Intern: Großes (episches?) Webserver-Upgrade bei Planet 3DNow!

Lang­jäh­ri­ge Leser von Pla­net 3DNow!, immer­hin seit 1999 die Anlauf­stel­le für AMD-User im deutsch­spra­chi­gen Inter­net, wer­den sich erin­nern: im Jahr 2005 waren wir gezwun­gen, auf einen eige­nen Web­ser­ver umzu­zie­hen. Das dama­li­ge Pro­jekt rea­li­sier­ten wir zusam­men mit der Com­mu­ni­ty, wie hier über Fol­ge­links nach­zu­le­sen. Die­ser Web­ser­ver, bestückt mit AMD Opte­ron-Pro­zes­so­ren der K8-Fami­lie, ist mit eini­gen Upgrades aus der Anfangs­pha­se bis heu­te in Betrieb. Zwar wur­de der Ser­ver und des­sen Soft­ware durch unse­re Admins mj, tom­tur­bo und TiKu fort­wäh­rend auf dem aktu­el­len Sicher­heits­stand gehal­ten, die Hard­ware an sich jedoch wur­de seit 2010 nicht mehr ange­fasst. Sämt­li­che Kom­po­nen­ten sind also min­des­tens 8 Jah­re, eini­ge sogar 13 Jah­re alt.

Ange­sichts des­sen läuft der Ser­ver noch immer äußerst zufrie­den­stel­lend, aber natür­lich pla­gen uns schon seit gerau­mer Zeit diver­se Alters­schwä­chen. Eine der Fest­plat­ten macht Ärger, ein RAM-Modul pro­du­ziert immer mal wie­der ECC-Feh­ler­ein­trä­ge im Log­file und der jüngs­te Ver­such auf PHP7 zu aktua­li­sie­ren, um die alten CPUs zu ent­las­ten, hat­te genau den gegen­tei­li­gen Effekt, da ver­mut­lich noch nie­mand außer uns je ver­sucht hat, ein aktu­el­les PHP auf einem 2005er K8 aus­zu­füh­ren. Weil die alten Opte­rons zudem noch kein AES-NI ken­nen, behin­dert dies auch den über­fäl­li­gen Umstieg auf HTTPS.

Als neben­bei (aber den­noch äußerst zeit­in­ten­siv) betrie­be­nes Pro­jekt hat Pla­net 3DNow! natür­lich nicht die Res­sour­cen kom­mer­zi­el­ler News­diens­te im Inter­net. Daher woll­ten wir das drin­gend fäl­li­ge Hard­ware-Upgrade eigent­lich im Stil­len und mög­lichst güns­tig durch­füh­ren: ein momen­tan bil­lig zu bekom­men­der Opte­ron auf Bull­do­zer-Basis, ein paar SSDs, ein paar neue Fest­plat­ten, da mit dem Platt­form-Wech­sel auch der gan­ze PCI-X- und SCSI-Kram raus­flie­gen muss; alles auf klei­ner Flam­me, um wie­der etwas Luft zu bekom­men für die nächs­ten Jah­re.

Seit das geplan­te Upgrade jedoch in einem Neben­satz im Forum erwähnt wur­de, steht der har­te Kern der P3D-Com­mu­ni­ty Kopf. Auf expli­zi­ten Wunsch hin rück­ten wir Sup­port-Mög­lich­kei­ten her­aus. Seit­her wer­den wir über­schüt­tet mit klei­ne­ren und grö­ße­ren Zuwen­dun­gen aus der Com­mu­ni­ty, um uns beim not­wen­di­gen Ser­ver-Upgrade zu unter­stüt­zen. Über 1000 EUR sind so inner­halb von 2 Wochen bereits zusam­men­ge­kom­men. Dafür möch­ten wir uns an die­ser Stel­le schon mal herz­lich bedan­ken.

Inter­es­sant: vie­le der Unter­stüt­zer lie­ßen durch­bli­cken – mal mehr, mal weni­ger direkt – dass sie in einem Pla­net 3DNow! Web­ser­ver kei­nen Bull­do­zer sehen möch­ten; was teils gar die Moti­va­ti­on hin­ter der Unter­stüt­zung war. Oder anders for­mu­liert: Pla­net 3DNow! soll episch wer­den, also eine auf AMD Epyc basie­ren­de Platt­form erhal­ten. So wün­schen es sich vie­le in der Com­mu­ni­ty. So wie damals auf AMDs Aus­hän­ge­schild im Ser­ver-Seg­ment – den K8 – gesetzt wur­de, was ja durch­aus erfolg­reich war ange­sichts der biblisch lan­gen Onti­me, so soll nach den Stim­men im Forum im Jahr 2018 anschei­nend bevor­zugt auf einen Epyc gesetzt wer­den, nicht auf den unge­lieb­ten Bull­do­zer.

Epyc samt Main­board und vor allem RAMs ist natür­lich eine ande­re Haus­num­mer, als ein güns­tig ver­ramsch­ter Bul­li-Rest­pos­ten. Dazu noch der kom­plet­te Sto­ra­ge-Part, der erneu­ert wer­den muss, sowie die mitt­ler­wei­le 13 Jah­re alten Netz­tei­le. Der end­gül­ti­ge Kas­sen­sturz steht noch aus, aber dank unse­rer ein­ma­li­gen Com­mu­ni­ty ist ein anfangs für unmög­lich gehal­te­ner Epyc-Ser­ver mitt­ler­wei­le zumin­dest in Reich­wei­te gerückt. Wir hal­ten Euch dies­be­züg­lich im Forum auf dem Lau­fen­den.

Wer in den dama­li­gen News und Threads zum ers­ten Pla­net 3DNow! Web­ser­ver, der übri­gens – die Stamm­be­su­cher wis­sen es – “Das Boot” heißt, stö­bern möch­te, fin­det hier die ent­spre­chen­den Links: