Test: Lian Li PC-Q21

Artikel-Index:

Einbau ‚Äď Lian Li PC-Q21

Zum Ein¬≠bau der Kom¬≠po¬≠nen¬≠ten wird nach dem Ent¬≠fer¬≠nen der Sei¬≠ten¬≠tei¬≠le als ers¬≠tes der Main¬≠board¬≠tr√§¬≠ger gel√∂st, die¬≠ser ist mit vier Kreuz¬≠schlitz¬≠schrau¬≠ben befes¬≠tigt. Danach kann das Main¬≠board auf die bereits vor¬≠mon¬≠tier¬≠ten Abstands¬≠hal¬≠ter geschraubt wer¬≠den. Dies ist dank des ent¬≠fern¬≠ba¬≠ren Main¬≠board¬≠trays pro¬≠blem¬≠los au√üer¬≠halb des Geh√§u¬≠ses m√∂g¬≠lich, sodass man gen√ľ¬≠gend Platz zum Han¬≠tie¬≠ren hat. Ist die¬≠ser Schritt erle¬≠digt, wird der Tray wie¬≠der im Geh√§u¬≠se verschraubt.

Anschlie¬≠√üend wird das SSD-Lauf¬≠werk f√ľr den Ein¬≠bau vor¬≠be¬≠rei¬≠tet. Hier¬≠f√ľr wer¬≠den vier Gum¬≠mi¬≠puf¬≠fer zur Ent¬≠kopp¬≠lung an das Lauf¬≠werk geschraubt. Die Gum¬≠mi¬≠puf¬≠fer sind bei einem SSD-Lauf¬≠werk zwar unn√ľtz, aber bei einem mecha¬≠ni¬≠schen Lauf¬≠werk durch¬≠aus ange¬≠bracht. Danach wird das Lauf¬≠werk mit den Gum¬≠mi¬≠puf¬≠fern auf die Hal¬≠te¬≠rung auf dem Geh√§u¬≠se¬≠bo¬≠den fest¬≠ge¬≠klemmt. Die Hal¬≠te¬≠rung nimmt ins¬≠ge¬≠samt zwei Lauf¬≠wer¬≠ke im 2,5‚ÄĎZoll-Format auf. Ent¬≠fernt man sie, kann dar¬≠un¬≠ter ent¬≠we¬≠der ein 3,5‚ÄĎZoll-Laufwerk oder ein 120-mm-L√ľf¬≠ter ein¬≠ge¬≠baut werden.

Jetzt w√§re es wei¬≠ter¬≠hin m√∂g¬≠lich, noch eine Gra¬≠fik¬≠kar¬≠te ein¬≠zu¬≠bau¬≠en. Da unse¬≠re Sap¬≠phi¬≠re Ulti¬≠ma¬≠te R7 250 mit einer Gesamt¬≠l√§n¬≠ge von 195 mm auf¬≠grund des mas¬≠si¬≠ven K√ľhl¬≠k√∂r¬≠pers aber zu gro√ü ist, haben wir hier¬≠auf ver¬≠zich¬≠tet und nur die inte¬≠grier¬≠te GPU des Main¬≠boards benutzt. Die maxi¬≠ma¬≠le Gra¬≠fik¬≠kar¬≠ten¬≠l√§n¬≠ge im Lian-Li-Zwerg ist n√§m¬≠lich auf 170 mm beschr√§nkt. Das PC-Q21 nimmt ins¬≠ge¬≠samt zwei Erwei¬≠te¬≠rungs¬≠kar¬≠ten auf.

Nach¬≠fol¬≠gend noch ein √úber¬≠blick √ľber die L√§n¬≠ge eini¬≠ger Grafikkarten:

Im letz¬≠ten Schritt erfol¬≠gen schlie√ü¬≠lich die Mon¬≠ta¬≠ge des Netz¬≠teils sowie die Ver¬≠ka¬≠be¬≠lung. Das Netz¬≠teil¬≠for¬≠mat beschr√§nkt sich beim PC-Q21 auf den SFX-L-Form¬≠fak¬≠tor und es wird hoch¬≠kant an der lin¬≠ken Sei¬≠te ein¬≠ge¬≠baut. Frisch¬≠luft erh√§lt es durch die Bel√ľf¬≠tungs¬≠l√∂¬≠cher des Sei¬≠ten¬≠teils. Die Ver¬≠ka¬≠be¬≠lung ist ange¬≠sichts der Tat¬≠sa¬≠che, dass wir ledig¬≠lich eine SSD ver¬≠ka¬≠beln m√ľs¬≠sen, schnell erle¬≠digt. Wenn noch wei¬≠te¬≠re Lauf¬≠wer¬≠ke oder eine Gra¬≠fik¬≠kar¬≠te ver¬≠ka¬≠belt wer¬≠den m√ľs¬≠sen, kann es schnell eng im Geh√§u¬≠se werden.

Fer¬≠tig zusam¬≠men¬≠ge¬≠baut sieht das Gan¬≠ze schlie√ü¬≠lich wie folgt aus: