XMG NEO und PRO: Update auf GeForce RTX 3000, NEO erh채lt Ryzen-5000-CPUs

Leip짯zig, 12. Janu짯ar 2021 Im Zuge der Vor짯stel짯lung der neu짯es짯ten Gra짯fik짯kar짯ten- und Pro짯zes짯sor짯ge짯ne짯ra짯ti짯on von NVIDIA und AMD spen짯diert XMG den Gam짯ing-Lap짯tops aus den Modell짯rei짯hen NEO und PRO nicht nur ein Update auf die deut짯lich leis짯tungs짯st채r짯ke짯ren Kom짯po짯nen짯ten, son짯dern 체ber짯ar짯bei짯tet bei짯de Seri짯en grund짯le짯gend. W채h짯rend das XMG NEO 15 und NEO 17 in der Top-Aus짯stat짯tungs짯va짯ri짯an짯te k체nf짯tig mit AMDs Ryzen 9 5900H und einer NVIDIA GeForce RTX 3080 im Max-P-Voll짯aus짯bau auf짯war짯ten, brin짯gen das XMG PRO 15 und PRO 17 Per짯for짯mance und Mobi짯li짯t채t auf einen gemein짯sa짯men Nen짯ner. Die neue PRO-Serie ist weni짯ger als 20 mm schlank und f채llt somit deut짯lich fla짯cher als die Vor짯g채n짯ger짯ge짯ne짯ra짯ti짯on aus. Zu die짯sem Zweck setzt XMG auf eine Kom짯bi짯na짯ti짯on aus Gra짯fik짯kar짯ten bis zur NVIDIA GeForce RTX 3080 Max멡 und Intels Core i7-10870H.

XMG NEO: Mobi짯le Gam짯ing-Leis짯tung in der maxi짯ma짯len Ausbaustufe
In der neu짯en Ver짯si짯on E21 bie짯ten das XMG NEO 15 und NEO 17 mehr Leis짯tung denn je und ver짯zeich짯nen gleich ein dop짯pel짯tes Update. Auf Sei짯ten der Gra짯fik짯kar짯te voll짯zie짯hen die f체r h철chst짯m철g짯li짯che, mobi짯le Gam짯ing-Leis짯tung kon짯zi짯pier짯ten Lap짯tops den Sprung zu NVI짯DI짯As GeForce-RTX-3000-Serie in Gestalt der RTX 3080, 3070 und 3060 mit 16, 8 und 6 GB GDDR6 jeweils in der vol짯len Max-P-Aus짯bau짯stu짯fe mit einer TGP von 135 (RTX 3080), 125 (RTX 3070) und 115 Watt zuz체g짯lich eines dyna짯mi짯schen Boosts von wei짯te짯ren 15 Watt. Aber nicht nur hin짯sicht짯lich der 3D-Leis짯tung schickt XMG die NEO-Lap짯tops als mobi짯le Per짯for짯mance-Speer짯spit짯ze ins Ren짯nen. Die Modell짯ge짯ne짯ra짯ti짯on E21 ersetzt die bis짯lang ver짯wen짯de짯ten Intel-Pro짯zes짯so짯ren durch AMDs Ryzen-CPUs bis zum Ryzen 9 5900H mit acht schnel짯len Cezan짯ne-Ker짯nen, Mul짯ti짯th짯re짯a짯ding und einem Basis- sowie Boost-Takt von 3,3 bezie짯hungs짯wei짯se maxi짯mal 4,6 GHz. Die Top-CPU kom짯bi짯niert XMG aus짯schlie횩짯lich mit der RTX 3080, die kom짯plet짯te Band짯brei짯te an neu짯en RTX-3000-Gra짯fik짯kar짯ten steht hin짯ge짯gen aus짯schlie횩짯lich zusam짯men mit einem Ryzen 7 5800H zur Ver짯f체짯gung. S채mt짯li짯che CPUs arbei짯ten jeweils mit der maxi짯ma짯len, kon짯fi짯gu짯rier짯ba짯ren TDP von bis zu 54 Watt.

Zu den wei짯te짯ren Neue짯run짯gen z채hlt ein grund짯le짯gend 체ber짯ar짯bei짯te짯tes K체hl짯sys짯tem, das die deut짯lich per짯for짯man짯te짯ren Kom짯po짯nen짯ten im Hin짯blick auf die Tem짯pe짯ra짯tur짯ent짯wick짯lung m체he짯los im Zaum h채lt. Das XMG NEO 15 (359,8 x 243 x 26 mm, 2,1 kg) und NEO 17 (395,7 x 260,8 x 27,45 mm, 2,5 kg) set짯zen auf einen neu kon짯zi짯pier짯ten K체h짯ler mit Ver짯bund-Heat짯pipes und einem nun짯mehr 11 mm hohen, kraft짯vol짯le짯ren L체f짯ter, um die W채r짯me aus dem Innen짯raum lei짯ser und effek짯ti짯ver abzu짯f체h짯ren. Vor allem das 15,6 Zoll gro짯횩e XMG NEO 15 체ber짯zeugt ange짯sichts sei짯nes gerin짯gen Gewichts als einer der der짯zeit leich짯tes짯ten Gam짯ing-Lap짯tops im High-Per짯for짯mance-Bereich und kann zudem auf einen gro횩짯z체짯gig dimen짯sio짯nier짯ten 93-Wh-Akku zur체ckgreifen.
Dis짯play-sei짯tig besteht wei짯ter짯hin die Wahl zwi짯schen einem 240 Hz schnel짯len IPS-Panel mit Full HD-Auf짯l철짯sung und dem erst k체rz짯lich vor짯ge짯stell짯ten, hoch짯auf짯l철짯sen짯den WQHD-IPS-Panel mit 165 Hz, wel짯ches zudem mit einer 95-pro짯zen짯ti짯gen Abde짯ckung des sRGB-Farb짯raums aufwartet.
Zu den beson짯de짯ren, seit jeher die NEO-Modell짯rei짯he cha짯rak짯te짯ri짯sie짯ren짯den Aus짯stat짯tungs짯merk짯ma짯len geh철rt eine opto짯me짯cha짯ni짯sche Tas짯ta짯tur mit pr채짯zi짯sen, tak짯ti짯len Silent Swit짯ches, einer Bet채짯ti짯gungs짯kraft von 60 g (cN) sowie einem Hub von zwei und einem Schalt짯weg von einem Mil짯li짯me짯ter. Das Gam짯ing-Key짯board zeich짯net sich dar짯체ber hin짯aus stan짯des짯ge짯m채횩 durch Anti-Ghos짯ting, N멚ey-Roll짯over und eine RGB-Ein짯zel짯tas짯ten짯be짯leuch짯tung aus.
Im Hin짯blick auf die sons짯ti짯ge Aus짯stat짯tung erge짯ben sich eini짯ge 횆nde짯run짯gen im Detail. So bie짯ten die neu짯en NEO-Lap짯tops nun einen schnel짯le짯ren 2,5멒bit-LAN-Anschluss und die Web짯cam wan짯dert von der Unter- an die Ober짯kan짯te des Dis짯plays, was mit einem vor짯teil짯haf짯te짯ren Auf짯nah짯me짯win짯kel einhergeht.

XMG PRO: Schlan짯ke Alter짯na짯ti짯ve mit Mobi짯li짯t채ts짯fo짯kus dank GeForce RTX 3000 Max멡
Die XMG PRO-Serie w채hlt in der Modell짯ge짯ne짯ra짯ti짯on E21 eine ande짯re Her짯an짯ge짯hens짯wei짯se und legt den Fokus trotz sehr hoher Leis짯tung auf ein einen beson짯ders schlan짯ken und leich짯ten Auf짯bau mit knapp unter 20 mm Bau짯h철짯he. Zu die짯sem Zweck set짯zen das XMG PRO 15 (357,5 x 238 x 19,8 mm, knapp unter 2kg) und XMG PRO 17 (395,9 x 264,95 x 19,9 mm, 2,3 kg) auf die neu짯en NVIDIA GeForce-RTX-3080- und 3070-Gra짯fik짯kar짯ten im effi짯zi짯enz짯op짯ti짯mier짯ten Max-Q-Design. Der zur Ver짯f체짯gung ste짯hen짯de Gra짯fik짯spei짯cher betr채gt auch bei die짯sen Model짯len 16 (RTX 3080) bezie짯hungs짯wei짯se 8 (RTX 3070) GB GDDR6, w채h짯rend die GPUs mit einer TGP von 90 Watt zuz체g짯lich eines dyna짯mi짯schen 15-Watt-Boosts ans Werk gehen. Hin짯sicht짯lich der CPU bleibt die XMG PRO-Serie der bis짯he짯ri짯gen Linie treu und inte짯griert Intels schnel짯len, Hyper짯th짯re짯a짯ding-f채hi짯gen Acht짯kern-Pro짯zes짯sor Core i7-10870H.
Wie viel por짯ta짯bler die Alu짯mi짯ni짯um짯ge짯h채u짯se der neu짯en Model짯le aus짯fal짯len, zeigt der Direkt짯ver짯gleich mit dem XMG PRO 17 aus der Vor짯g채n짯ger짯ge짯ne짯ra짯ti짯on M19, wel짯ches mit 399 x 275 x 29,9 mm nicht nur deut짯lich h철her aus짯fiel, son짯dern auch statt짯li짯che 2,9 kg auf die Waa짯ge brachte.

Beim PRO 15 ste짯hen k체nf짯tig drei Dis짯play-Optio짯nen zur Aus짯wahl. Die짯se umfas짯sen neben einem hoch짯auf짯l철짯sen짯den UHD-Panel mit moderns짯ter OLED-Tech짯no짯lo짯gie, einer Hel짯lig짯keit von 400 cd/m2 und 100-pro짯zen짯ti짯ger Abde짯ckung des sRGB- und DCI-P3-Farb짯raums auch zwei Full HD-Dis짯plays mit IPS-Panel: Zum einen mit 144 Hz und G멣YNC-Unter짯st체t짯zung f체r eine opti짯ma짯le Syn짯chro짯ni짯sa짯ti짯on der Bild짯wie짯der짯hol짯ra짯te und zum ande짯ren mit beson짯ders schnel짯len 300 Hz. Das PRO 17 war짯tet dem짯ge짯gen짯체ber mit einem UHD-IPS-Panel mit 100-pro짯zen짯ti짯ger Abde짯ckung des erwei짯ter짯ten Ado짯be-RGB-Farb짯raums und eben짯falls einer Full-HD-IPS-Dis짯play mit 300 Hz auf. Ange짯sichts ihrer spe짯zi짯fi짯schen Kom짯bi짯na짯ti짯on aus hoher Leis짯tung und exzel짯len짯ter Mobi짯li짯t채t bedient die PRO-Serie somit ins짯be짯son짯de짯re bei der Wahl einer Aus짯stat짯tungs짯va짯ri짯an짯te mit einem der hoch짯auf짯l철짯sen짯den Dis짯plays die beson짯de짯ren Anfor짯de짯run짯gen von Crea짯ti짯ve Professionals.

Die Spei짯cher짯er짯wei짯te짯rungs짯m철g짯lich짯kei짯ten und die Anschluss짯viel짯falt fal짯len in Anbe짯tracht des schlan짯ken Kon짯zepts vor짯bild짯lich aus. Bis zu zwei M.2멣SDs kom짯mu짯ni짯zie짯ren 체ber PCI Express und las짯sen sich zu einem RAID-0- oder RAID-1-Ver짯bund zusam짯men짯schal짯ten, dar짯체ber hin짯aus gibt es zwei SO-DIMM-Steck짯pl채t짯ze f체r bis zu 64 GB DDR4-3200-Arbeits짯spei짯cher. Das XMG PRO 15 und XMG PRO 17 z채h짯len zu den weni짯gen GeForce-RTX-3000-basier짯ten Lap짯tops, die 체ber einen Thun짯der짯bolt-3-Port ver짯f체짯gen, in die짯sem Fall ein짯schlie횩짯lich eines Dis짯play짯Po짯rt-Streams. Erg채n짯zend bie짯ten die kom짯pak짯ten All짯roun짯der einen G멣YNC-kom짯pa짯ti짯blen Mini Dis짯play짯Po짯rt 1.4 und HDMI 2.1, so dass sich bis zu drei exter짯ne Moni짯to짯re ansteu짯ern las짯sen. Drei USB-A-Ports, Giga짯bit-LAN und Wi-Fi 6, ein per UHS-II ange짯bun짯de짯ner microSD-Kar짯ten짯le짯ser sowie getrenn짯te Anschl체s짯se f체r Mikro짯fon und Kopf짯h철짯rer ver짯voll짯st채n짯di짯gen das Kon짯nek짯ti짯vi짯t채ts짯an짯ge짯bot. Der Mikro짯fon짯ein짯gang 체ber짯tr채gt zus채tz짯lich ein opti짯sches S/P짯DIF-Signal. Sowohl das 15,6- als auch das 17,3멯oll-Modell ver짯wen짯den einen 73-Wh-Akku und inte짯grie짯ren eine Tas짯ta짯tur mit RGB-Ein짯zel짯tas짯ten짯be짯leuch짯tung. W채h짯rend das PRO 15 ein Glas-Touch짯pad ver짯wen짯det, setzt das PRO 17 auf ein her짯k철mm짯li짯ches Modell mit ein짯ge짯bau짯tem Fin짯ger짯print-Rea짯der. Bei짯de sind kon짯form zu Micro짯softs Precision-Standard.

Infor짯ma짯ti짯on zur Verf체gbarkeit
Die emp짯foh짯le짯ne Basis짯aus짯stat짯tung des unter bestware.com frei kon짯fi짯gu짯rier짯ba짯ren XMG NEO 15 und XMG NEO 17 umfasst jeweils AMDs Ryzen 7 5800H, eine NVIDIA GeForce RTX 3060 Max멠, 16 GB DDR4-3200, eine 500 GB gro짯횩e Sam짯sung SSD 970 EVO Plus und das 165 Hz schnel짯le WQHD-IPS-Dis짯play. Dem짯ge짯gen짯체ber setzt sich die emp짯foh짯le짯ne Start짯kon짯fi짯gu짯ra짯tio짯nen des XMG PRO 15 und XMG PRO 17 aus Intels Core i7-10870H, einer NVIDIA GeForce RTX 3070 Max멡 und dem 300 Hz schnel짯len Full HD-IPS-Dis짯play bei ansons짯ten iden짯ti짯scher Spei짯cher짯aus짯stat짯tung zusam짯men. Die Prei짯se f체r die genann짯ten Kon짯fi짯gu짯ra짯tio짯nen belau짯fen sich auf 1.699 (NEO 15), 1.749 (NEO 17), 1.949 (PRO 15) und 1.979 (PRO 17) Euro. Eine Vor짯be짯stel짯lung fr체짯hes짯tens ab dem Ende Janu짯ar m철g짯lich. Die Aus짯lie짯fe짯rung erfolgt vor짯aus짯sicht짯lich ab Ende Febru짯ar (XMG PRO) bezie짯hungs짯wei짯se Ende M채rz (XMG NEO).

횥ber Schen짯ker Tech짯no짯lo짯gies GmbH
Schen짯ker Tech짯no짯lo짯gies ist ein f체h짯ren짯der Anbie짯ter von IT-Hard짯ware sowie den neu짯es짯ten Exten짯ded-Rea짯li짯ty-Tech짯no짯lo짯gien. Mit den indi짯vi짯du짯ell kon짯fi짯gu짯rier짯ba짯ren Lap짯tops und Desk짯top-PCs der Gam짯ing-Kult짯mar짯ke XMG rich짯tet sich das Unter짯neh짯men an Pri짯vat짯an짯wen짯der, w채h짯rend das SCHEN짯KER-Port짯fo짯lio pro짯fes짯sio짯nel짯le Nut짯zer und gewerb짯li짯che Kun짯den adres짯siert. Zahl짯rei짯che unab짯h채n짯gi짯ge Tests bele짯gen die hohe Qua짯li짯t채t der Pro짯dukt짯pa짯let짯te; der exzel짯len짯te Kun짯den짯ser짯vice wur짯de bereits mehr짯fach sei짯tens der Fach짯pres짯se ausgezeichnet.
Die E멌om짯mer짯ce-Platt짯form bestware.com bie짯tet einen dar짯체ber hin짯aus짯rei짯chen짯den Pro짯dukt짯ka짯ta짯log: Neben den Ger채짯ten der bei짯den Eigen짯mar짯ken umfasst die짯ser auch aus짯ge짯w채hl짯te Dritt짯an짯bie짯ter-L철sun짯gen, ein brei짯tes Ange짯bot an best짯wa짯re Desk짯top-PCs sowie erg채n짯zen짯des Zubeh철r.
Zudem agiert das Unter짯neh짯men euro짯pa짯weit als Spe짯zi짯al짯dis짯tri짯bu짯tor f체r Aug짯men짯ted- und Vir짯tu짯al-Rea짯li짯ty-Hard짯ware und unter짯st체tzt sei짯ne Kun짯den in die짯sem Bereich bei der ganz짯heit짯li짯chen Umset짯zung ihrer gewerb짯lich-krea짯ti짯ven Pro짯jek짯te. Robert Schen짯ker und Mel짯chi짯or Fran짯ke sind Gesch채fts짯f체h짯rer des 2002 gegr체n짯de짯ten Unter짯neh짯mens, das rund 70 Mit짯ar짯bei짯te짯rin짯nen und Mit짯ar짯bei짯ter am Stand짯ort Leip짯zig besch채ftigt.