AMD nimmt Stellung zu 쏬ow-Res-Schw채che von Ryzen

Am 2. M채rz stell짯te AMD sei짯ne neu짯en High-End-Pro짯zes짯so짯ren der Serie Ryzen offi짯zi짯ell vor. Dabei konn짯te AMDs neue Pro짯zes짯sor-Archi짯tek짯tur Zen die Erwar짯tun짯gen wei짯test짯ge짯hend erf체l짯len und bot jede Men짯ge Leis짯tung zu gegen짯체ber Intels 8멚ern-Pro짯zes짯so짯ren deut짯lich gerin짯ge짯ren Prei짯sen. W채h짯rend die Pro짯zes짯so짯ren auch bei Spie짯len sehr gute Leis짯tung erbrach짯ten, sofern wie bei uns in Full-HD-Auf짯l철짯sung oder andern짯orts mit 4K getes짯tet wur짯de, lie짯횩en man짯che Publi짯ka짯tio짯nen das Test짯sys짯tem in 720p lau짯fen. Dabei offen짯bar짯ten sich bei eini짯gen Spie짯len deut짯lich sicht짯ba짯re Schw채짯chen. Ryzen hink짯te den Intel-Sys짯te짯men in nied짯ri짯ger Auf짯l철짯sung hin짯ter짯her, wes짯halb sofort der Begriff 쏬ow-Res-Schw채짯che die Run짯de machte.

Nun ist Spie짯len in 720p f체r ein High-End-Ryzen-Sys짯tem ver짯mut짯lich nicht das all짯t채g짯li짯che Ein짯satz짯sze짯na짯rio und bei ande짯ren, rein CPU-las짯ti짯gen Tests hat짯te sich Ryzen gut geschla짯gen. Den짯noch sind der짯ar짯ti짯ge Tests legi짯tim, auch wir hat짯ten in der Ver짯gan짯gen짯heit bei Main짯board- und CPU-Reviews in einer Dis짯zi짯plin absicht짯lich das uralte Qua짯ke III Are짯na in Auf짯l철짯sung 640x480 ver짯wen짯det, da es die Gra짯fik짯kar짯te der짯art wenig belas짯tet, dass Schw채짯chen bei der CPU oder bei der Infra짯struk짯tur (Durch짯satz, Laten짯zen) ziem짯lich deut짯lich offen짯bart werden.

Was folg짯te, waren eine gan짯ze Rei짯he an Spe짯ku짯la짯tio짯nen. Die schlech짯ten L3-Cache- und Spei짯cher-Laten짯zen, die der AIDA64-Test aus짯spuckt, sol짯len daf체r ver짯ant짯wort짯lich sein. Oder der Win짯dows-Sche짯du짯ler, der Threads wahl짯los auf die ein짯zel짯nen Ker짯ne ver짯teilt auch 체ber einen CCX (CPU Core Com짯plex) hin짯weg und damit f체r Leis짯tungs짯ver짯lust sorgt. Zur Erin짯ne짯rung: Ryzen 7 쏶um짯mit Ridge besteht aus zwei CCX zu je 4 Ker짯nen und 8 MiB L3-Cache. Die bei짯den CCX sind via Fabric verbunden.

pcper.com hat daher ana짯ly짯siert, wie Win짯dows 10 ein짯zel짯ne Threads ver짯teilt. Dabei konn짯te wider짯legt wer짯den, dass sich wom철g짯lich der Bull짯do짯zer-Patch, der f체r Win짯dows 7 nach짯tr채g짯lich zur Instal짯la짯ti짯on bereit짯ge짯stellt wur짯de und in Win짯dows 10 ab Werk inte짯griert sein soll, nega짯tiv aus짯wirkt. Der Win짯dows-10-Sche짯du짯ler kann bei akti짯vier짯tem SMT durch짯aus zwi짯schen phy짯si짯schen und logi짯schen Ker짯nen unter짯schei짯den und belas짯tet bevor짯zugt 쐃ch짯te Ker짯ne und logi짯sche erst dann, wenn kei짯ne phy짯si짯schen mehr frei sind:


Quel짯le: pcper.com

Doch dann ging es ans Ein짯ge짯mach짯te. Die Redak짯teu짯re woll짯ten wis짯sen, ob der Win짯dows-Sche짯du짯ler auch die bei짯den CCXs erken짯nen und die Threads so legen kann, dass War짯te짯zeit und unn철짯ti짯ger Daten짯trans짯fer zwi짯schen den bei짯den CCX via Fabric m철g짯lichst ver짯mie짯den wird.


Quel짯le: pcper.com

Laut Mes짯sun짯gen der Tes짯ter kommt es dabei zu enor짯men Latenz짯un짯ter짯schie짯den. W채h짯rend die Kom짯mu짯ni짯ka짯ti짯on zwi짯schen den Ker짯nen eines CCX nur ca. 45 ns dau짯er짯te, stie짯gen die Latenz짯zei짯ten bei der Kom짯mu짯ni짯ka짯ti짯on zwei짯er Ker짯ne in ver짯schie짯de짯nen CCXs auf etwa 140 ns, also auf mehr als den 3멹achen Wert. Daher w채re ein Sche짯du짯ler-Patch von Micro짯soft, der die Ryzen-8-Kern-CPU wie ein Zwei-Sockel-Sys짯tem bestehend aus zwei 4멚ern-Pro짯zes짯so짯ren betrach짯tet, 체ber짯aus ange짯bracht. Aller짯dings kann der Win짯dows-10-Sche짯du짯ler nach Mei짯nung der Tes짯ter die Zen-CPU bereits jetzt durch짯aus kor짯rekt ansteu짯ern und das beschrie짯be짯ne Sze짯na짯rio ver짯mei짯den wo m철glich:

it vali짯da짯tes that Win짯dows 10 is cor짯rect짯ly enu짯me짯ra짯ting the core struc짯tu짯re of Ryzen and thus the sche짯du짯ling com짯pa짯ri짯sons we made abo짯ve are 100% accu짯ra짯te. Win짯dows 10 does not have a sche짯du짯ling con짯flict on Ryzen processors.

AMD sel짯ber bleibt bei sei짯ner Aus짯sa짯ge im Rah짯men eines AMA-Events auf Reddit.com direkt nach dem Launch, dass nicht der Win짯dows-Sche짯du짯ler das Haupt짯pro짯blem sei, son짯dern die Soft짯ware selbst. Das schreibt AMD in einer Stel짯lung짯nah짯me:

Final짯ly, we have review짯ed the limi짯t짯ed available evi짯dence con짯cer짯ning per짯for짯mance del짯tas bet짯ween Win짯dows짰 7 and Win짯dows짰 10 on the AMD Ryzen꽓 CPU. We do not belie짯ve the짯re is an issue with sche짯du짯ling dif짯fe짯ren짯ces bet짯ween the two ver짯si짯ons of Win짯dows. Any dif짯fe짯ren짯ces in per짯for짯mance can be more likely attri짯bu짯ted to soft짯ware archi짯tec짯tu짯re dif짯fe짯ren짯ces bet짯ween the짯se OSes.
[..]
AMD belie짯ves that the Win짯dows짰 10 thread sche짯du짯ler is ope짯ra짯ting pro짯per짯ly for 쏾en,

Unab짯h채n짯gig davon soll es (ver짯mut짯lich im April) einen Win짯dows-Patch geben. Die짯ser betrifft aller짯dings nicht den Sche짯du짯ler, son짯dern das Fea짯ture Core Par짯king, das ein짯zel짯ne Ker짯ne schla짯fen짯le짯gen und damit Strom spa짯ren kann. Dabei 체ber짯treibt es Win짯dows 10 aktu짯ell anschei짯nend ein wenig im Gegen짯satz zu Win짯dows 7, wie Com짯pu짯ter짯Ba짯se aus짯ge짯tes짯tet hat , was zu Leis짯tungs짯ver짯lust f체hrt, wenn das Ener짯gie짯sche짯ma auf 쏛us짯ba짯lan짯ciert steht.


Quel짯le: Com짯pu짯ter짯Ba짯se

Bis zur Ver짯철f짯fent짯li짯chung des Patches k철n짯nen sich Anwen짯der behel짯fen, in dem das Ener짯gie짯sche짯ma auf 쏦철chst짯leis짯tung gestellt wird. Aktu짯el짯le Intel-Pro짯zes짯so짯ren sind davon nicht betrof짯fen, da sowohl Kaby Lake als auch Sky짯la짯ke Core-Par짯king nicht nutzen.