Ryzen-Handheld AYA NEO mit fast zweitausend verkauften Ger채ten bei Indiegogo-Kampagne

Die bereits am letz짯ten Sams짯tag gestar짯te짯te Indiego짯go-Kam짯pa짯gne zum AYA NEO Hand짯held aus짯ge짯stat짯tet mit einem AMD Ryzen 5 4500U hat 26 Tage vor Ende bereits eine Finan짯zie짯rung in H철he von fast 1,3 Mil짯lio짯nen Euro erreicht, indem 1.704 Unter짯st체t짯zer einen der Hand짯helds erwor짯ben haben. Die짯se sol짯len dann ab Mai aus짯ge짯lie짯fert werden.

Handheld mit AMD Ryzen

Der AYA NEO ist neben dem Pro짯zes짯sor von AMD mit 16 Giga짯byte Arbeits짯spei짯cher, einer NVME-SSD (500GiB oder 1 TB), einem 7멯oll-Touch짯screen짯dis짯play und einem Akku mit 47Wh aus짯ge짯stat짯tet. Au횩er짯dem kommt Win짯dows 10 zum Einsatz.

Er wur짯de bis짯lang nur im Rah짯men einer begrenz짯ten Akti짯on in Chi짯na ver짯kauft und kommt nun 체ber die Indiego짯go-Kam짯pa짯gne auch zu uns. Aller짯dings sind momen짯tan nur noch knapp 350 Ger채짯te verf체gbar.

 

Preise nach der Kampagne 

Im Rah짯men der Indiego짯go-Kam짯pa짯gne war das g체ns짯tigs짯te Ger채t f체r 587 Euro erh채lt짯lich, wobei in die짯ser Kate짯go짯rie ledig짯lich 42 St체ck ange짯bo짯ten wur짯den. Da dort ein Abschlag von 19% auf den kom짯men짯den Ver짯kaufs짯preis genannt wur짯de, ergibt sich f체r die klei짯nes짯te Vari짯an짯te ein stol짯zer Preis von dann ins짯ge짯samt 729 Euro.

Das AYA NEO mit 1TB-SSD soll dann sogar 812 Euro kos짯ten. Die짯se Vari짯an짯te ist aktu짯ell bei Indiego짯go f체r 806 Euro als Ulti짯ma짯te Packa짯ge erh채lt짯lich und ent짯h채lt zus채tz짯lich eine Docking짯sta짯ti짯on, einen Schutz f체r das Dis짯play und eine Transporttasche.