AMD stellt Ryzen 5000 G‑Serie mit integrierter Grafik für den Desktop für OEM-Systeme vor

Ohne Pres­se­mit­tei­lung und nur mit der Ver­öf­fent­li­chung der Leis­tungs­da­ten auf der eige­nen Web­sei­te hat AMD heu­te die Desk­top­p­ro­zes­so­ren der Ryzen 5000 G‑Serie vor­ge­stellt, die aller­dings erst ein­mal nur für OEM-Sys­te­me ver­füg­bar sein sollen.

Ankündigung von AMD

AMD stellt die Desk­top-Pro­zes­so­ren der Ryzen 5000 G‑Serie mit Rade­on Gra­phics vor.

Die­se bie­ten eine ein­zig­ar­ti­ge Kom­bi­na­ti­on aus Funk­tio­nen, mit denen Gamer und Con­tent Creator schnel­le­re und bes­se­re Ergeb­nis­se erzie­len kön­nen als je zuvor.

Mit der „Zen 3“-Architektur, dem 7nm-Pro­zess und der On-Chip-Gra­fik bringt AMD in den kom­men­den Wochen einen der bes­ten Spie­le-Pro­zes­so­ren für neue span­nen­de OEM-Desk­top-Sys­te­me auf den Markt.

Wei­te­re Details zu den Desk­top-Pro­zes­so­ren der Ryzen 5000 G‑Serie fin­den Siehier.

Quel­le: AMD per E‑Mail

Spezifikationen der Ryzen 5000 G Prozessoren

Spe­zi­fi­ka­ti­on der Ryzen 5000G laut AMD.com

Später doch im Retail?

Zumin­dest AnandTech berich­tet dar­über, dass die sechs Model­le spä­ter — zu einem nicht genann­ten Zeit­punkt — in die­sem Jahr auch im Retail-Geschäft ver­füg­bar sein sollen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen