AMD verklagt MediaTek wegen Patentverletzung

Nach­dem AMD bereits Anfang 2017 gegen meh­re­re Fir­men wie LG Elec­tro­nics, VIZIO, Media­Tek und Sig­ma wegen Patent­ver­let­zun­gen vor­ge­gan­gen war und sich im letz­ten Jahr mit LG außer­ge­richt­lich einig­te, wäh­rend VIZIO und Sig­ma in einem Fall einer Patent­ver­let­zung für schul­dig gespro­chen wur­den, klagt der Chip­her­stel­ler nun erneut gegen Media­Tek.

AMD gibt an, dass Media­Tek mit einer Rei­he von Pro­duk­ten zwei Paten­te für Gra­fik­pro­zes­so­ren und APUs ver­let­zen soll und hat am 10. Janu­ar 2019 Kla­ge beim Bun­des­ge­richt in Wilming­ton im US-Bun­des­staat Dela­ware ein­ge­reicht.

Ziel der Kla­ge sind alle Gerä­te und inte­grier­ten Schalt­krei­se Media­Teks, die auf GPU-Designs der ARM-Seri­en Utgard, Mid­gard und Bif­rost set­zen. Dazu zäh­len zahl­rei­che Sys­tem-on-a-Chip-Pro­duk­te mit der Mali-Gra­fik­pro­zes­sor-Fami­lie, die in Smart­pho­nes und Tablets zum Ein­satz kom­men.

 Link zum The­ma:

Quel­le: