard
mit Nvi짯dia Geforce GTX 1650

 

Ein kur짯zer Ver짯gleich mit dem Cli짯ent von Steam zeigt im Tray-Modus kei짯ne gr철짯횩e짯ren Ver짯br채u짯che beim Pro짯zes짯sor an. 횜ff짯net man den jewei짯li짯gen Cli짯ent aller짯dings zei짯gen sich deut짯li짯che Unter짯schie짯de. W채h짯rend die Pro짯zes짯sor짯last beim Epic-Cli짯ent zwi짯schen 1,1 und 3,0 Pro짯zent schwankt was auch schon deut짯lich 체ber dem Ver짯brauch des Steam-Cli짯ents liegt wird die Gra짯fik짯kar짯te sogar noch deut짯lich mehr belas짯tet. Hier liegt die Last zwi짯schen 4,5 und 5 Pro짯zent und im Gegen짯satz zum Steam-Cli짯ent, sinkt die짯se auch nicht zwi짯schen짯zeit짯lich auf 0 Pro짯zent ab.