AMD lizenziert Rambus-Technologien

Die Fir­ma Ram­bus, frü­her vor­wie­gend bekannt als Her­stel­ler der RDRAM-Spei­cher für die ver­bli­che­nen Intel-Chip­sät­ze i850 und i820, mach­te in den letz­ten Mona­ten und Jah­ren vor­wie­gend durch zahl­rei­che Kla­gen auf sich auf­merk­sam (wir berich­te­ten). Wie wir in den Jah­ren 2000 bis 2005 jeweils aus­führ­lich berich­tet hat­ten, hat Ram­bus so ziem­lich jeden Her­stel­ler von Spei­cher-Chips ver­klagt. Ram­bus sieht ent­schei­den­de Kern­punk­te der DRAM-Tech­no­lo­gie als Teil eige­ner Patent­schrif­ten und ver­such­te so, Lizenz­ge­büh­ren für deren Nut­zung von den Her­stel­lern ein­zu­trei­ben. Bis auf Infi­ne­on, die bis 2005 mit Ram­bus gestrit­ten haben, hat sich auch prak­tisch jeder Her­stel­ler dar­auf ein­ge­las­sen. Die übri­gen Her­stel­ler beru­fen sich dar­auf, dass die ent­schei­de­nen Tech­no­lo­gien im Rah­men des JEDEC-Kon­sor­ti­ums beschlos­sen wur­den und von Ram­bus erst nach­träg­lich als Patent ange­mel­det wurden.

Wie nun bekannt gewor­den ist hat AMD etli­che Lizen­zen von Ram­bus erwor­ben. Dabei geht es um Tech­no­lo­gien, die in DDR2 und DDR3 Stan­dards ent­hal­ten sind, in FB-DIMMs und in Ram­bus eige­nen XDR-Spei­chern. Als Zeit­raum wur­den die nächs­ten 5 Jah­re ins Auge gefasst. In die­ser Zeit ist AMD berech­tigt, die Tech­no­lo­gien zu nut­zen ohne Gefahr zu lau­fen von Ram­bus ver­klagt zu wer­den. Das Bud­get für die­se Inves­ti­ti­on umfasst 75 Mil­lio­nen US-Dol­lar. Aller­dings beinhal­tet die Lizenz nicht die “Erlaub­nis” zur Fer­ti­gung von Spei­cher-Chips. Im Fal­le von AMD wäre dies auch unnö­tig, da die Cali­for­ni­er zwar Flash-Spei­cher fer­ti­gen, die­se jedoch völ­lig anders auf­ge­baut sind als DRAM-Spei­cher für die Ram­bus die genann­ten Paten­te für sich bean­sprucht. Daher darf man davon aus­ge­hen, dass AMD die Lizen­zen vor­wie­gend für sei­ne Memo­ry-Con­trol­ler erwor­ben hat, die in den AMD K8-Kern Pro­zes­so­ren (Opte­ron, Ath­lon 64, Sem­pron 64, Tur­i­on 64) ent­hal­ten sind. Noch in die­sem Jahr plant AMD bekannt­lich ers­te Ath­lon 64 Pro­zes­so­ren mit DDR2-Sup­port auszuliefern.

Dan­ke rki­net und Mat­thi­as für den Hinweis

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen