Corsair Obsidian 750D — Die Wachablösung

Artikel-Index:

Mit der Obsi­di­an-Serie star­te­te Cor­sair 2009 den Ein­stieg in den Gehäu­se­markt. Das ers­te Modell war ein Big-Tower Gehäu­se, das Obsi­di­an 800D, kur­ze Zeit spä­ter folg­te ein wei­te­rer Big-Tower, das 700D. Und auch wenn es mitt­ler­wei­le mit dem 350D einen Mini-Tower inner­halb der Obsi­di­an-Serie gibt, so ver­bin­det man doch immer noch gro­ße volu­mi­nö­se Gehäu­se mit ihr. Den Höhe­punkt erreich­te die Serie bis­lang mit dem 900D. Für unse­ren heu­ti­gen Test haben wir uns den neu­es­ten Spross der Obsi­di­an Serie ange­se­hen: Das 750D, wel­ches heu­te erst­mals vor­ge­stellt wur­de. Das 750D soll eine Kom­bi­na­ti­on aus dem Mini-Tower 350D und dem größ­ten Modell, dem 900D sein. Beim 750D han­delt es sich wie­der einen Big-Tower, der unter ande­rem Mul­ti-GPU-Sys­te­me auf­neh­men kann und wei­ter­hin über diver­se Ein­bau­mög­lich­kei­ten für Radia­to­ren ver­fügt. Was das 750D sonst noch zu bie­ten hat und ob es ein wür­di­ger Ver­tre­ter der Obsi­di­an-Serie wird, wer­den wir auf den fol­gen­den Sei­ten genau­er unter die Lupe neh­men.

teaser

Wir bedan­ken und bei Cor­sair für das Test­mus­ter und wün­schen viel Spaß beim Lesen.

» Test­sys­tem