Pentathlon 2018: Die Ergebnisse

Der ers­te Staub hat sich gelegt, die Rech­ner küh­len lang­sam ab. Am ver­gan­ge­nen Sams­tag um 02:00 MESZ ist der Pent­ath­lon 2018 zu Ende gegan­gen. Als Ers­tes hat es SETI.USA durch die Ziel­li­nie geschafft. Alle fünf Gold­me­dail­len konn­ten abge­räumt und damit ein unum­strit­te­ner Sieg ein­ge­fah­ren wer­den. Pla­net 3DNow! gra­tu­liert zu den Medail­len und dem Gesamt­sieg. Mit vier Sil­ber­me­dail­len und einem fünf­ten Platz konn­te sich das Team vom “grü­nen Pla­ne­ten” in der Gesamt­wer­tung den zwei­ten Platz sichern. Gleich danach schafft es Team Chi­na mit einer guten Leis­tung auf Platz drei. Auf vier und fünf lan­de­ten die Teams von SETI.Germany bezie­hungs­wei­se CNT.

Bei Team Pla­net 3DNow! wur­de wie­der ein­mal Him­mel und Höl­le in Bewe­gung gesetzt um so viel “Power” wie mög­lich abzu­lie­fern. Vie­le Unter­stüt­zer wur­den schnell zusam­men­ge­trom­melt, dar­un­ter fan­den sich Neu­ein­stei­ger sowie alt­ge­dien­te Vete­ra­nen. Es war ein Stell­dich­ein von bekann­ten und neu­en Namen, die viel zu bespre­chen hat­ten und so kam der Pent­ath­lon-Thread auf rund 1.800 Posts und fast 60.000 Clicks. Wir wol­len uns bei jedem Unter­stüt­zer, unab­hän­gig davon wie viel er gerech­net hat, bedan­ken. Ohne den groß­ar­ti­gen Zusam­men­halt wäre kein so gutes Ergeb­nis mög­lich gewe­sen. Wir hof­fen auch im Jahr 2019 wie­der so erfolg­reich antre­ten zu kön­nen. Bis dahin bleibt und nur zu sagen:
Dan­ke und immer eine WUbrei­te Credits unter dem Kiel!