Erste Benchmarks des Athlon X4 845 [Update 14:00]

In Deutsch­land ist der neue Ath­lon auf Car­ri­zo-Basis noch nicht lie­fer­bar, ein eng­lisch­spra­chi­ger Nut­zer hat in unse­rem Forum den­noch ers­te Bench­marks des jüngs­ten CPU-Spröss­lings von AMD pos­ten kön­nen. Ande­re User haben schnell Ver­gleichs­wer­te gelie­fert und wir haben uns ent­schlos­sen, eini­ge davon kurz auf­zu­ar­bei­ten, um einen Erstein­druck von der neu­en CPU zu gewin­nen.

Der wohl inter­es­san­tes­te Ver­gleich ist der mit einem direk­ten Vor­gän­ger, dem Ath­lon X4 860K auf Kave­ri-Basis. Glück­li­cher­wei­se hat unser Foren­mit­glied Casi030 eben­die­sen im gro­ßen Umfang gegen­ge­prüft. So kön­nen wir die Wer­te denen von FlanK3rs Ath­lon X4 845 gegen­über­stel­len.

Ath­lon X4 860K @95 W Ath­lon X4 860K @65 W Ath­lon X4 845 Δ95W Δ65W
Basistakt [MHz] 3700 3500 -5,4%
Tur­bot­akt [MHz] 4000 3800 -5,0%
TDP [W] 95 65 65 -31,6% 0%
Super PI 32M [min:s] 16:40,0 18:31,0 12:37,6 -24,2% -32%
Super PI 1M [s] 18,408 20,873 16,32 -11,4% -22%
CB R15 Sin­gle [Punk­te] 89 78 95 6,7% 22%
CB R15 Mul­ti [Punk­te] 298 254 255 -14,4% 0%
HWBOT Prime [p/s] 4079,28 3862,01 4099,15 0,5% 6%
Wprime 32M [s] 12,840 15,085 14,042 9,4% -7%
Wprime 1024M [s] 412,201 485,692 408,318 -0,9% -16%
PiFast [s] 35,23 39,64 32,06 -9,0% -19%
CPU­mark [Punk­te] 467 412 454 -2,8% 10%

Ange­sichts der rund 5 % nied­ri­ge­ren Takt­ra­ten und einer um fast ein Drit­tel gerin­ge­ren TDP schlägt sich die letz­te Inkar­na­ti­on der Bull­do­zer-Archi­tek­tur­fa­mi­lie aus­ge­spro­chen gut. Vor allem Bench­marks, die über kei­ne Mehr­kern­op­ti­mie­rung ver­fü­gen, zei­gen gute Zuge­win­ne. Damit bestä­tigt sich die ers­te Betrach­tung der Exca­va­tor-Archi­tek­tur, die wir letz­tes Jahr prä­sen­tiert hat­ten. Mehr zum Ath­lon X4 845 fin­det ihr in unse­rem Forum.

Update 14:00

Casi030 hat uns wei­te­re Wer­te zukom­men las­sen. Er hat mit­tels cTDP den Ath­lon X4 860K auf das glei­che TDP-Niveau gebracht, wie der Ath­lon X4 845 auf­weist. In die­ser Kon­fi­gu­ra­ti­on ist der Neu­ling in jeder Situa­ti­on schnel­ler, außer im Fal­le Mul­ti­thre­aded Cinebench, dort jedoch zumin­dest gleich schnell. Dabei darf nicht ver­ges­sen wer­den, dass Car­ri­zo in der glei­chen Struk­tur gefer­tigt wird und sogar nur über halb so viel L2-Cache ver­fügt. Die bei Super­PI erreich­te 32 % kür­ze­re Lauf­zeit ist inner­halb eines Fer­ti­gungs­pro­zes­ses und vor allem bei gerin­ge­rem Takt beein­dru­ckend.