AMD-Vega-GPU Infos, Fakten und Links

AMD hat heu짯te zahl짯rei짯che Infor짯ma짯tio짯nen zur kom짯men짯den GPU-Archi짯tek짯tur Vega ver짯철f짯fent짯licht. Anders als bei der neu짯en CPU-Archi짯tek짯tur Ryzen vor 4 Wochen gab es die짯ses Mal jedoch kei짯ne pom짯p철짯se Live-Pr채짯sen짯ta짯ti짯on, son짯dern ledig짯lich ein paar vor짯ge짯fer짯tig짯te Vide짯os und Doku짯men짯te. Die짯se wol짯len wir an die짯ser Stel짯le zusammentragen.

Die offi짯zi짯el짯le Pres짯se짯mit짯tei짯lung zu Vega ver짯wen짯det wie 체blich zahl짯rei짯che Buz짯zwords: HBM2, NCU, Next-gene짯ra짯ti짯on geo짯me짯try pipe짯line, Advan짯ced pixel engi짯ne u.a. Zu die짯sem Zeit짯punkt der Ent짯wick짯lung spricht AMD auch noch nicht von kon짯kre짯ten Vega-Imple짯men짯tie짯run짯gen, son짯dern nur von 쏺ega. Daher ist nicht genau aus짯zu짯ma짯chen, von wel짯chem Vega-Modell die Rede ist, denn nat체r짯lich wird es wie bei Pola짯ris wie짯der unter짯schied짯li짯che Aus짯f체h짯run짯gen geben.

Sicher ist aktu짯ell, dass Vega in irgend짯ei짯ner Modell짯va짯ri짯an짯te (mut짯ma횩짯lich 쏺ega 10) High Band짯width Memo짯ry der zwei짯ten Gene짯ra짯ti짯on (umgangs짯sprach짯lich HBM2) erhal짯ten wird. Die짯ser l채sst sich anders als bei Fiji und der ers짯ten Gene짯ra짯ti짯on von HBM in unter짯schied짯li짯chen Kon짯fi짯gu짯ra짯tio짯nen dar짯stel짯len, von 4 GiB bis 16 GiB. Fotos der Pr채짯sen짯ten짯ti짯on auf der CES las짯sen dar짯auf schlie짯횩en, dass die Demo-Sys짯te짯me mit 8 GiB HBM2 aus짯ge짯stat짯tet waren. Wie erw채hnt sind jedoch auch 16 GiB m철g짯lich. Inter짯es짯sant ist zudem, dass die Vega-Archi짯tek짯tur mit nicht weni짯ger als 512 TB vir짯tu짯el짯lem Spei짯cher umzu짯ge짯hen vermag.

Die eigent짯li짯chen Com짯pu짯te-Units der GPU-Archi짯tek짯tur짯fa짯mi짯lie Gra짯phics Core Next sol짯len mas짯siv ver짯bes짯sert wor짯den sein. Bis짯her konn짯te man ver짯mu짯ten, dass Vega nur eine auf짯ge짯bohr짯te GCN4-Pola짯ris-Vari짯an짯te sein k철nn짯te. Dies ist aller짯dings sp채짯tes짯tens seit heu짯te zu ver짯nei짯nen. Dazu gibt es zu vie짯le 횆nde짯run짯gen, wie etwa die gegen짯체ber einem Pola짯ris-Kern ver짯dop짯pel짯te FP16-Rechen짯leis짯tung, wie schon bei der Rade짯on Instinct MI25 kom짯mu짯ni짯ziert. Die 횆nde짯run짯gen sol짯len so gro횩 sein, dass AMD gar von einer Next-Gene짯ra짯ti짯on Com짯pu짯te-Engi짯ne sowie 멪nit spricht, also nicht mehr von CUs, son짯dern von NCUs. Recht짯fer짯ti짯gen soll dies, dass Ver짯tex Shader und Geo짯me짯try Shader nicht mehr getrennt, son짯dern via Pri짯mi짯ti짯ve Shader in einem Auf짯wasch ein짯ge짯setzt wer짯den k철n짯nen. Zudem sol짯len die Com짯pu짯te-Units 512 8멊it-Ope짯ra짯tio짯nen pro Takt, 256 16-Bit-Ope짯ra짯tio짯nen pro Takt oder 128 32-Bit-Ope짯ra짯tio짯nen pro Takt aus짯f체h짯ren k철n짯nen. Die Pixel-Engi짯ne kann nun Draw Stream Bin짯ning Ras짯te짯ri짯zer aus짯f체h짯ren, um den Spei짯cher짯ver짯brauch zu reduzieren.

Zudem sol짯len alle leis짯tungs짯re짯le짯van짯ten Berei짯che ver짯bes짯sert wor짯den sein: Die IPC soll h철her sein, trotz짯dem sol짯len h철he짯re Takt짯fre짯quen짯zen erreich짯bar und die Effi짯zi짯enz ver짯bes짯sert wor짯den sein, nicht nur im Hin짯blick auf Leis짯tung pro Watt, son짯dern auch was die Aus짯las짯tung der vor짯han짯de짯nen theo짯re짯ti짯schen Rechen짯leis짯tung betrifft, denn hier krank짯te es oft bei fr체짯he짯ren AMD/A짯TI-Archi짯tek짯tu짯ren. So war die theo짯re짯ti짯sche Roh짯l짯eis짯tung der Rade짯ons der letz짯ten Jah짯re den NVI짯DIA-Pen짯dants stets 체ber짯le짯gen, jedoch kam in der Pra짯xis oft nur ein Bruch짯teil davon an. Das soll sich bei Vega auch dank eines neu짯en Shader-Com짯pi짯lers 채ndern.

Irgend짯wann im H1/2017 soll Vega ver짯철f짯fent짯licht wer짯den. Sieht man sich den Wer짯de짯gang von Pola짯ris im letz짯ten Jahr an, von Teaser 체ber Ank체n짯di짯gun짯gen bis hin zum Release, d체r짯fen wir wohl im Juni 2017 mit ers짯ten k채uf짯li짯chen Vega-Pro짯duk짯ten rechnen.

Alle Sheets zur Vega-Pre짯view gibt셲 hier:

Die Vide짯os zur Vega-Demo gibt셲 hier:

Pre짯views der Pres짯se zu Vega sind hier zu finden: