AMD verwirrt mit Ankündigung von 12 Kernen

A-Serie APU Logo

Virales Marketing ist eine spannende Sache: Ein Hersteller publiziert in diversen sozialen Netzwerken mehrdeutige Videos oder Bilder und schon geht die Post ab. So geschehen heute durch Sasa Marinkovic, Head of Technology und ISV Marketing bei AMD, der folgendes Bildchen unter #AMDEvolved auf Twitter gepostet hat:

58e99c88-1264-11e4-bf64-12313d070a9d-large

Zu sehen ist ein LKW, bemalt mit 12 Robotern auf der Seite. Um zu verstehen, was es damit auf sich hat, muss man das Video namens The Return: AMD CORE Evolution oder CORE is back kennen, das AMD vor 6 Tagen auf seinem YouTube-Channel veröffentlicht hat:

Darin sind ebenjene Roboter zu sehen, welche die COREs (Kerne) darstellen und sinngemäß demonstrieren sollen, dass möglichst viele davon eben auch viel Leistung erbringen.

12 Roboter? Bringt AMD also einen neuen Prozessor mit 12 Steamroller-Kernen, wie sie von AMD im Programmierleitfaden gar mit bis zu 16 Kernen vorgesehen sind?

Was die Fans rund um den Globus derzeit in Verzückung versetzt, dürfte ein (absichtlich herbeigeführtes; virales Marketing lässt grüßen) Missverständnis sein. Der angekündigte neue Prozessor wird als A-Series-Prozessor bezeichnet, dürfte also ziemlich sicher eine APU sein, keine CPU. AMD jedoch bezeichnet Shadergruppen der GCN-Grafikeinheit in der Kaveri-APU im Hinblick auf GPGPU-Computing respektive HSA als „Compute Cores”. Das Kaveri-Topmodell AMD A10-7850K beispielsweise besitzt nach AMD-Leseart 12 Cores, wobei 4 davon CPU-Kerne sind und 8 GPU-„Kerne”. Also exakt jene Zahl 12, die nach dem Tweet von Sasa Marinkovic einen solchen Wirbel verursacht. Demnach ist davon auszugehen, dass AMD in Kürze einfach nur ein neues Kaveri-Modell vorstellen wird (falls überhaupt) und keine (von vielen Enthusiasten sehnlichst erwartete) neue CPU mit 12 Kernen.

Links zum Thema: