Ger체cht: GeForce Partner Program: Mischt sich NVIDIA in die Markenstrategie der Hersteller ein?

Am 08. M채rz ver짯철f짯fent짯lich짯te Kyle Ben짯nett von Har짯dOCP einen Arti짯kel mit der 횥ber짯schrift GeForce Part짯ner Pro짯gram Impacts Con짯su짯mer Choice. Dar짯in dreh짯te sich alles um das GeForce Part짯ner Pro짯gram (GPP) von NVIDIA und des짯sen Fol짯gen. Auf짯grund des Schreib짯stils, der zum Gro횩짯teil nicht beleg짯ba짯ren Aus짯sa짯gen sowie einer vor짯sorg짯li짯chen Anwalts짯kon짯sul짯ta짯ti짯on sei짯tens Har짯dOCP traf der Bei짯trag auf ein geteil짯tes Echo. Eini짯ge sahen von Anfang an dunk짯le Wol짯ken am Hori짯zont auf짯zie짯hen, ande짯re war짯fen Kyle Ben짯nett ein schlech짯ten Stil und/oder einen per짯s철n짯li짯chen Rache짯feld짯zug vor.

Im Arti짯kel wird anfangs John Tee짯p짯le, sei짯nes짯zei짯chens Direk짯tor Part짯ner-Mar짯ke짯ting bei NVIDIA, zitiert:

In our latest effort to bet짯ter ser짯ve gamers, we쇑춓e intro짯du짯cing our GeForce Part짯ner Program.

The GPU and soft짯ware of a gam짯ing PC make all the dif짯fe짯rence in a gamer셲 expe짯ri짯ence. And tog짯e짯ther with our add-in card and sys짯tem part짯ners, we쇑춓e dedi짯ca짯ted to buil짯ding the best PC gam짯ing plat짯form bar-none this is the GeForce promise.

The GeForce Part짯ner Pro짯gram is desi짯gned to ensu짯re that gamers have full trans짯pa짯ren짯cy into the GPU plat짯form and soft짯ware they쇑춓e being sold, and can con짯fi짯dent짯ly sel짯ect pro짯ducts that car짯ry the NVIDIA GeForce promise.

This trans짯pa짯ren짯cy is only pos짯si짯ble when NVIDIA brands and part짯ner brands are con짯sis짯tent. So the new pro짯gram means that we셪l be pro짯mo짯ting our GPP part짯ner brands across the web, on social media, at events and more. And GPP part짯ners will get ear짯ly access to our latest inno짯va짯tions, and work clo짯se짯ly with our engi짯nee짯ring team to bring the newest tech짯no짯lo짯gies to gamers.

Part짯ners are sig짯ning up, fast. They see the bene짯fit of kee짯ping brands and com짯mu짯ni짯ca짯ti짯on con짯sis짯tent and transparent.

The pro짯gram isn셳 exclu짯si짯ve. Part짯ners con짯ti짯nue to have the abili짯ty to sell and pro짯mo짯te pro짯ducts from anyo짯ne. Part짯ners choo짯se to sign up for the pro짯gram, and they can stop par짯ti짯ci짯pa짯ting any time. There셲 no com짯mit짯ment to make any mone짯ta짯ry pay짯ments or pro짯duct dis짯counts for being part of the program.

GPP ensu짯res our engi짯nee짯ring and mar짯ke짯ting efforts sup짯port brands con짯su짯mers asso짯cia짯te with GeForce. That trans짯pa짯ren짯cy will give gamers the con짯fi짯dence nee짯ded to make their purcha짯se, whi짯che짯ver pro짯ducts they choose.

Klingt eigent짯lich wie eine gute Geschich짯te, w채re da nicht eine der Bedin짯gun짯gen f체r GPP, wel짯che Har짯dOCP in Erfah짯rung gebracht haben will:

In order to have access to the GPP pro짯gram, its part짯ners must have its 쏥am짯ing Brand Ali짯gned Exclu짯si짯ve짯ly With GeForce. I have read docu짯ments with this requi짯re짯ment spel짯led out on it.

Angeb짯lich ver짯pflich짯ten sich Teil짯neh짯mer am GeForce Part짯ner Pro짯gram, ihre Gam짯ing-Mar짯ke aus짯schlie횩짯lich mit GeForce-Pro짯duk짯ten zu f체h짯ren. Ver짯kn체pft man die짯se im Raum ste짯hen짯de For짯de짯rung mit dem fett짯ge짯druck짯ten Abschnitt der Aus짯sa짯ge von John Tee짯p짯le, so zeich짯net sich m철g짯li짯cher짯wei짯se die Trag짯wei짯te des The짯mas ab. Ent짯we짯der, der Her짯stell짯ler bekommt recht짯zei짯tig Zugang zu neu짯er Tech짯nik und erh채lt Sup짯port, muss daf체r aber eine eige짯ne GeForce-Mar짯ke eta짯blie짯ren, oder aber er geht beim Launch neu짯er Tech짯no짯lo짯gie m철g짯li짯cher짯wei짯se leer aus. In vie짯len Reak짯tio짯nen auf den Har짯dOCP-Arti짯kel wur짯den sol짯che Metho짯den sei짯tens NVIDIA stark bezwei짯felt. Doch ein K철rn짯chen Wahr짯heit scheint in der Sache drin zu stecken.

Denn wie die Kol짯le짯gen von 3DCenter berich짯ten, sind kei짯ne Gam짯ing-X-Gra짯fik짯kar짯ten mit AMD-Gra짯fik짯chips mehr auf der eng짯li짯schen Web짯pr채짯senz von MSI gelis짯tet. Auf der deut짯schen Sei짯te sind die Kar짯ten noch auf짯find짯bar, ein Ver짯schwin짯den d체rf짯te aber vor짯pro짯gram짯miert sein.

Sofern sich die kom짯plet짯te Trag짯wei짯te bewahr짯hei짯ten soll짯te, so stellt sich nat체r짯lich umge짯hend die Fra짯ge, ob solch ein Vor짯ge짯hen 체ber짯haupt erlaubt ist. NVIDIA wur짯de sei짯tens Har짯dOCP und ande짯ren Redak짯tio짯nen um eine Stel짯lung짯nah짯me gebe짯ten. Bis heu짯te gibt es kei짯ne offi짯zi짯el짯le Ant짯wort bzw. Klar짯stel짯lung. Ledig짯lich der Fakt, dass Her짯stel짯ler selbst짯ver짯st채nd짯lich meh짯re짯re Mar짯ken ver짯trei짯ben k철n짯nen, soll von NVIDIA best채짯tigt wor짯den sein. Und genau die짯ser Sach짯ver짯halt macht die recht짯li짯che Ein짯sch채t짯zung kom짯plex. Denn NVIDIA ver짯bie짯tet damit nicht den Ver짯kauf von Kon짯kur짯renz짯pro짯duk짯ten, son짯dern 쐍ur unter dem sel짯ben Namen. Man wird argu짯men짯tie짯ren, dass Her짯stel짯ler, statt AMD aus den bestehen짯den Mar짯ken wie MSI Gam짯ing X, ASUS ROG Strix oder Giga짯byte Aorus zu ver짯ban짯nen, eine neue und eigen짯st채n짯di짯ge Mar짯ke f체r NVIDIA auf짯le짯gen k철nn짯ten. Oder eine eige짯ne Mar짯ke f체r AMD auf짯le짯gen und die bestehen짯de Mar짯ke auf NVIDIA umwid짯men. Oder soll짯te das 체ber짯haupt ein Pro짯blem sein ein짯fach nicht dem GPP bei짯tre짯ten. Inso짯fern schei짯nen die Her짯stel짯ler recht짯lich gese짯hen aus짯rei짯chend Wahl짯m철g짯lich짯kei짯ten zu haben, wel짯che in Wahr짯heit aber nicht wirk짯lich exis짯tie짯ren. Wie gesagt, soll짯te das alles 체ber짯haupt zutreffen.

Falls Kyle Ben짯nett recht hat, so mischt sich NVIDIA damit aktiv in die Mar짯ken짯stra짯te짯gie der Her짯stel짯ler ein. Fak짯tisch wer짯den ver짯mut짯lich alle teil짯neh짯men짯den Her짯stel짯ler dann die bestehen짯den Gam짯ing-Brands auf NVIDIA umwid짯men (m체s짯sen). Der End짯ver짯brau짯cher schaut dann (zumin짯dest vor짯erst) in die R철h짯re. Soll짯ten die Her짯stel짯ler 체ber짯haupt gewillt sein, neue Gam짯ing-Mar짯ken f체r AMD zu ent짯wi짯ckeln, so ist die짯ser Schritt mit Zeit und Kos짯ten ver짯bun짯den. Eine neue Mar짯ke zu plat짯zie짯ren pas짯siert nicht von heu짯te auf mor짯gen, ist mit finan짯zi짯el짯lem und per짯so짯nel짯lem Auf짯wand ver짯bun짯den und ben철짯tigt auch Zeit, um zu pr체짯fen, ob die neu ent짯wi짯ckel짯te Mar짯ke nicht viel짯leicht schon ander짯wei짯tig gesch체tzt wur짯de. Und da m철g짯li짯cher짯wei짯se sogar bereits vor짯han짯de짯ne Hard짯ware짯l철짯sun짯gen aus dem Pro짯dukt짯port짯fo짯lio der Her짯stel짯ler getilgt wer짯den, k철nn짯te Kyle Ben짯net mit sei짯ner Schluss짯fol짯ge짯rung rich짯tig lie짯gen: Das GeForce Part짯ner Pro짯gram wirkt sich nega짯tiv auf die Aus짯wahl des Kun짯den aus. Denn die bes짯ten Gra짯fik짯kar짯ten im Cus짯tom-Design wer짯den nun짯mal unter den Gam짯ing-Mar짯ken der Her짯stel짯ler vertrieben.

Glaubt man den Reak짯tio짯nen im Web, so sind mitt짯ler짯wei짯le alle Her짯stel짯ler nicht mehr bereit, 체ber das GeForce Part짯ner Pro짯gram zu spre짯chen. Es w채re ein Leich짯tes, die im Raum ste짯hen짯den Anschul짯di짯gun짯gen zu ent짯kr채f짯ten. Doch weder tut dies NVIDIA noch neh짯men die Her짯stel짯ler Stel짯lung dazu. Auch das wirkt auf uns eher wie eine Best채짯ti짯gung zum Thema.

Bei allen Kon짯junk짯ti짯ven: Neh짯men wir an, Har짯dOCP lie짯gen mit ihrer Ein짯sch채t짯zung rich짯tig und der recht짯li짯che Aspekt wur짯de von NVIDIA im Vor짯feld sorg짯f채l짯tig abge짯kl채rt. Dann mag die Sache recht짯lich zwar in Ord짯nung sein, ethisch und mora짯lisch ist die Sache aber 채u횩erst zwei짯fel짯haft. NVIDIA will sei짯ne Markt짯macht zemen짯tie짯ren, ohne R체ck짯sicht auf Ver짯lus짯te. Da bleibt nur zu hof짯fen, dass zumin짯dest die Wett짯be짯werbs짯h체짯ter auf짯merk짯sam mitlesen