Microsoft bringt kumulatives Update KB4073290 mit AMD-Patch

Im Zuge des Fli­ckens der diver­sen Sicher­heits­lü­cken im Umfeld moder­ner Out-of-Order-Pro­zes­so­ren hat­te Micro­soft Anfang Janu­ar ein Update-Paket namens KB4056892 geschnürt, das einen Teil der Angriffs­sze­na­ri­en Mel­tdown und Spec­t­re zumin­dest erschwe­ren soll. Tückisch: eini­ge älte­re AMD-Sys­te­me mit Ath­lon 64 oder Tur­i­on 64 CPUs boo­te­ten nach der Instal­la­ti­on nicht mehr, ver­hed­der­ten sich statt­des­sen in einer Blue­s­creen-End­los­schlei­fe. Micro­soft gab damals an, man habe von AMD feh­ler­haf­te Doku­men­ta­tio­nen zu gewis­sen Chip­sät­zen erhal­ten, wodurch es zu dem Feh­ler gekom­men sei. Man ver­sprach jedoch, zusam­men mit AMD an einem neu­en Update zu arbei­ten. Nähe­res sie­he Links unten.

Inzwi­schen hat Micro­soft ein ent­spre­chen­des Update her­aus­ge­bracht. Es trägt den Namen KB4073290 und alle Updates des Janu­ar Patch­days und zusätz­lich den Fix für älte­re AMD-Pro­zes­so­ren:

Ein Update ist ver­füg­bar, um das fol­gen­de Pro­blem zu behe­ben, das auf­tritt, nach­dem Sie Janu­ar 3, 2018-KB4056892 (OS Build 16299.192) instal­lie­ren:

- AMD-Gerä­te befin­den sich in einem nicht mehr start­fä­hi­gen Zustand

Das Paket kann im Micro­soft Kata­log her­un­ter­ge­la­den wer­den.