XFX Radeon R9 380X startet mit Award und hoher √úbertaktung zum kleinen Preis

M√∂n¬≠chen¬≠glad¬≠bach, 24. Novem¬≠ber 2015 ‚Äď Knapp zwei Mona¬≠te nach dem Mark¬≠start der revo¬≠lu¬≠tio¬≠n√§¬≠ren XFX Fury Nano, bie¬≠tet der Gam¬≠ing-Spe¬≠zia¬≠list eine erst¬≠klas¬≠si¬≠ge Alter¬≠na¬≠ti¬≠ve im sonst d√ľnn besie¬≠del¬≠ten Seg¬≠ment der Midran¬≠ge-Gra¬≠fik¬≠kar¬≠ten. Mit der XFX Rade¬≠on R9 380X sind nun end¬≠lich zwei Vari¬≠an¬≠ten der AMD Ton¬≠ga-GPU im Voll¬≠aus¬≠bau erh√§lt¬≠lich. Bei¬≠de Ver¬≠sio¬≠nen ver¬≠f√ľ¬≠gen √ľber 4GB DDR5-Spei¬≠cher und sind sowohl f√ľr Gam¬≠ing in 1080p als auch 1440p bes¬≠tens gewapp¬≠net. Im Ver¬≠gleich zur R9 380 mit 2GB RAM locken je nach Titel bis zu 50% mehr Leistung.

Schon die Stan¬≠dard-Vari¬≠an¬≠te der 380X von XFX, auf die sch√∂¬≠ne Bezeich¬≠nung ‚ÄěRADEON R9 380X Dou¬≠ble Dis¬≠si¬≠pa¬≠ti¬≠on XXX OC‚Äú h√∂rend, ist mit 990 MHz Chip¬≠takt werks¬≠sei¬≠tig √ľber¬≠tak¬≠tet. Die Schwes¬≠tern¬≠kar¬≠te ‚ÄěRADEON R9 380X Dou¬≠ble Dis¬≠si¬≠pa¬≠ti¬≠on Black Edi¬≠ti¬≠on‚Äú ist mit bis zu 1030 MHz GPU-Takt sogar eine der schnells¬≠ten Ton¬≠gas √ľber¬≠haupt. Bei¬≠de Gra¬≠fik¬≠kar¬≠ten ver¬≠f√ľ¬≠gen √ľber 2048 Stream-Pro¬≠zes¬≠so¬≠ren, die bei aktu¬≠el¬≠len Gam¬≠ing-Titeln in 2k-Auf¬≠l√∂¬≠sung und vol¬≠len Details so rich¬≠tig zur H√∂chst¬≠form auf¬≠lau¬≠fen. Bei einem Stra¬≠√üen¬≠preis von unter 250 Euro bie¬≠tet XFX hier viel Leis¬≠tung bei ver¬≠gleichs¬≠wei¬≠se nied¬≠rigs¬≠ten Anschaffungskosten.

 Neu¬≠es L√ľf¬≠ter-Kon¬≠zept und ers¬≠te Awards

 Das Ghost 3.0 K√ľhl¬≠sys¬≠tem der XFX R9 380X basiert auf vier Heat¬≠pipes, deren mas¬≠si¬≠ver K√ľhl¬≠k√∂r¬≠per von zwei beson¬≠ders lei¬≠sen 90mm-L√ľfern effi¬≠zi¬≠ent mit Luft umstr√∂mt wird. Selbst unter vol¬≠ler Last blei¬≠ben die Gam¬≠ing-Gra¬≠fik¬≠kar¬≠ten weit unter¬≠halb der von AMD vor¬≠ge¬≠ge¬≠be¬≠nen Tem¬≠pe¬≠ra¬≠tur¬≠gren¬≠zen. Beson¬≠ders anwen¬≠der¬≠freund¬≠lich ist die neue Befes¬≠ti¬≠gung der bei¬≠den XFX-L√ľf¬≠ter. Die¬≠se sind per Klick-Sys¬≠tem ein¬≠ge¬≠legt und las¬≠sen sich in Sekun¬≠den¬≠schnel¬≠le ent¬≠neh¬≠men. Staub, der sich unwei¬≠ger¬≠lich im Lauf der Zeit ansam¬≠melt, kann so ein¬≠fach und bequem ent¬≠fernt werden.

Gleich zum Start der XFX AMD Rade¬≠on R9 380X haben TweakPC und Game¬≠Star die ers¬≠ten Tests ver¬≠√∂f¬≠fent¬≠licht. Das Online-Maga¬≠zin lobt vor allem die ohne Last kaum h√∂r¬≠ba¬≠re K√ľh¬≠lung sowie die gute Per¬≠for¬≠mance in die¬≠sem Preis¬≠seg¬≠ment. Damit stel¬≠len die bei¬≠den XFX R9 380X eine erst¬≠klas¬≠si¬≠ge und g√ľns¬≠ti¬≠ge Alter¬≠na¬≠ti¬≠ve zur GeForce GTX 970 dar ‚Äď hono¬≠riert durch die TweakPC ‚ÄěRecom¬≠men¬≠ded Hard¬≠ware‚Äú Aus¬≠zeich¬≠nung. Die Kol¬≠le¬≠gen von der Game¬≠star die erst¬≠klas¬≠si¬≠ge Bild¬≠qua¬≠li¬≠t√§t und das √úber¬≠tak¬≠tungs¬≠po¬≠ten¬≠zi¬≠al der XFX R9 380X. Daf√ľr ver¬≠gibt das Maga¬≠zin den begehr¬≠ten Gold-Award.

Unter¬≠st√ľtz¬≠te Tech¬≠no¬≠lo¬≠gien der XFX Rade¬≠on R9 380X:

AMD Eye­fi­ni­ty

AMD HD3D

AMD Hybrid Graphics

AMD Power­Play

 

AMD Stream Technology

AMD Free¬≠Sync‚ĄĘ

AMD Liquid¬≠VR‚ĄĘ

Man­t­le

Micro¬≠soft¬ģ Win¬≠dows¬ģ 10 Support