AMD Ryzen 9 3950X — Tests und Reviews in der Übersicht

Ver­füg­bar ist der 16-Ker­ner von AMD erst am 25.11. für eine unver­bind­li­che Preis­emp­feh­lung von 820€, aber die ers­ten Reviews des Ryzen 9 3950X sind bereits seit heu­te online und das Fazit fällt fast ein­heit­lich aus — so einen Pro­zes­sor gab es im nor­ma­len Desk­top­be­reich noch nie.

Herbst_2019_desktop_update_2

 

AMD setzt mit dem Ryzen 9 3950X ein Zei­chen. Die Kali­for­ni­er zei­gen, dass es im Desk­top-Bereich kei­ne jah­re­lan­ge Sta­gna­ti­on geben muss. Ryzen 1000 hat 2017 die Ker­ne ver­dop­pelt, Ryzen 3000 tut dies zwei Jah­re spä­ter erneut. Ja, der Preis mag hoch sein, doch ange­sichts der Leis­tung ist das qua­si geschenkt.”

Am Ende des Tests springt für den AMD Ryzen 9 3950X nach dem Ryzen 3600, Ryzen 3700X und Ryzen 3900X auch für das 16-Kern-Modell eine Com­pu­ter­Ba­se-Emp­feh­lung her­aus. Noch nie in der Geschich­te der CPUs war eine Pro­dukt­fa­mi­lie so gut mit so weni­gen Model­len abge­stimmt, vier von sechs Matis­se-Pro­zes­so­ren sind am Ende emp­feh­lens­wert. ”

Sat­te 16 Ker­ne — das gab in der Mit­tel­klas­se bis­her noch nicht. Wir fin­den es beein­dru­ckend, wie AMD inner­halb von gut zwei Jah­ren aus­ge­hend von Quad­cores die Anzahl der CPU-Ker­ne im Mid­ran­ge-Seg­ment qua­si ver­vier­facht hat — die Modu­le der Bull­do­zer-Archi­tek­tur ein­mal außen vor gelas­sen. Der Ryzen 9 3950X lie­fert eine extrem hohe Leis­tung ab, die selbst in gut ska­lie­ren­den Workloads wie Blen­der oder Cine­bench der eines Thre­ad­rip­per 2970WX mit 24 Ker­nen nahe kommt.”

Der Ryzen 9 3950X ist der schnells­te Pro­zes­sor, den es für die Main­stream-Platt­for­men AM4 bezie­hungs­wei­se LGA1151v2 gibt. AMD lässt mit der 16-Kern-CPU die Gren­zen zwi­schen High-End-Desk­top (HEDT) und “Main­stream” ver­schwim­men und genau dort dürf­te er sei­ne Käu­fer fin­den: Nut­zer, die mit Anwen­dun­gen vie­le Rechen­ker­ne aus­las­ten kön­nen, aber nicht die Anschluss­viel­falt einer teu­ren HEDT-Platt­form wie TRX40, X399 oder LGA2066 benö­ti­gen – die­se Nische besetzt der Ryzen 9 3950X per­fekt.”

 

Englischsprachige Reviews:

For users who want the best wit­hout going to the high-end desk­top, the Ryzen 9 3950X has the best over­all score out of all the chips we’ve ever tested.

If you thought the 3900X did­n’t have enough power, the 3950X is your ans­wer.”

AMD says that it ful­ly expec­ts the Ryzen 9 3950X to be com­pe­ti­ti­ve with Intel’s new ‑10980XE, but Intel also has its 14C/28T10940X at $784, which aligns neat­ly with the 3950X’s pri­cing. We’­re sure that you’ll see reviews of both of tho­se com­pe­ting pro­duc­ts short­ly.

But we don’t think tho­se chips will chan­ge the land­s­cape much, the Ryzen 9 3950X just has too much to offer at a much lower over­all cost.”

The 16-core Ryzen 9 3950X is a beast that fills the Ryzen 3000 pro­duct stack for the year 2019 and while the num­ber of CPU cores is over­kill for most of us, I stand by my 8‑core recom­men­da­ti­on for main­stream. Soon you’ll see Intel’s 18-core Core i9-10980­XE launch as well, we pre­dict a pro­per fight among the two (we’ll check out that proc as well). But my man, what a power­house of a con­su­mer-tar­ge­ted Ryzen 9 3950X is, just ama­zing.”

The Ryzen 9 3950X is the most impres­si­ve CPU we have seen from AMD, not only when it comes to bea­ting Intel, but also when it comes to taking full advan­ta­ge of the new 7nm pro­cess and micro­ar­chi­tec­tu­re.

We are so impres­sed by this CPU, but we will say that at $750, AMD is pri­cing it in sca­le to what the 3900X costs in regards to pri­ce per core, but AMD doe­s­n’t have to budge too much in that regard becau­se of the per­for­mance.”

If it sounds like we’­re impres­sed with the Ryzen 9 3950X, then we are, becau­se it offers an easy path for pro­per HEDT per­for­mance for the mil­li­ons alrea­dy invested in the AM4 plat­form, as well as ple­nty of expan­si­on pos­si­bi­li­ties on the latest PCIe 4.0‑compatible X570 chip­set. Ryzen 9 3950X is not cheap, but it doe­s­n’t need to be, and its arri­val asks serious ques­ti­ons for work­sta­tion users who are used to lay­ing down big bucks for expen­si­ve plat­forms.”

AMD has deli­ve­r­ed a per­for­mance king for the cost-effec­tive, main­stream AM4 plat­form that is power­ful enough to wipe out much of AMD’s and Intel’s HEDT offe­rings. All that whilst main­tai­ning laug­ha­b­ly good power effi­ci­en­cy.

Youtube:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.