Neue OEM-Godavari-APUs für den Desktop-Bereich

Heim­lich, still und lei­se sind im OEM-Bereich – sprich: in Kom­plett-PCs – neue AMD-Pro­zes­so­ren auf­ge­taucht. Wer aller­dings ob der Namens­ähn­lich­keit zu den aktu­el­len Car­ri­zo-APUs aus dem Note­book-Bereich gehofft hat­te, es hand­le sich tat­säch­lich um neu­ar­ti­ge Pro­zes­so­ren mit Exca­va­tor-Ker­nen für den Desk­top-Bereich, der irrt; lei­der. Tat­säch­lich sind es nur neue Auf­güs­se des Kave­ri-Refreshs ali­as Goda­va­ri mit den 2014 ein­ge­führ­ten Steam­rol­ler-Ker­nen. Ein­zi­ger Unter­schied zu den Boxed-Ver­sio­nen ist der nicht offe­ne Mul­ti­pli­ka­tor und die gerin­ge­re TDP. Es han­delt sich dabei um fol­gen­de Model­le:

  • AMD A10-8750 (AD8750YBI44JC): 4x 3,6 GHz, Tur­bo bis 4,0 GHz, 65 W TDP, Rade­on R7 mit 512 Shadern
  • AMD A10-8650 (AD8650YBI44JC): 4x 3,2 GHz, Tur­bo bis 3,8 GHz, 65 W TDP, Rade­on R7 mit 384 Shadern
  • AMD A10-8550 (AD8550YBI23JC): 2x 3,7 GHz, Tur­bo bis 4,0 GHz, 65 W TDP, Rade­on R5 mit einer unbe­kann­ten Anzahl von Shadern

Zu fin­den ist eine der neu­en CPUs zum Bei­spiel in einem Medi­on 10020404 P4103D Desk­top-PC:

Medion 10020404 P4103D

Wir dan­ken HITCHER für die User-News.

Links zum The­ma: